(Henning Zoz) „Werden Sie sich impfen lassen?“, fragte die Siegener Zeitung heute ihre Leser. Dauern sollte die Umfrage bis 16 Uhr. Doch schon kurz nach 12 Uhr beendete die Zeitung die Umfrage. Der Grund: 71% hatten jetzt schon mit einem klaren NEIN geantwortet.

Nach der Maskenumfrage genau vor zwei Monaten am 15.10.2020 (78% sagten NEIN), hat sich die Siegener Zeitung heute abermals etwas getraut.

Zwar war jetzt, wohl aufgrund der unangenehmen Erfahrung beim letzten Mal, die Fragestellung teilweise „willfährig“ gestaltet und ein selbstverständlich überhaupt nicht meinungsbeeinflussendes anderes Umfrageergebnis vorangestellt, aber dennoch gebührt der Siegener Zeitung dafür zunächst einmal Respekt.

Umfrageergebnisse nicht im Sinne der Regierenden

Dass dann allerdings die Umfrage heute bereits um kurz nach Mittag vorzeitig abgebrochen wurde, offenbar, um den Ansprüchen der Regierenden gerecht zu werden und eben nicht ein unbequemes Ergebnis abliefern zu müssen, das ist in höchstem Maße bedauerlich.

Selbstverständlich ist es unerhört, wenn sich „das Volk“ eine eigene Meinung anmaßt.

Auch hier aber noch ein Grund für Respekt, den es naturgemäß weder geben sollte noch dürfte: offenkundlich bevorzugt die Siegener Zeitung den vorzeitigen Abbruch einer Umfrage, um Schlimmeres zu verhindern, gegenüber dreister „Wahlfälschung“. Und das ist zu respektieren, selbstverständlich ist das leider lange nicht mehr.

Werden Sie sich impfen lassen ? – und beinahe alle sagen NEIN.

Die Fragestellung war in Teilen perfide, mit im Angebot der angebotenen 6 möglichen Antworten:

  • Ja, weil ich andere schützen will

Wer bitte kann dazu “Nein” sagen, und da nur eine Antwort möglich war, wer bitte möchte dokumentieren, dass er andere nicht schützen wolle?!

Ergebnis nach Abbruch um 12:15 Uhr

70,99% NEIN bei 20.59% JA

Das scheint selbstredend, und man darf gespannt sein, wie die Siegener Zeitung dieses ernüchternde Ergebnis in der geübten Corona-Euphorie präsentieren resp. erklären wird.

Ergebnis vor Abbruch (Stand heute um 12:02 Uhr)

70,11% NEIN bei 21.37% JA

Offenbar hat man sich dann entschlossen, die Umfrage besser vorzeitig einzustellen. Und vielleicht sogar damit gerechnet, dass es keiner bemerkt, wenn die Seite mit der Umfrage einfach in ein paar Tagen sang- und klanglos verschwindet. Doch da hat man in Siegen nicht mit „Philosophia Perennis“ gerechnet …

Zu dem Ergebnis der Umfrage passt folgendes Statement von Drosten:

Aktion „Meine Weihnachtsgabe für Philosophia Perennis“