Nach dem Schuss in Hochfeld auf der Eigenstraße in Duisburg am 22. Dezember durch den ein 32-Jähriger Deutscher schwer verletzt wurde, sucht die Polizei jetzt im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung nach dem 21 Jahre alten Gökhan A. aus Duisburg.

Der mutmaßliche Tatverdächtige soll nach Erkenntnissen der Ermittler untergetaucht sein. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der zuständige Richter einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlages gegen ihn.

Deutscher durch Schuss verletzt

In der Pressemitteilung vom 22.12. hieß es: Am Freitag, dem 22.12.2018, kam es gegen 06.45 Uhr zu einer Schussabgabe in Duisburg – Hochfeld. Hintergrund waren Streitigkeiten zwischen zwei Personengruppen.

Es wurde ein 32-Jähriger Deutscher durch den Schuss verletzt. Lebensgefahr besteht nicht. Der Verletzte verbleibt stationär im Krankenhaus. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Tatverdächtiger ist möglicherweise bewaffnet

Wer kann Informationen zum Aufenthaltsort des abgebildeten Tatverdächtigen geben? Hinweis zu Ihrer Sicherheit: Da der Gesuchte möglicherweise bewaffnet ist, verständigen Sie auf jeden Fall die Polizei unter 110 und sprechen Sie den Tatverdächtigen nicht an! Sachdienliche Hinweise sind bitte an die Polizei unter Tel.: 0203/280-0 oder poststelle.duisburg@polizei.nrw.de zu richten.