„Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“ (Art. 20 GG)

Seit der Kaperung der CDU-Parteiführung durch autoritäre Linke und Karrieristen, hat die Union als Partei der Mitte zu existieren aufgehört! Alle Mitglieder dieser Partei sollten ihre Mitgliedschaft schleunigst beenden, wenn sie nicht eine schwere Mitschuld am Verrat unsere Verfassung tragen wollen. Wir veröffentlichen hier den offenen Brief eines PP-Lesers an die Noch-Mitglieder der Merkel-Union.

Danke liebe CDU/CSU Mitglieder,

sehr geschätzte Merkel-Gefolgsleute! Die liebliche Gendersprache und das politisch korrekte Neusprech haben sie ja schon ganz gut drauf. Ihre Fürsorge mittels staatlicher Regulierung bis in die privatesten Lebensbereiche hinein und ihre gnädige Vergabe von Grundrechten auf Bewährung sichert ihnen die Zustimmung aller unbedarften Befürworter staatlicher Gängelung, Bevormundung und Umsorgung.

Raffiniert haben sie noch vor Auslaufen des Coronanotstandes den Klimanotstand ausgerufen. So erhalten sie sich den Vorwand für eine weiter beschleunigte Abkehr von der freien und sozialen Marktwirtschaft und für eine weitere Schleifung lästiger Grund- und Bürgerrechte. Für ihr dauerhaftes Notstandsregime bedenken sie bitte, dass sich seit vielen hundert Jahren immer wieder mal eine schläfrige Mehrheit der Deutschen zeigt, der man weismachen kann, wen oder was sie politisch korrekt verabscheuen dürfen. Welch ein Glück für Sie! Doch Eile tut Not. Eine solche Ächtungsempfehlung gelingt ihnen nur in einem knapp bemessenen Zeitfenster, sonst scheitern sie an der Intelligenz und Anständigkeit der erwachten Deutschen. Ihre hierfür erforderliche Gehirnwäschekompetenz erreicht allerdings noch nicht die Abgefeimtheit der Linksgrünen. Studieren sie daher bitte eifrig Niccolò Machiavelli, Gustave le Bon oder FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda (gleichgeschaltete Jugend der Mauermörderpartei) Frau Dr. Angela Merkel.

Keinesfalls dürfen sie ihre Maulkorberniedrigung der Deutschen vernachlässigen. Es regiert sich viel angenehmer, wenn ein in Angst vor Repressalien wegen Meinungsäußerungen verstummtes Volk pariert. Die ihrer ehemaligen Freiheit entwöhnten Bürger müssen mit gönnerhafter Belohnung für Wohlverhalten, sowie sozialer und wirtschaftlicher Vernichtung für Aufsässigkeit, zu noch größerer Gefallsucht für die Regierung dressiert werden. Wie man die Konformisten mit befohlenen öffentlichen Folgsamkeitsritualen zunehmend einschläfert und die auszugrenzenden und zu kriminalisierenden Freiheitsanhänger an den Pranger stellt, wissen sie ja bereits. Ihr Aufstieg von der Regierung zum Herrscher kann nur noch an den zur Besinnung kommenden Deutschen scheitern, die sich aufmachen ihre freiheitlich demokratische Grundordnung zu verteidigen. Auch als einfaches Parteimitglied leisten Sie, wenn auch „nur“ in der Rolle des Mitläufers, wertvolle Mittäterschaft für die Merkelisten. Die Gewöhnung der Bürger an einen zunehmend übergriffigen Staat sichert den Merkelisten ihren rauschhaften Machtgenuss über zur Willfährigkeit abgerichtete Bürger, Justiz, Verwaltung und Polizei. Um dem Volk die ihm gestattete richtige Haltung zu indoktrinieren, müssen ihre Parteistrategen weiterhin die Presse für ihren merkelistischen, für jeden klar als antideutsch erkennbaren, Regierungskurs zu korrumpieren trachten. So können diverse CDU/CSU-Führer weiter vom Volke unbehelligt den Interessen dienen, denen sie sich angedient haben.

 

Mit großem Herzen verteilen sie das Geld der arbeitenden Deutschen für Merkels warmherzige Ansiedlungspolitik. Dabei zeigen sie Haltung und Verantwortungsbewusstsein, indem sie die damit einhergehenden bedauernswerten Begleiterscheinungen nicht überdramatisieren. Denn eine allzu offen geführte Debatte, über die Verhaltensauffälligkeiten der von Merkel zur Besiedelung Deutschlands ermunterten Fremden, würde ja auch die Gefahrenwahrnehmung der Bevölkerung gefährlich verzerren. Eine übertriebene Beachtung der paar täglichen Messerangriffe und Vergewaltigungen würde ja sonst die Bevölkerung davon ablenken, dass ihre Umsicht der Erfüllung ihrer Pflichten im weiter auf Höchstwarnstufe laufenden Kampf gegen das Virus zu gelten hat. Oder gelten die Repressionen des Merkelregimes vielmehr diesem vermaledeiten Freiheitsvirus, von dem immer noch viel zu viele Deutsche infiziert sind?

Respekt und wahre Bewunderung verdient auch ihre Standhaftigkeit gegenüber Spott und Häme gerade auch unserer europäischen Nachbarn, ob eines angeblichen deutschen Selbstmordes mittels Milliarden Euros raus aus dem Land und Millionen von „Egal wer kommt“ rein ins Land. Auch mit ihrer beherzten Ausgrenzung der „Uns selbst genug“-Gesinnungsverbrecher, dieser uneinsichtigen Überfremdungsverweigerer, die sich erdreisten das Deutsche Volk ihrer Mütter und Väter sein und bleiben zu wollen, haben sie sich unübertreffliche Verdienste (für wen?) erworben. Mit bemerkenswerter Chuzpe haben Merkel und ihre Paladine es geschafft, die CDU/CSU als Tatwerkzeug ihrer Fremdvölkereinschleusung zu benutzen. Ist dies noch Fernstenliebe oder schon ein geplanter „sanfter“ Genozid? Und stehen uns nach Merkels Kolonisierungspolitik die dramatischsten gesellschaftlichen Verwerfungen bis hin zum Bürgerkrieg erst noch bevor? Vielleicht kann das Merkelregime nach dem sogenannten „Verfassungsschutz“ auch Justiz und Polizei dafür gewinnen, jeden verbliebenen Widerstand der letzten halsstarrigen Anhänger eines Glaubens an ein Existenzrecht des Deutschen Volkes zu brechen. Oder haben die Merkelisten auch Justiz und Polizei schon auf Linie gebracht, um eine totalitäre antideutsche Unrechtsherrschaft zu festigen?

Doch für den Weg ins Kanzleramt fehlt bisher eine noch entschlossenere Anbiederung an die verträumten, von linksgrüner antideutscher Presse in Toleranzrausch versetzten Kosmopoliten: die Beseitigung auch der letzten überholten konservativ-bürgerlichen Inhalte ihrer Partei, sonst würden sie womöglich doch noch links überholt vom linksgrünen antideutschen Original. Also viel Erfolg bei ihrem Einsatz als Kanzleranschaffverein des selbstlosesten, freigiebigsten, duldsamsten und meist verlachten Deutschlands aller Zeiten.

Ganz ohne Ironie: ,,Seit Merkel sollten sich alle CDU/CSU Mitglieder fragen, ob sie sich zum Anschaffen für diese Parteiführung missbrauchen lassen wollen (dies gilt auch für „Weiter so – Laschet“ oder „Noch weiter links – Hans/Söder/Günther/Kretschmer“………..). Was würden Konrad Adenauer, Ludwig Erhard, Franz Josef Strauß sowie die tapferen Männer und Frauen des 20. Juli (Zitat: “Es lebe das heilige Deutschland“), alle aus vollem Herzen Freunde ihres Landes und ihrer Landsleute, von dieser Merkelbande halten? Seit der Kaperung der Parteiführung durch autoritäres antideutsches linkes Gesindel und Karrieristen, hat die ihnen einst lieb und vertraute, ehemals ehrwürdige CDU/CSU, zu existieren aufgehört! Korrigieren Sie den Irrtum CDU/CSU-Mitgliedschaft im Jahre 2021, bevor er zu ihrer Lebenslüge wird! Verlassen Sie diese moralisch bankrotte Verräterpartei, um Schaden von Deutschland und von ihrem Gewissen abzuwenden!“

Christof Pfaff
( Dipl. Forstingenieur )
In der Reichwies 4
66606 St.Wendel

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP