(David Berger) Erneut ein Blutbad von kaum vorstellbarer Brutalität: In Limburg hat ein Deutscher mit Migrationshintergrund seine Ehefrau zuerst mit dem Auto angefahren und dann auf offener Straße mit einer Axt erschlagen.

Im Polizeibericht heißt es: „Einem 34-jährigen Mann wird vorgeworfen, heute Morgen in der Weiersteinstraße in Limburg seine 31-jährige Ehefrau getötet zu haben.

Die Polizei geht derzeit von einer Beziehungstat aus. Der 34-jährige Tatverdächtige wurde nach der Tat noch am Tatort von Einsatzkräften der Limburger Polizei widerstandslos festgenommen.

Zunächst Frau mit Auto angefahren

Zeugen berichteten kurz nach der Tat, dass der Tatverdächtige gegen 08.25 Uhr mit einem Audi in der Weiersteinstraße die Frau zunächst anfuhr. Die 31-Jährige war zu diesem Zeitpunkt zu Fuß auf dem Gehweg neben der Fahrbahn unterwegs.

Anschließend habe der 34-jährige Tatverdächtige sein Fahrzeug verlassen und mit einem Gegenstand auf die am Boden liegende Frau eingeschlagen. Die Geschädigte wurde bei dem Angriff so schwer verletzt, dass sie noch am Tatort verstarb. Nachdem Zeugen der Tat die Polizei verständigt hatten, fuhren sofort Polizeikräfte vor Ort und konnten den 34-Jährigen dort antreffen und festnehmen. Spezialisten der Kriminalpolizei haben am Tatort die Spurensicherung aufgenommen. Bei den Maßnahmen kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Haben Augenzeugen das Geschehen gefilmt?

Der Polizei liegen Hinweise vor, dass möglicherweise von Tatzeugen Videos oder Fotos gemacht wurden. Solche Personen werden aufgefordert, ihre Aufnahmen nicht im Internet zu veröffentlichen, sondern sofort der Polizei zur Verfügung zu stellen. Weitere Hinweisgeber oder Augenzeugen melden sich bitte bei der Polizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140-0.“

Die FNP hat detaillierte Informationen: „Zeugen berichteten laut Staatsanwaltschaft kurz nach der Tat, dass der Tatverdächtige gegen 8.30 Uhr zunächst die Frau mit einem Audi anfuhr. Die 31-Jährige war zu dem Zeitpunkt zu Fuß auf dem Gehweg neben der Straße unterwegs.

Anschließend habe der 34 Jahre alte Tatverdächtige sein Fahrzeug verlassen. Er soll mit einem Gegenstand auf die am Boden liegende Frau eingeschlagen haben. FNP-Informationen zufolge handelte es sich bei diesem Gegenstand um eine Axt.“

Axt und Schlachtermesser?

Nach Informationen der Bild-Zeitung soll der Mann, der einen deutschen Pass besitzt, aber einen Migrationshintergrund hat, mit einer „Fiskars“-Axt und einem Schlachtermesser zugeschlagen haben. (Quelle)*

Die Polizei geht davon aus, dass es sich um eine Beziehungstat handelt. Die beiden sollen gemeinsam zwei Kinder haben, die derzeit von Psychologen betreut werden.

* Update


Warning: require(/home/clients/df83f0e44c51b8dee7abe66523ff5e25/web/wp-content/plugins/td-standard-pack/Newspaper): failed to open stream: Success in /home/clients/df83f0e44c51b8dee7abe66523ff5e25/web/wp-includes/comment-template.php on line 1535

Warning: require(/home/clients/df83f0e44c51b8dee7abe66523ff5e25/web/wp-content/plugins/td-standard-pack/Newspaper): failed to open stream: No such device in /home/clients/df83f0e44c51b8dee7abe66523ff5e25/web/wp-includes/comment-template.php on line 1535

Fatal error: require(): Failed opening required '/home/clients/df83f0e44c51b8dee7abe66523ff5e25/web/wp-content/plugins/td-standard-pack/Newspaper/' (include_path='.:/opt/php7.3/lib/php') in /home/clients/df83f0e44c51b8dee7abe66523ff5e25/web/wp-includes/comment-template.php on line 1535