Mittwoch, 30. November 2022

Grandioser Ermittlungserfolg: Oma (75) festgenommen, die Lauterbach entführen wollte

(David Berger) Gerade nochmal gut gegangen, werden sich viele denken, die unser Land und seine wunderbare Regierung lieben. Denn Ermittlern ist es nun gelungen, die Rädelsführerin einer hoch gefährlichen Gruppe festzunehmen, die Karl Lauterbach entführen und so Deutschland ins totale Chaos stürzen wollte.

Karl Lauterbach kann aufatmen. Auf Twitter schreibt er: „Ich bedanke mich bei den Kollegen des BKAs, die jeden Tag auch ihre Gesundheit für meinen Schutz riskieren“ – Der Hintergrund: Die mutmaßliche Rädelsführerin einer Telegram-Gruppe, die den verdienstvollen Minister und Professor entführen und damit zugleich unseren Staat lahmlegen wollte ist gefasst.

Geheimcode Klabautermann

Zu den Hintergründen hatte PP bereits im April besorgt berichtet:

Gekonnte ARD-Satire: „Querdenker wollten Lauterbach entführen“

Elisabeth R. (75): Rädelsführerin der Terrorgruppe Klabautermann

Nach SPIEGEL-Informationen „handelt es sich bei der Verdächtigen um die 75-jährige Elisabeth R. aus Mittelsachsen. Die Ermittler schreiben ihr eine ideologische Führungsrolle innerhalb der Gruppierung zu. Wie der SPIEGEL aus Ermittlerkreisen erfuhr, soll R. dem administrativen Arm der Bewegung vorgestanden haben. Daneben soll es einen militärischen Arm gegeben haben. Die Entführung Lauterbachs sollte nach Aussagen von Gruppenmitgliedern der Auftakt zu einem Staatsstreich sein.“

Zudem soll die Verdächtige studierte Theologin und bereits schon einmal als höchst gefährlich aufgefallen sein, als sie die gesamte Bundesregierung angezeigt hat.

Satire?

Der Spiegel weiter in seinem satireähnlichen Beitrag: „Die Gruppierung hatte es sich laut der Bundesanwaltschaft zum Ziel gesetzt, bürgerkriegsähnliche Zustände in Deutschland auszulösen und damit letztlich den Sturz der Bundesregierung und der parlamentarischen Demokratie herbeizuführen. »Hierzu war geplant, einen bundesweiten ›Black Out‹ durch Beschädigung oder Zerstörung von Einrichtungen zur Stromversorgung herbeizuführen«, hieß es. Bei der geplanten Entführung Lauterbachs soll auch die Tötung von Personenschützern erwogen worden sein.“

Insgesamt dürfte die Nachricht nun bei der Regierung für große Erleichterung sorgen: Lauterbach kann sich nun mit seiner ganzen Kompetenz und  unerschütterlichen Kraft, die ihn selbst noch zu später Stunde twittern lässt, der Volksgesundheit widmen. Nie war das so wertvoll wie heute!

Hell’s Grannies

Ganz entscheidend zu dem unglaublichen Fahndungserfolg soll eine britische Serie beigetragen haben:

***

Als Corona-kritischem Portal wird PP die Arbeit immer noch schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL