(David Berger) Die 72-jährige Roswitha ist stolze Großmutter einer großen Zahl an Enkeln. Zumindest war sie das bis vor wenigen Monaten. Und bisher war das Zusammensein mit den Enkeln für beide Seiten eine große Freunde. Doch nun verbieten die Kinder von Roswitha ihrer Mutter, die Enkel wieder zu sehen. Der Grund: Sie weigert sich mit dem Covid-„Impfstoff“ impfen zu lassen.

Menschen über 70 realisieren von Tag zu Tag deutlicher, dass ihr Leben begrenzt ist. Umso wichtiger ist ihnen, ihre Kinder und besonders Enkel möglichst oft zu sehen. Und auch für die Entwicklung der Kinder spielt die Anwesenheit der Großeltern eine wichtige Rolle.

Lasst euch bitte nicht impfen – ich habe Angst um Eure Gesundheit!

Umso schmerzhafter muss es für die 72-jährige Roswitha sein, dass alle ihre Kinde ihr den Umgang mit den Enkeln verboten hat. Der Grund: sie hat an ihre Kinder einen Brief geschrieben, sich bitte nicht impfen zu lassen. Und weigert sich selbst, sich die COVID-Impfung drücken zu lassen.

Gunnar Kaiser im einfühlsamen Gespräch mit der 72-jährigen Roswitha.

…dass es eines Tages vorbei sein kann

Unter den zahlreichen Kommentaren zu dem Gespräch finden sich auch einige Großmütter, die sich in einer sehr ähnlichen Situation sehen. Eine schriebt zum Beispiel: „Mir geht es exakt genauso. Ich darf meiner Tochter keine Videos mehr schicken. Zum Kindergeburtstag musste ich einen Test machen. Ich vermeide inzwischen das Thema komplett, damit ich meine Enkel noch sehen kann. Allerdings habe ich mich innerlich vorbereitet, dass es eines Tages vorbei sein kann. Dann werde ich das akzeptieren und mich zurück ziehen, ggf. ins Ausland gehen, damit ich mir das Drama nicht mehr ansehen muss. Denkt dran, die Enkel werden auch wieder „anders sein“ als ihre Eltern und irgendwann von selbst bei Euch aufkreuzen! Das Blatt kann sich schnell wenden.“

Es gibt aber auch die umgekehrte Situation, dass sich alte Menschen zu Corona-Fanatikern entwickeln und die Ideologie jede Menschlichkeit zerstört. Felizitas Brunk schreibt dazu: „Meine Tante, 91 Jahre alt, noch geistig auf voller Höhe sagte mir gestern am Telefon ,das sie es genau richtig findet das Ungeimpfte bald nicht mehr einkaufen dürfen. Da ich ungeimpft bin hat mich das so schockiert. Diese Frau hat mich früher als Baby gefüttert und die Flasche gegeben wenn meine Eltern nicht da waren. Heute würde sie mich verhungern lassen.“

***

Hier können Sie „Philosophia Perennis“ unterstützen: Mit einem Klick über

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP