(David Berger) Aus Eifersucht soll der 32-jährige Ägypter Ahmed F. gestern in Düsseldorf seine eigene Tochter (7) ermordet haben. 

Ganz nüchtern klingt das, was der Polizeibericht aus Düsseldorf zu dem Vorfall berichtet: „Verdacht eines Tötungsdelikts in Rath – Vater bedrohte siebenjährige Tochter – Spezialeinheiten überwältigen Mann im Hausflur und finden lebloses Kind in Wohnung – Kind stirbt noch vor Ort im Rettungswagen – Mordkommission eingerichtet.“

Um dann eine Pressekonferenz über die weiteren Details des Geschehens in Rath heute um 13 Uhr anzukündigen. Längst wissen die Medien freilich mehr und die Bildzeitung wagt es uns sogar über das zu unterrichten,, was wir vermutlich so genau gar nicht oder erst mit einer Sperrfrist von 120 Jahren erfahren sollten:

Flehen der Mutter wurde nicht erhört

Der Täter, der die eigene Tochter, trotz des Flehens der Mutter während eines Video-Telefonats umbrachte, ist der Ägypter Ahmed F.

Den Nachbarn sei er wie ein liebevoller Vater, der sich rührend um seine Tochter kümmerte, vorgekommen: „Doch der gebürtige Ägypter soll laut Ermittlungen auch rasend eifersüchtig gewesen sein. Darum soll es auch in dem Streit vor dem Mord gegangen sein.

Musste Mutter den Mord über das Handy mitansehen?

Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt wegen Mordes gegen Ahmed F., Saras Mutter wird von Seelsorgern betreut.“ – so die Bild.

PI-News ergänzt: „Laut Polizei-Informationen soll Ahmed seine Tochter Sara erwürgt haben. Womöglich musste die Mutter die Tat sogar auf ihrem Handy mit ansehen.“

Und interessant zur Angst der großen Medien, die über Jahre selbst noch die übelsten Kollateralschäden der Migration verschwiegen oder schön geredet haben, vor den Reaktionen ihrer eigenen Leser: „Welt“ & Co haben den Kommentarteil zu dem Vorfall deaktiviert.

54 Kommentare

  1. Ekelerregend… Sind das noch menschliche Verhaltensweisen…?!? Es ist einfach nur noch widerlich um solche Exemplare in der eigenen Spezies zu wissen.
    Schließlich ist die Spezies Mensch doch des Denkens und der Empathie fähig. Fähig das eigene Handeln zu steuern, die Folgen dessen vorher abzuschätzen. Auch die persönlichen Konsequenzen. Wie kann man mit dieser Last noch selber leben wollen???

  2. In den Augen dieses “liebevollen Vaters“ gilt das Leben eines Mädchens nicht viel. Es war gerade gut genug, um die unbotmäßige Mutter zu bestrafen. Welche Abscheulichkeiten werden wir wohl noch alles zur Kenntnis nehmen müssen?

  3. Der neueste Antifa-Spruch,was die Mittelmeer-Route betrifft: „Fähren statt Frontex“.-Solange dieser Zeitgeist herrscht,
    wird es weiter täglich die bekannten Meldungen geben.Man kann gar nicht so viel essen,wie man…möchte.

  4. Wer die Zustände kennt , ist Mitwisser !
    Wer nichts dagegen unternimmt , ist Mittäter !
    Nur meckern und schreiben ist nicht genug !
    Geht auf die Straße , denn gemeinsam sind wir stark !
    Kandel ist nun immer und überall !
    Noch einen Tipp an unsere Bayern ! Wenn ihr was verändern wollt , macht das Kreuz an der richtigen Stelle !
    Es gibt nur eine Alternative 😉
    Wir sind das Volk ! ! !

    • richtig.was Seehofer äußert,ist gut und schön.aber Deutschland ist nur zu retten,wenn nicht nur nach Vorstrafenregister, sondern auch nach Herkunft abgeschoben wird. Wer sich als nichtdeutscher Schmarotzer hier breitmachen will–ab in den Flieger.

  5. Ich habe in der PK auf die Frage, ob das Mädchen erwürgt wurde, nur ein „Kein Kommentar“ gehört. Näher liegt die Vermutung, das das Opfer geschächtet wurde: Der Vater hat das Kind mit einem nicht näher bezeichneten Gegenstand bedroht und ich meine die Aussage über die Todesursache war, Sarah sei durch die Gewalteinwirkung auf ihren Hals gestorben. Diese indirekten Lügen kotzen mich an.

