Samstag, 25. Mai 2024

Grüner Wahnsinn: Energiewende kostet bis 2035 weitere 1,2 Billionen Euro

Die Energiewende der Ampelregierung wird immer mehr zum Desaster. Gerade auch ökonomisch: bis 2035 kommen auf die Bürger voraussichtlich insgesamt 1,214 Billionen Euro Kosten zusammen. Eine weitere Verarmung Deutschlands scheint damit vorprogrammiert. Ein Gastbeitrag von Prof. Alexander Dilger

Auswirkung auf Kohlenstoffdioxidemissionen weltweit unbedeutend

Das Ziel ist vor allem die Einsparung von Kohlenstoffdioxidemissionen, wobei diese global immer noch ansteigen und auch die Wirkung weltweit ist. Bei so hohen Ausgaben gibt es natürlich Rückwirkungen auf die Bruttowertschöpfung. Diese könnte um bis zu 1,5 Prozent bzw. 52 Milliarden Euro pro Jahr steigen, wovon allerdings bislang nur gut die Hälfte realisiert wird.

Vor allem liegen diese Steigerungen des BIP deutlich unter den Kosten von rund 100 Milliarden Euro pro Jahr. Netto werden wir also ärmer dadurch und eine effizientere sowie international abgestimmte Klimaschutzpolitik wäre deutlich besser, sowohl für den Wohlstand als auch die Umwelt.

Der Beitrag erschien zuerst auf dem Blog von Alexander Dilger.

***

Als regierungskritischem Portal wurde und wird PP die Arbeit auch derzeit schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL (Stichwort Schenkung)

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

PP-Redaktion
PP-Redaktion
Eigentlich ist PP nach wie vor ein Blog. Dennoch hat sich aufgrund der Größe des Blogs inzwischen eine Gruppe an Mitarbeitern rund um den Blogmacher Dr. David Berger gebildet, die man als eine Art Redaktion von PP bezeichnen kann.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL