(David Berge) Ab heute gilt auch im vergleichsweise angemessen mit der Corona-Krise umgehenden NRW die Maskenpflicht in Öffentliche Verkehrsmitteln und Supermärkten. 

In vorauseilendem Gehorsam tragen freilich schon viele Menschen in NRWs Städten auch außerhalb dieser Orte in der Öffentlichkeit bereits den Mundschutz. Einige sollen ihn sogar alleine zuhause nur noch zum Duschen und beim Schlafen (Singles!) ablegen…

Ein Rückblick

Was vom Mundschutz zu halten ist, haben uns Gesundheitspolitiker und Experten bereits vor einigen Wochen erklärt. Unser Tweet des Tages:

Dazu passt, was der Chefredakteur der „Bild“ heute in einem exzellenten Kommentar geschrieben hat:

Wenn Experten ihre Meinung stündlich ändern

„Nahezu alle Experten, denen wir uns in dieser Krise anvertrauen (müssen), lagen mit nahezu jeder Einschätzung so falsch, dass unser Glauben an sie sich nur noch mit Verzweiflung erklären lässt.

Sie haben das Tragen von Masken nahezu verhöhnt. Nun ist es Pflicht. Sie haben davor gewarnt, Schulen und Kitas zu schließen. Nun sind Millionen Kinder seit Wochen zu Hause. Sie haben als nutzlos abgetan, die Grenzen abzuriegeln. Nun kommt niemand mehr ins Land. Sie haben trotz aller Maßnahmen immer wieder vor dem unmittelbar bevorstehenden Kollaps unseres Gesundheitssystems gewarnt. Nun herrschen auf Krankenhausfluren gespenstische Ruhe und Angst vor Arbeitslosigkeit.“ (Quelle)

Werden wir auch in Sachen Corona-App bewusst getäuscht?

Da stellt sich natürlich die Frage, wie schnell die jüngst zur Corona-App von Herrn Spahn gemachte Aussage gegenteiligen Bekanntmachungen weichen muss.