Freitag, 7. Oktober 2022

Kein Grund zum Feiern: 70 Jahre Verstaatlichung

Am 12.7.1952 beschloss die DDR dem selbstständigen Bauerntum den Garaus zu machen. Die private Landwirtschaft in der DDR wurde gewaltsam in Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaften (LPGs) überführt. 

Höfe samt Wiesen, Vieh und Äckern wurden zu „Genossenschaften“, die von Politbürokraten geleitet wurden. Dieser unfreiwillige Zusammenschluss von bäuerlichen Betrieben und deren entschädigungslose Umwandlung von Privatbesitz in Staatseigentum verlief über mehrere Jahre. Tausende Bauern, ihrer persönlichen und wirtschaftlichen Freiheit beraubt, verließen Haus und Hof und kehrten ihrer Heimat den Rücken. Details hierzu sind online zahlreich nachzulesen.

Und wieder das Modewort „Verstaatlichung“

Das Wort „Verstaatlichung“ erlebt, selbst wenn nur die Meldungen der letzten vier Wochen betrachtet werden, eine neue Blüte. Nachfolgend nur einige Beispiele, die jeder auch selbst recherchieren kann.

1.    Düsseldorfer Gas-Gigant Uniper droht Teil-Verstaatlichung
2.    Der rot-grün-rote Senat plant die „Kommunalisierung“ der Schulreinigung.
3.    GASMARKT Gazprom Germania kurz vor Verstaatlichung
4.    Energiepreis-Krise.  Der Staat übernimmt das Kommando
5.    SPD-Chefin Esken bringt Fahrverbote und Verstaatlichungen ins Spiel
6.    Deutschland könnte deutschen Abschnitt von Nord Stream 2 verstaatlichen
7.    Dobrint: man in den nächsten Tagen über die Verstaatlichung sprechen.

Zum Jahrestag zu Wort gemeldet hat sich u.a. Dr. Götz Frömming, der parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag ist: „Nie wieder Diktatur, nie wieder Sozialismus, die menschenverachtenden Erfahrungen aus dieser Epoche dürfen sich nicht wiederholen. Allen Tendenzen, die wieder „Verstaatlichung“ als Allheilmittel fordern, müssen mit Nachdruck in die Schranken gewiesen werden.“

Meinrad Müller
Meinrad Müllerhttps://www.amazon.de/-/e/B07SX8HQLK
Meinrad Müller (68), Unternehmer im Ruhestand, kommentiert mit einem zwinkernden Auge Themen der Innen-, Wirtschafts- und Außenpolitik für Blogs in Deutschland. Seine humorvollen und satirischen Taschenbücher sind auf Amazon zu finden.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL