Schulabgänger in Deutschland haben Schwierigkeiten einen ganzen Satz richtig zu schreiben oder beherrschen einfachste Grundrechenarten nicht. Die Klage der Wirtschaft bzw. der Arbeitgeber über die Ausbildung an unseren Schulen ist groß.

Abhilfe könnte hier das neue Unterrichtskonzept aus den USA schaffen, das derzeit auf Facebook exzessiv beworben wird. Aber schauen Sie selbst!

32 Kommentare

  1. Scheint die Väter der betroffenen Kinder nicht sonderlich zu tangieren. Die Mütter natürlich auch nicht.

  2. Klar, der Drag-Queen-Nachwuchs kann nicht früh genug rekrutiert werden.

    Lesen, schreiben und rechnen sind auch völlig überbewertet. Viel wichtiger ist das Erlernen von Kulturtechniken, die von der Realität ablenken sollen. Da bietet sich die Sexualität für Kleinkinder geradezu an. Damit kann nicht früh genug begonnen werden.
    Auf keinen Fall darf die Sexualität bis zur Pubertät brachliegen.

      • Nein.
        Lesbischsein bzw. Schwulsein hat nicht das Allergeringste mit der geschlechtlichen Identität zu tun.

      • ist aber falsch, weil voneinander unabhängig.
        Allerdings weit verbreiteter Irrglaube.
        Freuen können hetero, lesbisch, bi oder asexuell sein – Männer haben auch alle 4 Optionen.
        Also unabhängig von der geschlechtlichen Identität.

  3. Wie würde dieser Unterricht aussehen, wenn er statt einer drag queen von einem Mohammedaner gegeben würde.
    Die Kleinen würden lernen weiße Hälse durchzuschneiden, sich selbst zu hassen…

  4. Auch die werden demnächst Adoptionsrecht bekommen. Naja, ein paar Verwerfungen gibt es ja immer.

  5. Dem Antichristen wird mit aller Macht der Weg bereitet. Im Westen mit diesen Mitteln.
    Im Nahen Osten mit den rechtswidrigen Kriegen der USA.
    In der Türkei mit dem Kalifat .. Indien soll ein hinduistischer Nationalstaat werden .. usw usw

  6. Minderheitenschutz ist eine gute Sache, aber die extremen Randgruppen der Gesellschaft den Diskurs bestimmen zu lassen ein fataler Fehler.
    Es geht dann nämlich nicht mehr darum, Kindern Toleranz gegenüber Randgruppen beizubringen, sondern darum, sie zu Randgruppen zu erziehen.
    Eine Gesellschaft nur aus Randgruppen ist aber nicht lebens- und reproduktionsfähig und stirbt deshalb aus.

  7. Durch ein wenig zuviel schwarzrotgelblinksgrüner Deppen-Politik hat eigentlich nur ein „unbedeutendes“ Umdenken stattgefunden:
    KEINE wurde zu ALLE umgegendert, also gilt für Deutschlands Zukunft:

    Alle Macht den Doofen.

  8. Man muß eben bei der Bildung Prioritäten setzen.
    In den USA kann man allerdings auch seine Kinder zuhause selbst unterrichten bzw. unterrichten lassen.
    Diese Möglichkeit ist in D nicht gegeben u. so läuft die Indoctrination schon im zarten Alter auf Hochtouren.
    Da müssen die Arbeitgeber eben nun Fummeltrinen einstellen. Der Markt muß sich anpassen. ´^^

  9. Der „Aufklärungs“-Unterricht ist bereits im Grunde so. Da wird der „Puff für alle“ entworfen und es kommt Sexspielzeug dran. „Darkroom“ wird pantomimisch gespielt. Die Ehe zwischen Mann und Frau wird als eine Lebensform von vielen dargestellt und es wird Vielgeschlechtlichkeit gepredigt.

    Eine echte Aufklärung über z.B. die verhaltensbiologische Seite der Sexualität findet nicht statt.

  10. Da werden bei den Kids die Grundlagen in der Raketenforschung für interstellare Antriebe gelegt, Respekt, die Amis sind uns mal wieder um Lichtjahre voraus!

    • Etwas mehr Phantasie bitte.
      Die Grundlagen der Raketenforschung für interstellare Antriebe lassen sich sehr wohl mit der Vermittlung von angewandten Masturbationspraktiken unter einen Hut bringen – quasi in einem Aufwasch.

  11. Ich habe den Eindruck, diese Drag Queens scheuen weder Mühe noch Kosten, um sich möglichst auffallend herzurichten. Wird das nicht frustrierend für sie sein, wenn sich später mal keiner nach ihnen umdreht, weil die Leute schon im Kindergarten an solche Erscheinungen gewöhnt wurden?

  12. Grauenvoll! Meiner Ansicht nach sollen Kinder zunächst in einer möglichst biederen Umgebung aufwachsen. (Mich stört es sogar schon, wenn Kindergärtnerinnen Piercings, Tattoos und grüne Haare haben.) Sie haben doch sonst gar keine Basis, um beurteilen zu können, ob etwas „normal“ oder exzentrisch ist. Oder ist das der Sinn der Sache? Das Verrückteste soll als normal gelten?

  13. Ich kenne orientalische islamische Länder,da gehen Schüler 5 Jahre und 9 Jahre zu Schule und nach der 9.Klasse haben die ihr Abitur. Und wie lange braucht die Köterrasse?
    Darum sind auch Moslems die Göttlichen…und wir nur die Köterrasse…ja,ja, vom Islam kann man als Ungläubiger nur lernen…

    • Neulichst, in Bremen wars wohl, hatten sich die Abiturienten über zu schwere Mathe-Prüfungen beschwert. Schwierigkeitsgrad in etwa Klasse 6-7 , also..damals..ganz damals…

  14. Die NWO braucht eine verblödete Masse für Sklavenarbeit. Wirkliches Wissen, gar noch eigenständiges Denken ist bei denen Pfui.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here