Stimmt das, WDR, dass ein freier WDR-Mitarbeiter die Reichsfahne zur Demo selbst mitbrachte? – fragt der bekannte Journalist Philip Plickert heute den WDR auf Twitter – bislang ohne Antwort… (Update!)

Verlinkt ist dazu ein Video, das am Rheinufer in Köln aufgenommen ist, dazu der Text von BenschBob: „Wenn bei der Demo niemand eine Reichsflagge trägt, muss der WDR sie halt selbst aus dem Kofferraum holen. Querdenken-Demo Köln, letzte Woche. Das ist ein Skandal und ich meine, dass das verbreitet werden sollte, damit die Menschen sehen wie die MSM arbeiten.

Bislang hat der WDR nicht auf die Anfrage geantwortet – erstaunlich ist aber, dass einer der Flaggenauspacker tatsächlich eine erstaunliche Ähnlichkeit zu einem freien WDR-Mitarbeiter hat…

Update 03.10.20, 15 h/ 17 h: Herber nicht auf Video zu sehen

Johannes Boie, Chefredakteur Welt am Sonntag, will vom WDR auf Anfrage die Antwort bekommen haben, „dass auf dem Video nach Angaben des Senders nicht Herr Herber zu sehen sei; dieser sei auch seit Jahren nicht mehr für den WDR tätig. Der Sender habe keine Kenntnis darüber, wer die beiden Personen auf dem Bild sind.“ (Quelle).

Etwa eine halbe Stunde später reduziert der WDR diese Aussage dann bei twitter auf: „Bei der Person in dem Video handelt es sich nicht um Herrn Herber. Der WDR hat keine Kenntnis darüber, wer die Personen in dem Video sind.“

Und noch einmal 60 Minuten später dann: „Die Behauptung, es handele sich um einen Reporter von uns in dem Video, ist falsch.“ (Quelle)

Zum Hintergrund: Im Netz war die Vermutung aufgetreten, dass es sich bei einem der vermeintlichen Reichsflaggenfans um einen ganz bestimmten WDR-Mitarbeiter mit Namen Weber handelt.

Auch Plickert hat entsprechend reagiert: „Der WDR hat versichert, dass er die Personen mit der Reichsfahne aus dem derzeit kursierenden Video nicht kennt und dass es nicht der freie Mitarbeiter Herber sei. Ich ziehe damit meine Frage zurück.“

Zweifel an der Richtigkeit der Antwort des WDR

Allerdings tauchen ernste Zweifel daran auf, dass der WDR hier die Wahrheit sagt. (siehe Tweet) Dirk Hafermann dazu: „Herber arbeitet angeblich seit Jahren nicht mehr für den WDR, wird aber auf deren Homepage als freier Mitarbeiter ausgewiesen. Man hat ihn Jahre nicht gesehen, kann aber sofort ausschließen, dass er das auf dem Video ist. Nee sorry, das erinnert an den Fall Danny Hollek.“ (Quelle)

Umgekehrt gibt es Argumente, die gegen die Tatsache sprechen, dass im Bild WDR-Mitarbeiter zu sehen sind: Fakt: „Im Clip sind 2 Männer zu sehen, von denen einer eine gewisse Ähnlichkeit mit einem freien Mitarbeiter des WDR haben könnte. Nicht zu sehen ist eine WDR-Kamera, ein WDR-Mikro, eine WDR-Jacke etc. Wieso behaupten Sie also, dass hier der WDR eine Flagge aus dem Auto holt?“ (Quelle)

Update 2 (04.10.20, 18.45 h): Reichsflaggen-Träger waren keine WDR-Mitarbeiter

Reizschuster bekam von einem Wladimir M. folgende Nachricht dazu: “Herr Reitschuster, ich bin der Mann mit der Fahne. Ich bin nicht beim WDR, sondern einfach nur ein Patriot. Die Demo in Köln hat mich enttäuscht, da die angeblichen ‘Freiheitskämpfer‘ von Querdenken, mich wegen der Freiheitsfahne angegangen haben.”

Reitschuster hat die Angaben genauer überprüft und es hat sich herausgestellt, dass Wladimir M. tatsächlich recht und der WDR nichts mit der Reichsflaggenaktion zu tun hat.

 

***

Hier können Sie Philosophia Perennis unterstützen: Mit einem Klick über

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP