Mittwoch, 30. November 2022

Pfizer-Anhörung im EU-Parlament: So wurden wir belogen

Bei einer Pfizer-Anhörung zur Zulassung der mRNA-Impfstoffe im EU-Parlament fragt ein Abgeordneter aus den Niederlanden: „Haben Sie vor Markteinführung untersucht, ob Ihr Impfstoff die Virusverbreitung stoppt?“ Die lachende Antwort der Pfizer-Direktorin: Nein!

Die Pfizer-Direktorin Small hat jetzt zugegeben, dass die sog. Covid19-Impfstoffe vor der Einführung nicht darauf getestet wurden, ob sie überhaupt eine Übertragung von Covid-19 verhindern!

(c) Twitter

Falsche Versprechen, bodenlose Hetze

Die Verhinderung einer Verbreitung (Seid solidarisch!) wurde immer wieder von den Herstellern und Politikern als Argument angeführt. Und diente der Justiz für bestimmte Berufe eine Impfpflicht einzuführen, die bis heute Bestand hat.

Während durch falsche Versprechen und bodenlose Hetze gegen Ungeimpfte unsere Gesellschaft noch tiefer als jemals zuvor gespalten, Familienfrieden und Freundschaften zerstört wurden, wurden einige wenige zu Millionären, andere machten eine politische Karriere, die ohne die Corona-Hysterie nie denkbar gewesen wäre.

Opfer rechnen ab: #wirhabenausgegrenzt trendet bei Twitter

Menschliche Untiefen

Auf beeindruckende Weise schildert ein Twitter-User seine Erfahrungen:

„Es ist immer wieder erschreckend, welch menschlichen Untiefen sich durch Corona offenbarten und immer noch offenbaren. An meinem Geburtstag meldete sich ein alter Freund telefonisch.

Nach den Glückwünschen sprachen wir über die alten Klassenkameraden. Als ich nebenbei das Wort „Coronaschwachsinn“ nutzte, traute er sich folgendes zu berichten: Seine Kumpels, die ihn seit über dreißig Jahren eng begleiteten, bezeichneten ihn als Mörder, weil er sich und seine kleine Tochter nicht hat impfen lassen. Er sei verantwortlich, für das Leid das Corona verursache. Und er könne gerne verrecken.

Menschen, die bis heute, dank der evidenzlosen Narrative von Fauci, Lauterbach und Co., nicht begreifen, dass die Impfung keinen Fremdschutz bietet und auch für den Selbstschutz nur äußerst fragwürdige Zahlenspiele existieren, erdreisten sich, menschenverachtenden Aussagen gegenüber jahrzehntelangen Kameraden zu äußern.

Das ist die Welt, zu der ein Volksverpetzer applaudiert. Zu der unsere Politiker applaudieren. An der sich die laben, die massiven Nutzen aus der totalitären Vorgehensweise ziehen. Ich habe meinem Freund für sein Durchhaltevermögen, seine Wachsamkeit und seinen Mut gedankt. Und ich habe Danke gesagt, dafür, dass er einer derjenigen ist, die nahezu alle Narrative zu Corona und Impfung da draußen lügen strafen. Danke dass es euch gibt!“

**

Als coronakritischem Portal wird PP die Arbeit derzeit auf besonders hinterhältig-perfidem Wege schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

 

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL