Die Berliner Polizeiführung hat soeben die Demonstrationen gegen das neue Infektionsschutzgesetz vor dem Brandenburger Tor für aufgelöst erklärt. Dabei hat sie angekündigt, dass es auch zur Gewalt gegen Demonstranten kommen kann, die den Anweisungen der Polizei nicht folgen. Die Wasserwerfer stehen bereit.

Der Livestream von RT deutsch wird zeitweise immer wieder unterbrochen. Hörbar ist dann nur ein extrem greller Ton und ein Störbild sichtbar.

Verhalten der Polizei mit Infektionsschutz nicht vereinbar

Reitschuster überträgt derzeit noch live:

Die Freiheit zu Boden geknüppelt

Zu den Hintergründen der Demo kommentiert Jörg Schneidereit:

„Der Tag, an dem unsere Demokratie endet. Per Abstimmung werden heute unsere Grundrechte beerdigt. Der Weg in die Diktatur ist nun frei. Per Ermächtigungs(Infektionsschutz-)gesetz einer machtbesessenen Regierung. Und das Schafsvolk schaut wiederkäuend zu und begreift wie immer nichts.

Heute lassen sich in Berlin mutige, freiheitsliebende Menschen, die für unser aller Freiheit auf die Straße gehen, von den “Ordnungskräften” dieses, zu Arroganz und Totalitarismus verkommenen Staates, einkesseln, erniedrigen, zu Boden knüppeln.

Einige von uns werden vielleicht ein letztes Mal tanzen – zu „Danser Encore“ – der Hymne des Widerstands aus Frankreich, die gerade um die Welt geht. Die Bilder vom 8. April 2021, vom Bahnhof Gare de l’Est in Paris, sind unvergessen. Tanten – mit Musik, lauter Stimme und einem Gänsehaut-Text gegen den Wahnsinn, gegen die Angst, gegen Unterdrückung und Freiheitsberaubung. Es sind Zeilen, die bleiben – selbst wenn unsere Welt im Dunkel versinkt.“

***

Hier können Sie „Philosophia Perennis“ unterstützen: Mit einem Klick über

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP