Sonntag, 21. Juli 2024

Nach Imagefilm-Panne: CDU veröffentlicht ursprünglich geplantes Image-Video

(David Berger) Voller Häme spotteten die deutschen Medien über die CDU. Der Grund: in einem Imagefilm wurde das Reichstagsgebäude in Berlin mit dem georgischen Präsidentenpalast in Tiflis verwechselt. Jetzt wird klar: Das Video sollte so nie online gehen, Merz war einfach aus der Maus ausgerutscht. Jetzt gibt es das eigentliche Video, das viel besser zu der gemerkelten CDU passt.

Die täglich ansteigende Zustimmung der deutschen Bevölkerung zu AfD und den Freien Wählern Aiwangers hat die Union aufgeschreckt. Eine neue PR-Kampagne soll nun den Ruf der CDU als Partei, die sich nicht v.a. für die Pharmaindustrie, für Afrika, die Ukraine oder die USA  interessiert, sondern sich „Dem Deutschen Volke“ verpflichtet fühlt, wiederherstellen.

Starkes Zeichen gesetzt

Mit Bildern aus Deutschland und großen CDU-Politikern (u.a. Mutti Merkel) sollen die Bürger für das Motto „Für die Erneuerung. Für den Zusammenhalt. Für die CDU“ gewonnen werden. Bilder aus Deutschland? Naja, zumindest, was man in der CDU-Bubble dafür hält:

„Unser starkes Zeichen“ – Kann man so sagen …

CDU präsentiert nun den eigentlichen Imagefilm: Sauerkraut und Bier

Die Union reagierte schnell und stellte kurz darauf die eigentlich geplante Version ins Netz. Herr Merz sei, aus lauter Aufregung, weil die kleinen Paschas vor seiner Tür solchen Lärm gemacht hätten, auf der Maus ausgerutscht und habe daher eine vorläufige Version freigeschaltet.

 

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL