„Papa tedesco“, deutscher Papst, so hat man Pius XII. schon zu Lebzeiten wegen seiner ausgeprägten Beziehung, ja Zuneigung zu Deutschland genannt. Doch gerade aus dem Land, dem er so viel Sympathie entgegenbrachte, kommt es immer wieder zu Angriffen gegen seine Person, die versuchen, sein Andenken zu beflecken.

Darüber spricht Volker Niggewöhner in der Reihe „Weltkirche aktuell“ mit einem der renommiertesten Pius-Forscher, dem Historiker Michael Feldkamp.

***

Sie wollen auch über Fakten informiert werden, die Ihnen Staatsfunk & Co gezielt verschweigen? Dann können Sie PP hier unterstützen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP