Polen: Gerät zum Nachweis von Coronaviren in 10 Sekunden

0
(c) Screenshot YT

„Heute werden wir das neueste Produkt des Unternehmens vorstellen, ein Gerät, das Covid-19 in der Atemluft sowie verschiedene andere Substanzen in weniger als zehn Sekunden nachweisen kann“, erklärte Dawid Cycoń, der Präsident der Firma ML System.

Die Länder der Visegrád-Gruppe sind nicht nur politisch, diplomatisch und wirtschaftlich dynamisch, sondern auch wissenschaftlich und auf dem Gebiet der Innovation, wie die polnische Firma ML System mit Sitz in Zaczernie bei Rzeszów/Resche (im Südosten des Landes) soeben demonstriert hat, indem sie der Öffentlichkeit ein Gerät vorstellte, das in der Lage ist, das Coronavirus aus der von einer Person ausgeatmeten Luft nachzuweisen.

Erkennen des Virus überall in weniger als zehn Sekunden

Die entscheidende Bedeutung der Präsentation dieses Apparats, die am gestrigen Donnerstag, dem 11. Februar, stattfand, ist den staatlichen polnischen Behörden nicht entgangen, da Präsident Andrzej Duda persönlich anreiste, um an der Präsentation teilzunehmen.

„Heute werden wir das neueste Produkt des Unternehmens vorstellen, ein Gerät, das Covid-19 in der Atemluft sowie verschiedene andere Substanzen in weniger als zehn Sekunden nachweisen kann“, erklärte Dawid Cycoń, der Präsident der Firma ML System. „Vor unseren Augen findet eine technologische Revolution statt, eine Revolution im Kampf gegen das Coronavirus und in Zukunft auch gegen andere Viren und Krankheitserreger. […] Wir haben die medizinische Bioethik-Genehmigung erhalten, um in die Forschungsphase einzutreten. […] Wir erwarten schnelle Ergebnisse in Bezug auf die Empfindlichkeit und Nachweisbarkeit des Gerätes. Wir glauben, dass dies ein Gerät ist, das keinen speziellen Service benötigt. Sein Zweck ist es, das Virus überall zu erkennen.“

„Große Quelle des Stolzes für ganz Polen“

Präsident Andrzej Duda begrüßte diesen technischen Fortschritt eines polnischen Unternehmens: „Er wird viele Menschen vor einer Infektion bewahren. Es wird das Leben für Unternehmen einfacher machen, vielleicht auf der ganzen Welt. Die Entdeckung dieses Gerätes hier bei der Firma ML System in der Nähe von Rzeszów […] ist heute eine große Quelle des Stolzes nicht nur für die Region der Niederkarpaten, sondern für die ganze Republik Polen […]. Ich glaube, dass kurz nach den klinischen Tests, die in den nächsten Tagen beginnen werden, dieses Gerät für die Massenproduktion bereit sein wird […]. Ich möchte Ihnen gratulieren“, erklärte Duda.

Quelle: Visegrád Post. Übersetzung und deutsche Erstpublikation: UNSER MITTELEUROPA

***

Hier können Sie Philosophia Perennis unterstützen: Mit einem Klick über

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP