Über Facebook werden Sie unsere Beiträge kaum noch sehen können. Im Youtube Kanal von David Berger wurden alle Inhalte gelöscht. Ob google uns fair behandelt, ist zweifelhaft.

Unsere verfassungsmäßigen Rechte scheinen beliebig eingeschränkt zu werden.

Richten Sie sich also darauf ein, die Inhalte von Philosophia Perennis nur noch hier, auf unserem Server in der Schweiz lesen zu können.

Wie können Sie unsere Artikel sicher empfangen?

RSS gibt es als technischen Standard schon ewig. Es ist eine einfache und sichere Art Philosophia Perennis zu abonnieren.

Die Hauptvorteile sind

  • weitverbreiteter Standard = viele Leseprogramme
  • Lieferung bequem auf den eigenen Rechner nach Erscheinen des Artikels und zwar vollautomatisch. Wie früher beim Abo der Tageszeitung, nur eben nicht mehr im Briefkasten.

Wie geht das?

  1. Sie suchen sich einen sog. RSS Reader, ein Leseprogramm für RSS aus und installieren ihn.
    Wir verlinken unten auf einige gute Artikel mit Programmübersichten.
    Man kann aber auch einfach in den Shops des eigenen Betriebssystems stöbern und ausprobieren.
  2. Sie suchen sich den gewünschten „RSS Feed“ von Philosophia Perennis aus.
    Derzeit sind es 4 verschiedene Feeds. „Alle Themen“ abonniert, wie es der Name sagt, jeden Artikel, den wir veröffentlichen. Die andere Feeds bringen die Artikel der jeweiligen Kategorien. Da die Übersichten in den RSS Leseprogrammen meist sehr gut sind, empfehlen wir „Alle Themen“. Nur wenn Sie wenig Speicherplatz haben, etwa mobil zugreifen, dann machen einzelne Kategorien Sinn.
    Hier die aktuellen RSS Links (funktionsfähig)

    1. Alle Themen
    2. APO 2018
    3. Islamisierung
    4. Gender
  3. Sie finden die RSS Links an mehreren Stellen, siehe unten.
    1. Klicken Sie auf den gewünschten Link.
    2. Ihr Browser öffnet den sog. „Feed“ – Sie sehen eine Textseite. Diese enthält alles, was Ihr RSS Reader zur Darstellung braucht.
    3. Kopieren Sie aus der Adresszeile des Browsers die URL, die Internetadresse.
    4. Öffnen Sie in Ihrem RSS Reader die Bearbeitung der Quellen. Meist bei den Einstellungen zu finden.
    5. Fügen Sie die kopierte Adresse hinzu und speichern Sie die Einstellungen.
    6. Das kann in jedem Reader unterschiedlich sein. Manchmal wird PP sogar direkt im Reader als Nachrichtenquelle angeboten.
  4. Fertig, der RSS Feed von Philosophia Perennis wird geladen und angezeigt.

Hier zwei Links zur Hilfe bei der Suche nach einem RSS Reader:

Eine gute Übersicht von RSS Readern, getrennt nach Betriebssystemen und online

Newsflow für Windows 10 – den verwende ich persönlich und bin ganz zufrieden.

Hier die wichtigsten Schritte nochmals in Bildern

Hier unsere Auswahlliste in der Seitenleiste rechts


 Und hier der direkte Weg zum Abo aller Artikel im Menü ganz oben.


So sieht die URL eines RSS Feeds im Browser aus


Dann in Ihrem RSS Reader als „Quelle“ hinzufügen.


Diese Kachel zeigt meinen RSS Reader in Windows 10 an.


Und auf unserem Titelbild zu diesem Artikel sehen Sie den Feed von Philosophia Perennis in einer Übersicht im RSS Reader.


Und hier noch einmal der Link zum Abonnieren aller Artikel über RSS:

Alle Themen

 

 

Meine Artikelbewertung ist (5 / 1)

23
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
10 Comment threads
13 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
13 Comment authors
Patrizia von BerlinMona LisaSteffenzeitgeistkritikNur noch AfD Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Mona Lisa
Gast
Mona Lisa

… kriegt ihr eigentlich auch, all eure comments bei PP in’s Postfach ?

Steffen
Gast
Steffen

Seit Jahren verwende ich http://www.inoreader.com. Das ist ein bulgarischer Anbieter. Die Oberfläche gibtes in allen größeren Sprachen, auch deutsch. Das Angebot ist kostenlos, wer alle Features nutzen möchte, zahlt einen kleinen Beitrag.

Man kann einen jeden RSS-feed einbinden. Die meiner Ansicht nach optisch angenehme Darstellung ersetzt dann jede Nachrichtenseite mühelos.

zeitgeistkritik
Gast
zeitgeistkritik

Ich habe den Newsletter abonniert, bekomme so die Hinweise und erste Leseprobe mit Link zum Anklicken fürs Weiterlesen mehrfach täglich frisch ins Postfach. So verpasse ich nichts Wesentliches. Einfacher geht`s nicht. Auf den Artikelseiten selbst klicke ich oft noch mal Beiträge an, die schon etwas älter sind. Und ich teile wie verrückt auf Facebook. 😉 ALLES kann man nicht IMMER zensieren… 😉

Gernot Back
Gast

Noch einfacher als mit einem RSS-Feed geht es, wen man philosophia-perennis.com einfach als Startseite in seinem Browser festlegt. So habe ich das gemacht.

trackback

[…] David Berger […]

Gerhard M.
Gast
Gerhard M.

Es ist bezeichnend für ein faschistischen System, wenn Blogbetreiber ihre Server ins Ausland verlegen müssen, um der Zensur zu entgehen. Noch trauriger ist es aber wenn die Mehrheit dies akzeptiert. Für mich ist das einfach nur absolute Blödheit. Mit dem Land der Dichter in Denker ist es schlecht bestellt.

trackback

[…] Ein Artikel von David Berger […]

Heiner
Gast
Heiner

Gibt es heute auf dem schwul-lesbischen Stadtfest auch eine PP-Ecke?
Es wäre mir ein innerer Vorbeimarsch! :-)))

Frank
Gast
Frank

Falls noch jemand iGoogle kennt: (eine frei konfigurierbare News Start Page) – als Google das dicht machte entstanden unzählige Alternativen wo man Blogs, Newsseiten etc. als RSS direkt einbauen kann, wo jede neue News automatisch erscheint. Ich nutze das seit vielen Jahren und habe PP schon lange fest eingebaut.

Nicolaus Hess
Gast
Nicolaus Hess
Meine Artikelbewertung ist :
     

Als technischer Dussel bin ich auf PP eher durch Zufall gestoßen, wobei sich wieder einmal gezeigt hat, dass es keinen Zufall gibt, ohne es nun theologisch überhöhen zu wollen ist es Vorsehung, denn wie eine ausgewogene Ernährung für den Körper wesentlich ist, ist es mit dem Geist so bzgl. Lektüre und Information.