Bremen: Höchste Impffrequenz, höchste Inzidenz in Deutschland

0
"Etwas besseres als die Impfung finden wir überall"

In einer echten Pandemie würde es einen Schwarzmarkt für die Impfung geben, nicht für gefälschte Impfpässe.

(David Berger) Der beste Schutz vor der Omikron-Variante seien möglichst viele „Impfungen“ mit den mRNA-Injektionen von Moderna und Biontech, so Bundeskanzler Olaf Scholz gestern Abend. Zu dem Zeitpunkt als Scholz uns die Moderna-Impfung verhökern wollte, lagen dem „kanzlernden Arzneimittelvertreter“ bereits Zahlen aus Bremen vor, die genau das Gegenteil aussagen. Wie unverantwortlich darf ein Bundeskanzler mit der Gesundheit der Bürger umspringen?

Im Zusammenhang mit der Corona-Krise macht das Land Bremen seit geraumer Zeit von sich reden. Sind die Bürger der Hansestadt doch besonders gute Untertanen und brechen alle Impfrekorde in Deutschland. Dort ist praktisch jeder, der irgendwie ein Stück Haut zum Hinhalten anbieten kann, „gepikst“. Die Impfquote liegt in Bremen bei stolzen 100,2 Prozent!

Mehr als doppelt so viele Inzidenzen wie in Restdeutschland

1. Platz Impfquote: Bremen
1. Platz Boosterquote: Bremen
1. Platz „Inzidenz“: Bremen
1. Platz Hospitalisierungsquote : Bremen

Seit einigen Tagen bricht Bremen aber auch einen anderen Rekord: Der Stadtstaat weist seit Tagen die höchste Covid19-Inzidenz in Deutschland auf – laut Robert Koch-Institut (RKI) liegt sie bei knapp 800. Zum Vergleich: In ganz Deutschland, wo deutlich weniger Menschen mRNA-gespritzt sind, lag die Inzidenz gestern bei 335!

Den Hauptgrund für diese aufschlussreichen Zahlen sehen die Experten darin, dass „eine Zweit- oder Boosterimpfung … nicht mehr so gut vor Ansteckungen mit der neuen Omikron-Variante schützt“. Dabei scheint das „nicht mehr so gut“ noch äußerst beschönigend ausgedrückt: Im Land Bremen machen die Omikron-Infektionen dem jüngsten Wochenbericht des RKI zufolge inzwischen 85,5 Prozent der explodierenden Ansteckungen aus. (Quelle).

Scholz: Impfen, impfen, impfen…

Im kompletten Kontrast zu diesen Zusammenhängen stehen die Empfehlungen, die gestern Olaf Scholz bei seiner Pressekonferenz an die Bevölkerung richtete: Der beste Schutz gegen Omikron seien möglichst viele der (ganz offensichtlich gegen eine Omikroninfektion völlig wirkungslosen) mRNA-Impfungen von Moderna und Biontech.

Die fürchten das Ende der Pandemie wie der Teufel das Weihwasser. Ungeahnte Machtfülle, märchenhafte Profite und ein riesiges Lügengebäude stehen auf dem Spiel (Uwe Scholz)

Solche Sprüche werden wir wohl noch eine Zeit zu ertragen haben. Neben den Fakenews, auf denen sie gründen, setzt etwa Gesundheitsminister Lauterbach auf Panikmache durch Science Fiction: Unter dem Motto „Naiver Glaube, dass die Omikron-Variante das Ende der Pandemie ist“ setzt er seine ganze Hoffnung darauf, dass sich „nach Omikron eine sehr viel tödlichere Corona-Variante entwickeln könnte“ (Quelle).

Bei diesem lauterbachsen Absturz in eine Potentialis-Argumentation ist ohne Zweifel der Wunsch der Vater des Gedankens… Soll nochmal einer sagen, dass das Ende der Lauterbachsen Peinlichkeiten eine rote Linie nach unten kennen würde.

Wenn dann gar nichts mehr hilft, soll sich Lauterbach eben um einen Ehrendoktortitel der Uni Wuhan bewerben. Das hat bei Merkel ja auch schon mal funktioniert …

***

Als Corona-kritischem Portal wird auch PP die Arbeit derzeit schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP