(David Berger) Trump ist nach drei Tagen von den Ärzten aus dem Krankenhaus entlassen worden. Eine erbärmliche Niederlage nicht nur für Trumphasser, sondern auch für die Corona-Hysteriker und machtgeilen Politiker, die die Angst der Menschen vor Corona bewusst instrumentalisieren, um ihre totalitären Pläne umzusetzen. Die toben nun weltweit.

Unser Tweet des Tages kommt von dem Twitteraccount „Frankendemo“ – Der veröffentlicht ein Video zu der Frage: „Wie geht es Trump eigentlich nach seiner COVID19-Diagnose?“ – Und zeigt sehr anschaulich die Reaktionen derer, die noch vor wenigen Tagen über die Nachricht, dass sich der US-Präsident mit Corona infiziert hatte, in Jubel ausgebrochen waren.

Die Schadenfreude ist vorbei… Das ZDF (Elma Thevessen) hat als letzten schwachen Trost noch die Hoffnung parat, dass Trump ja mit „Stereoiden“ behandelt würde, was die extreme schwere Krankheit nur unterdrücke, aber dann in ein paar Tagen umso extremer ausbrechen lasse… (heimliche Freude unverkennbar). Ansonsten gibt man sich übermoralisch: allen voran der „Spiegel“, der das „Weiße Haus“ zum Corona-Hotspot erklärt und Trump zum „Gefährder in Chief“. Die „Welt“ machts nach und titelt: „Sind Sie ein Superspreader, Herr Präsident?“

Hat Melania erst durch die Medien von ihrer Infektion erfahren?

Die Filmaufnahmen von der Rückkehr Trumps ins Weiße Haus erinnerten an „die Ästhetik an Propagandavideos von Autokraten“, gibt sich der „Tagesspiegel“ linksintellektuell. Und auch die „Zeit“, die immer mehr auf links statt intellektuell setzt, echauffiert sich darüber, dass Trumps Auftritt eine Art „Fake“ sei, der die unzähligen Corona-Toten der USA unter den Tisch fallen lasse. Um dann selbst noch mit Halbwahrheiten rumzufaken, dabei freilich die politische Korrektheit wie ein Schild vor sich hertragend:

„Bedienstete Trumps und seiner ebenfalls infizierten Frau Melania sollen von der Infektion ihres Chefs erst aus den Medien erfahren haben. Viele der in der Residenz des Weißen Hauses Beschäftigten sind People of Color; schwarze Menschen in den USA haben ein mehr als doppelt so hohes Risiko, an Covid-19 zu sterben.“ (Quelle)

Anmerkung für die Correctiv-Blockwarte

Und bevor jetzt wieder die Blockwarte von „Correctiv“ und dem „dpa-Faktencheck“ auftauchen, machen wir es einmal wie die Anstalten des betreuten Denkens: Der erste Teil des Videos ist ein bearbeiteter Comic und hat sich nicht in identischer Weise zugetragen, der zweite Teil sind Videoaufnahmen von Antifa-Anhängern, die lange vor der Covid-Diagnose Trumps entstanden, die aber symbolisch zeigen, wie die Trumphasser sich derzeit fühlen …

***

Hier können Sie Philosophia Perennis unterstützen: Mit einem Klick über

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP