Samstag, 28. Januar 2023

Freitod nach „Impfschaden“ – Ein Weckruf

(mwgfd) Der tragische Fall des jungen Studenten und Leistungssportlers Stephan Haider Dr. Ronald Weikl im Gespräch mit dem Rechtsanwalt Dr. Roman Schiessler, dem Vater von Stephan, sowie dem Pathologen Prof. Arne Burkhardt.

In diesem Video wird der sehr tragische, traurige Fall des jungen 22-jährigen Studenten und Leistungssportlers Stephan Haider vorgestellt, der sich im August dieses Jahres das Leben genommen hat, wohl aus dem Grund, weil er so massive Schäden durch die sog. „Covid-Impfung“ erlitten hat, dass es ihm nicht mehr möglich war, seiner Leidenschaft dem Leistungsschwimmen nachzugehen, und er deswegen für sich den Freitod gewählt hat.

Der Arzt und stellvertretende Vorsitzende der MWGFD e.V. spricht hierzu mit dem Vater des Verstorbenen, dem österreichischen Rechtsanwalt Dr. Roman Schiessler sowie dem Pathologen Prof. Arne Burkhardt, der mit seinem Team die Gewebsproben des Verstorbenen untersucht hat und dabei eindeutig als Grund für die schweren Schäden an Herz und Aorta des jungen Mannes die Folgen der Impfung verantwortlich machen konnte.

Kein Einzelfall

Stephan Haider ist kein Einzelfall. Er teilt dieses Schicksal mit Tausenden anderen jungen Menschen, die durch die genbasierten sog. „Impfstoffe“ schwer geschädigt oder gar zu Tode gekommen sind. Es ist zu hoffen, dass dieses Video ein eindringlicher Weckruf an alle Mitmenschen ist, die noch Herz und Verstand haben, und aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit in der Lage sind, einen Beitrag zu leisten, dass dieses himmelschreiende Verbrechen so schnell wie möglich beendet wird, und die Schuldigen, und ganz besonders auch die Strippenzieher im Hintergrund zur Rechenschaft gezogen werden.

Hier sei besonders appelliert an alle Kolleginnen und Kollegen in den Medizinberufen und in der Wissenschaft, an alle Journalisten, die sich dem Pressekodex verpflichtet fühlen, an alle Juristen, insbesondere auch die im Staatsdienst, als Staatsanwälte und Richter tätigen, die sich ihres geleisteten Eides auf das Grundgesetz, auf Recht und Wahrheit zum Wohle aller Menschen entsinnen, an Politiker aller Parteien, die sich noch ihres Wählerauftrages bewusst sind, an alle Beamten, Lehrer Polizisten, Staatsschützer und natürlich an jeden Menschen, der gewillt ist, diese wichtigen Botschaften an seine Mitmenschen weiter zu geben.

Strafanzeigen und Klagen

Alle Geschädigten und Ihre Angehörigen seinen hier aufgerufen, sich Dr. Roman Schiessler und anderen Rechtsanwaltskollegen anzuschließen, die jetzt in den verschiedensten Ländern Strafanzeigen und Klagen einreichen, gegen die für die Impfstoffzulassung zuständigen Behörden, gegen die Impfstoffhersteller selbst und auch gegen die Impfärzte, die oft allzu leicht und ohne die vorgeschriebene ausführliche Aufklärung, ihren Patienten diese nur bedingt zugelassenen, genbasierten Injektionen verabreicht haben. Ein konzertiertes, länderübergreifendes Vorgehen ist hier sicherlich sehr von Vorteil.

PP-Redaktion
PP-Redaktion
Eigentlich ist PP nach wie vor ein Blog. Dennoch hat sich aufgrund der Größe des Blogs inzwischen eine Gruppe an Mitarbeitern rund um den Blogmacher Dr. David Berger gebildet, die man als eine Art Redaktion von PP bezeichnen kann.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL