Mitten in der politischen Sommerpause will die AfD – angesichts der jüngsten Vorkommnisse in Deutschland – keine Ruhe geben, sondern ruft zu einer Demo in Hannover auf. Maßgeblich beteiligt der AfD-Bundestagsabgeordnete Dietmar Friehoff.

In dem Einladungstext heißt es: „Schwertmorde, Kinder, die vor Züge geschubst werden, Leute, die- wie in Vorsfelde- aus dem Auto heraus erschossen werden, Freibäder, die Ausweiskontrollen einführen, Rechtsbruch, Gewalt, wohin das Auge blickt!“

Land der linken Blockwarte

Und weiter:

„Mütter und Kinder sterben durch Gewalt von Migranten! Gleichzeitig stehen die Grenzen immer noch sperrangelweit offen! Aber auch in anderen Bereichen wird die Freiheit und unsere Art zu leben immer weiter eingeschränkt! Fleisch soll teurer werden, es soll eine allgemeine Auto-Maut geben, Fahrverbote, eine CO2-Steuer, die Meinungsfreiheit im Netz und auf der Straße wird massiv bekämpft, es wird zensiert und gegen die AfD gehetzt- sowohl von NGO´s als auch von staatlichen Stellen! Es wird immer schlimmer! Deutschland entwickelt sich immer mehr zu einem Land der linken Blockwarte, der Kommunisten und die BRD steuert fatal in Richtung DDR 2.0 zu!“

Den Protest in Hannover auch auf die Straßen des Westens bringen

Das könne nicht so weitergehen, die AfD wolle den Protest auch auf die Straßen des Westens bringen. Dabei soll der Osten mit seiner starken APO in Cottbus oder Dresden ein Vorbild für die „Westler“ sein…

Demobeginn am kommenden Samstag um 17 Uhr in Hannover, Platz der Göttinger Sieben

***

Sie wollen die Arbeit von PP unterstützen? Dann ist das hier möglich:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP