Samstag, 24. Februar 2024

Habeck beruhigt: „Auch verprasste Steuergelder haben immer einen Empfänger!“

Nach seinen ebenso lustigen wie kompetenten Aussagen zu den unter ihm explosionsartig zunehmenden Insolvenzen, hat Habeck gestern bei „Anne Will“ erneut mit einer Aussage aufgewartet, die alles bisher Gesagte in den Schatten stellt.

„Manchmal mag man das so wahrnehmen, der Staat prasst mit Geld, und ich hör‘ solche Reden auch im Bundestag. Aber die Gelder haben ja immer einen Empfänger, der (?) geht ja immer irgendwohin…“

Kurzum: Macht euch keine Gedanken, wenn die Regierung Geld zum Fenster hinauswirft, denn es ist ja nicht verloren, es geht nur woanders hin: Von Euren Taschen in die Händen von Freunden, Parteigenossen, oder eben irgendwohin, wo die verhassten „Kartoffeln“ nichts davon haben.

Irgendwohin, nur nicht zugunsten der eigenen Nation …

Wer denkt da nicht unwillkürlich an den Habeck-Graichen-Clan und die Gelder, die ja immer irgendwohin gegangen sind. Oder an die großzügigen Ausgaben an irgendwohin in der Welt, während hier vor allem alte und junge Menschen immer mehr ums tägliche Brot zu kämpfen haben:

***

Dass PP trotz anhaltenden Widerstands auf verschiedenen Ebenen weitermachen kann, ist den treuen Lesern zu verdanken, die mich finanziell unterstützt haben. Ihnen an dieser Stelle mein ganz großes Dankeschön!

PAYPAL (Schenkung)

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL