„ARD & ZDF – Lizenz zum Spalten“ heißt die aktuelle Sendung von Imad Karim, die er in den letzten vier Tagen produziert hat. Darin analysiert er einen Tagesthemen-Kommentar von Frau Julie Kurz, der Leiterin des Hauptstadtstudios vom 11.10. dieses Jahres.

Imad Karim dazu: Ich versuche, aufzuzeigen, dass sie mit ihrem Statement spaltet, statt, gerade als Mitarbeiterin einer öffentl. rechtl. Fernsehanstalt, Brücken zu den Sorgen und Nöten der Menschen aufzubauen.

So hätte man das machen müssen

+Ich bin sogar einen Schritt weitergegangen und habe keine Mühe gescheut, einen „ARD-Kommentar“ in meinem Studio selbst zu kreieren, um quasi plastisch und empirisch demonstrieren zu können, was ich von der Kollegin als Zuschauer erwartet hätte. Hier habe ich weitgehend die Aussagen der ARD-Mitarbeiterin übernommen, ohne sie zu eigen zu machen. Mit anderen Worten, was ich von Meuthen, Höcke, den Kyffhäusertreffen oder dem Begriff „Rechtsextremismus“ halte, habe ich außen vor gelassen.

Schauen Sie sich bitte, wenn Sie Zeit und Lust haben, diese auch für meine Verhältnisse aufwendig realisierte Sendung an und lassen Sie bitte mich über Ihre Kommentare wissen, was Sie von meinem „Experiment“ halten.“

***

Die großen Medien wollen Ihnen Fakten wie in diesem Artikel verarbeitet, verschweigen. PP tut das nicht. Das können wir aber nur, wenn Sie uns auch finanziell unterstützen!

Mit nur zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP