Samstag, 25. Mai 2024

Kein Großkreuz für Merkel

Es ist ein Satz, der Geschichte geschrieben hat. „Wir haben so vieles geschafft – wir schaffen das!“, sagt Kanzlerin Angela Merkel zu Beginn der „Flüchtlingskrise“. Nun soll sie das Großkreuz des Bundesverdienstkreuzes bekommen, die höchste Auszeichnung des Landes, das sie ruiniert hat.

Wann immer es darauf ankommt, sind wir – Bundesregierung, Länder und Kommunen – in der Lage, das Richtige und das Notwendige zu tun“, sagte sie. Und schließlich: „Deutschland ist ein starkes Land. Das Motiv, mit dem wir an diese Dinge herangehen, muss sein: Wir haben so vieles geschafft – wir schaffen das!“

Wir schaffen das! Wir schaffen das! Wir schaffen das!
Aber was genau haben „wir“ geschafft?

Jeden Tag kommen derzeit über 1000 Flüchtlinge nach Deutschland! Jeden Tag!
Während des Lockdowns gab es innerhalb des Landes Kontrollen an den jeweiligen Landesgrenzen, um das eigene Volk zu kontrollieren und zu drangsalieren.

Die Außengrenzen jedoch gleichen im Gegensatz dazu einer offenstehenden Haustür, an dem ein Schild steht mit der Aufschrift: „Herzlich Willkommen“.
Der Staat hat nicht nur den Überblick, sondern auch vollkommen die Kontrolle verloren.

Im mecklenburgischen 500-Einwohner-Dorf Upahl, soll ein Container-Dorf für bis zu 500 Flüchtlinge gebaut werden.  Räumungen von Altenwohnheimen und Wohnungen finden statt, um diese mit Flüchtlingen zu besetzen.  In vielen Städten jedoch fehlt es an Kindergartenplätzen.

Katastrophe bezahlbarer Wohnraum: In Berlin stehen 100 Menschen und mehr für eine Wohnungsbesichtigung an.
Die Stimmung in der Bevölkerung ist extrem angespannt. Die Wohnkosten steigen überproportional. Wohnraum ist knapp.

Viele Bürgermeister sind verzweifelt, weil wir es eben nicht schaffen!

Schlägereien, gewalttätige Angriffe und unkontrollierte Wutausbrüche durch Flüchtlinge sind in den Behörden an der Tagesordnung. Explodierende Zahlen von Vergewaltigungen und zahlreiche Morde bedrohen zunehmend das friedliche Zusammenleben in unserer Gesellschaft.

Geltendes Recht wird bei der illegalen Einreise von sogenannten Flüchtlingen außer Kraft gesetzt.

In Thüringen hat Merkel die Wahl eines demokratisch gewählten Ministerpräsidenten rückgängig machen lassen.
Damit hat sie unserer parlamentarischen Demokratie immensen Schaden zugefügt. Dieser Vorgang wurde bis heute nicht aufgearbeitet.

Angela Merkel hat in 16 Jahren Kanzlerschaft Deutschland in vielen Bereichen an den Rand des Ruins gebracht. Die Infrastruktur im Land ist in bedeutendem Umfang marode und abgeschrieben. Gleichzeitig verteilen wir Milliarden Euro an korrupte Regierungen im Ausland.

Ihren Eid, zum Wohle des Deutschen Volkes zu handeln, hat sie mit ihren mehrfach Handlungen gebrochen.

Sie verdient es daher nicht, diese Ehrung entgegenzunehmen.

Hier kann die Petition unterschrieben werden: Kein Großkreuz für Merkel

PP-Redaktion
PP-Redaktion
Eigentlich ist PP nach wie vor ein Blog. Dennoch hat sich aufgrund der Größe des Blogs inzwischen eine Gruppe an Mitarbeitern rund um den Blogmacher Dr. David Berger gebildet, die man als eine Art Redaktion von PP bezeichnen kann.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL