Samstag, 20. April 2024

„Ich sehe eine Übersterblichkeit aufgrund der MRNA-Impfung“

Am 19. April 2023 ist ein aufschlussreiches Interview mit dem renommierten Pathologen Prof. Dr. Arne Burkhardt erschienen. Auf 1 interviewt ihn über seine fortlaufenden pathologischen Untersuchungen. Als Zweitgutachter wurde er beauftragt, die Obduktionen von deutschen und ausländischen Pathologen sowie Rechtsmedizinern zu beurteilen.

Es besteht kein Zweifel an den schweren und schwersten Nebenwirkungen. Die Spike-induzierte immunologische Autoaggression beeinträchtigt nicht nur die Spermiengenese und die Fruchtbarkeit bei Männern, sondern auch die Eierstöcke der Frauen. Auch konnten Spikeprotein in den Placentaproben nachgewiesen werden.

„Quallenartige“ Klumpen

Des Weiteren konnten bei der Blutentnahme von Lebenden nach der Zentrifugierung merkwürdige „quallenartige“ Klumpen beobachtet werden, die sich scheinbar bei Verstorbenen dann hin zu „Blut-Klötzen“ weiterentwickelt haben. Ursache hierfür ist ein Endothelschaden, sprich eine Zerstörung der Gefäßauskleidung.

„Es braucht Veränderungen in der wissenschaftlichen Aufarbeitung. Weg von der Einzelfallbeobachtung hin zur systematischen kontrollierten Erfassung von Geimpften. Impfschäden gehören im Totenschein und bei der Obduktion konstatiert und miterfasst.“ 

PP-Redaktion
PP-Redaktion
Eigentlich ist PP nach wie vor ein Blog. Dennoch hat sich aufgrund der Größe des Blogs inzwischen eine Gruppe an Mitarbeitern rund um den Blogmacher Dr. David Berger gebildet, die man als eine Art Redaktion von PP bezeichnen kann.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL