Samstag, 10. Dezember 2022

Viagra für Steinmeier und die „bitches“, die ihn wählten

(David Berger) Nicht nur, dass man dem AfD-Vorsitzenden Gauland völlig willkürlich den Zutritt zur gestrigen Bundesversammlung verweigerte. Damit das Maß der ganzen peinlichen Geschichte heute noch voll wird, hier zwei der Wähler, die durchgekommen sind, vermutlich wie die „Antifa“ durchgeimpft. Und natürlich viel mehr Sexappeal als Gauland.

Gloria Viagra nennt sich einer der beiden Damen(darsteller), die den Bundespräsidenten mitwählen durften und der bei mir um die Ecke wohnt und als großer Kerl mit Pornobalken im Gesicht optisch durchaus überzeugend wirkt. Da hätte es gar kein Viagra gebraucht – wenn das also mal kein mehr oder weniger diskreter Hinweis auf das Stehvermögen des Herren ist, der gestern das Ding gemacht hat.

Lieber Bitch genannt als unbekannt

Optisch weniger betörend, dafür aber mit einer gewissen Ähnlichkeit mit der schon länger verstorbenen Sektengründerin Uriella (vermutlich ohne die Aversionen gegen Gentechnik) trat „Lady Bitch Ray“ in der Bundesversammlung auf, ob Fummel oder wirklich Frau konnte ich nicht klären.

Ihre Qualifikation für das ehrenvolle Amt: Besitzerin einer Jute-Tasche mit der Aufschrift „Nazis raus“ und #noAfD.

Sein/Ihr Name „bitch“ steht vermutlich für all die Politbitches, die gestern zu einem nicht unerheblichen Teil die Bundesversammlung konstituierten und die gleichgeschalteten Presstituierten, die darüber berichteten.

Unser Tweet des Tages:

Deutsche Schwänze

Addendum: Ein Insider hat PP nun darauf aufmerksam gemacht, dass die Jute-Tasche nicht das einzige war, was Lady Bitch besonders qualifiziert hat, den BuPrä mitzuwählen. Vielmehr scheint sie einen ähnlichen Musikgeschmack wie Steinmeier (Fette Sahne Fischfilet) zu haben. Wer fragt, ob es in Deutschland überhaupt noch Rassismus und Sexismus gibt, dert sollte dieses Lied unbedingt hören:

Und wer sich das Geschrei nicht antun oder die Zensurseite Youtube nicht betreten, für den gibt es hier den Songtext …

***

Als regierungs-kritischem Portal wird PP die Arbeit derzeit schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL