Dienstag, 18. Juni 2024

Gruppenvergewaltigung: „5 türkische Deutsche und ein Türke auf Mallorca“ (Update)

… so ähnlich lautet eine Schlagzeile der FAZ von heute Nachmittag: „Vorwurf der Vergewaltigung – deutsche Mallorca-Urlauber festgenommen“. Update: Jetzt kommt heraus: Worüber viele lokale und internationale Medien bei der Berichterstattung nicht sprachen: Die sechs Männer in Gewahrsam haben allesamt einen Migrationshintergrund(Bild).

In dem Bericht heißt es: „Wegen einer möglichen Gruppenvergewaltigung am Ballermann auf Mallorca hat die spanische Polizei sechs junge Urlauber aus Deutschland festgenommen. Zumindest einigen von ihnen werde die Vergewaltigung einer etwa 20 Jahre alten deutschen Touristin vorgeworfen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Alle sechs wurden von der Polizei am Freitag in das Hotel gebracht, wo sich die Tat ereignet haben soll, wie ein dpa-Fotograf vor Ort bestätigte.“

Dann warens nur noch 5

Polizeiangaben zufolge soll es sich um sechs junge Männer handeln, die alle Anfang 20 sind und in Deutschland leben. Bei dem Opfer handelt es sich um eine 18-Jährige. Zunächst hatte die Polizei von sechs Deutschen gesprochen, nun muss sie einräumen, dass einer (noch) nicht die deutsche, sondern nur die türkische Staatsbürgerschaft besitzt.

(Update) Inzwischen räumen spanische Medien ein, dass es sich bei den fünf anderen Männern um Türken mit deutschen Pass handelt:

„La ‚manada‘ alemana grabó la violación a la joven de 18 años y de la misma nacionalidad en un hotel de la Platja de Palma. Los investigadores de la Policía Nacional han encontrado varios vídeos en los teléfonos móviles que intervinieron a los seis detenidos, de entre 21 y 23 años y origen turco.

Und auch die „Bild“ meldet heute, wovon viele bereits gestern ausgegangen waren: „Worüber viele lokale und internationale Medien bei der Berichterstattung nicht sprachen: Die sechs Männer in Gewahrsam haben allesamt einen Migrationshintergrund.“

Bezeichnenderweise heißen jetzt die Schlagzeilen bei der Mainstreampresse fast überall noch immer: „5 Deutsche auf Mallorca wegen Vergewaltigung festgenommen“ – oder ähnlich.

#Mallorca 🇪🇸

20yo German tourist gang-raped in hotel room.

Five young „German“ men and one Turk in custody.

Why do our girls keep falling for these guys?pic.twitter.com/mqgwA7lKHk

— Isolated Incidents (@diversity999x) July 14, 2023

Und der WDR 2 berichtet heute morgen ganz geframed von „6 Urlaubern aus Deutschland“

**

Erstartikel:

Hans, Klaus und Eberhard?

OK, das waren dann wohl Hans, Klaus und Eberhard?

Wer etwas Genauer recherchiert, der muss bei der Google-Suche nur nach Fotos der Deutschen suchen: Google-Suche: Vergewaltigung Mallorca. Dort wird er Fotos zum aktuellen Fall finden, auf denen die vermutlichen Vergewaltiger nicht zu erkennen sind. Aber wer sich frühere ähnliche Fälle von deutschen Vergewaltigern auf Mallorca anschaut, der wird schnell – wie der Bundestagsabgeordnete Seitz – erkenne, welche Deutsche Passinhaber das sind. Auch die Schilderung des Tathergangs beim ZDF ist aufschlussreich:

„Zum bisher bekannten Tathergang teilte die Polizei mit, einer der sechs Männer habe in der Nacht auf Donnerstag in der Partyhochburg am Ballermann eine Deutsche kennengelernt. Beide hätten einvernehmlichen Sex im Hotelzimmer des Mannes gehabt. Später seien fünf deutsche Freunde des Mannes hinzugekommen, von denen einige die Frau vergewaltigt haben sollen, die anderen hätten tatenlos zugeschaut, sagte ein Polizeisprecher.“

Außerdem sollen die Männer die Tat mit ihren, von der Polizei inzwischen beschlagnahmten Mobiltelefonen gefilmt haben.

Gruppenvergewaltiger laut Statistik

Man soll den Teufel nicht immer gleich an die Wand malen, aber ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass das sehr stark nach ähnlichen Fällen aus Deutschland klingt, bei denen die überwiegende Mehrzahl der Täter einen Migrationshintergrund haben

Faesers Migrationsparadies: Zahl der Gruppenvergewaltigungen auf Rekordhoch

Was waren das für Deutsche?

So verwundert es auch nicht, dass man nun das „Deutsche“ in den Pressemeldungen äußerst skeptisch aufnimmt. Auf Twitter etwa:

Ist das sowas wie 2019 auf #Mallorca? pic.twitter.com/brsYI72iC9

— HeiLender™ 🟣⚪🟢🕊️ (@Heilenderer) July 14, 2023

Ein weiterer Kommentar auf Twitter: „Als ich hörte, dass 6 „Deutsche“ auf Mallorca wegen Verdachts der Vergewaltigung bzw. unterlassene Hilfeleistung festgenommen wurden, habe ich mal nachgehakt vor Ort. Also Bio-Deutsche haben diese furchtbare Tat nicht begangen. Passdeutsche aus anderen Kulturen.“

Und MariaeGloria schreibt sarkastisch: „Den „Deutschen“ Üzgür, Serhat, Ali, Yavuz wurde es in den Bädern im Shithole zu langweilig, da hammse ihre Aktivitäten lieber nach Mallorca an den Ballermann verlegt.“

 

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL