Berliner Teufelsberg: Die vergessenen Ruinen Germanias

0
Hitler mit seinem Stararchitekten mit Albert Speer (c) Bundesarchiv, Bild 183-2004-1103-500 / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)]

„Im Herzen des Teufelsbergs ruhen / verschwiegen, versteckt und kaputt / die vergessnen Ruinen Germanias / unter tausenden Tonnen von Schutt.“ 

In einem Hohlraum des U-Bahnhofs Gesundbrunnen zeigt der Berliner Unterwelten e.V in der Ausstellung „Mythos Germania“, wie sich Speer und Hitler sich ihre Reichshauptstadt nach einem gewonnenen Krieg vorgestellt hatten – und welche Zerstörungen Berlin dafür hätte ertragen müssen.

80. Jahrestag des deutschen Überfalls auf Polen

Zum 80. Jahrestages des deutschen Überfalls auf Polen wird diese Ausstellung um eine neuen Hörstation mit dem Lied „Die Ruinen Germanias“ von Matthias Binner erweitert, die zukünftig den Ausstellungsrundgang abschließen wird.

Im Rahmen der Langen Nacht der Berliner Museen wird die Einweihung mit sechs Kurzkonzerten vor Ort – zu jeder vollen Stunde von 19h bis 24h gefeiert

 

Ab 30.8.2019 ist der Titel – wie auch das gesamte „Vorbeischneiten Freiheiten“-Album – zum streamen, downloaden, kaufen, vor allem aber: hören auf allen vorstellbaren Portalen zu finden.

Genug Gründe, für das Release-Konzert drei Freikarten zu verlosen, die zum Besuch der „Mythos Germania“-Ausstellung berechtigen (NICHT für die gesamte Lange Nacht der Museen).

Hier geht es zur Facebookseite der Veranstaltung