  6. Schön in den Knast mit dem Schwein. Dort weis man trefflich mit solchen Sujekten, wo 7 Jährige Mädchen erwürgen, um zu gehen.

  7. Bei PI sind die Kommentatoren hellwach und entlarven jedes eingedrungene U-Boot mit absoluter Sicherheit. Der Mainstream hingegen verfault und verrottet, er wird untergehen.

  8. Wie war das doch mit dem „das Zusammenleben muß ab sofort täglich neu ausgehandelt werden“ ?
    Nein, nicht ICH bin hier zynisch.
    Da gibt es noch viel mehr solcher verbalen „Klopse“ welche mir sporadisch dazu einfallen seitens unserer selbsternannten „Eliten“.
    Bei derartigen „Einzelfällen“ und „Familienstreitigkeiten“ u.ä. könnte ich ….

  9. Habe gerade gelesen , dass bei Celle eine 18 jährige Frau durch Stiche mit einem spitzen Gegenstand am Hals ermordet wurde .
    Tipp an die Presse und Polizei ! Könnte es vielleicht ein Messer gewesen sein ?
    Wurde diese Woche Zuviel über Messerattacken geschrieben ?
    Oder ist es jetzt politisch korrekter , wenn man von einem spitzen Gegenstand berichtet ! ! ! ;-(

    • Ich glaube, große Schraubenzieher funktionieren auch. Oder war es eine Machete? Die gibt’s neuerdings auch im Baumarkt uu kaufen. Mäcki Messer wurde von einer neuen Klientel abgelöst.

  10. Es wird immer perverser im Lande. Aus gekränkter Ehre seine Kind abgeschlachtet! Diese gut Integrierten zeigen ihr wahres Gesicht.Ehrenmorde.Massaker im Bus, von Iraner mit deutscher Staatsbürgerschaft. Gut integriert? Vergewaltigung im Spassbad, trotz Security, Mann steigt über Zaun und vergewaltigt 23jährige usw. Toll das Merkelland, die gerade fröhlich winkend ihre schmierigen Intervievs hält.

  11. Für die Traumatisierungen, die uns hier zu Teil werden, muss Gott uns in der Tat sehr viele Tränen abwischen – das wird er auch tun. Aber wir müssen, trotz oder gerade wegen der Existenz des Bösen unseren Glauben an ihn bewahren, denn niemand Anderes ist stärker als dieses abgrundtiefe Böse, was hier angeblich nicht existieren soll.

    • Mir liegt es fern an einen Gott als eine Person zu glauben, die über uns wacht. Kein Gott würde solche Bestien gewähren lassen.
      Es liegt an uns die Dinge wieder zu Guten zu wenden, nur an uns und in uns, so hat es die Natur eingerichtet. Entweder wir wehren und helfen uns, oder wir bleiben auf der Strecke.

    • Gott wird den Teufel tun, wenn wir uns nicht selber helfen. Das deutsche Sprichwort sagt: “,Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott“. Das Perverse ist, dass die Täter sich auf ihre angeblich von Gott verliehene Rechte berufen.

  12. Und wenn dann so ein grausiger Mord offen zeigt, dass dieses Böse existiert und was es Menschen antut, dann ist der Täter kein Täter mehr, sondern psychisch krank, die Tat „eine Ausnahme“ von der Regel des AllGuten, dem wir uns und andere zu opfern haben, falls es uns trifft Erlebende zu sein, sind wir keine Opfer sondern „Störenfriede“ und müssen weggeschwiegen oder weg-ge-neusprecht werden.

  13. Die Opfer dieser Bosheit werden preisgegeben wie im alten Testament irgendwelchen Götzenkulten. Im Grunde ist es das Gleiche: die Götzen sind heute der Gleichheitswahn, die Totalisierung und Relativierung von alles und allem ins Nichts. Gut und Böse sollen unterschiedslos und unkenntlich gemacht werden.

    • Es gibt keinen wesentlichen Unterschied zwischen den Menschenopfern, z.B. der Azteken, und dem was bei und abgeht. Beide Systeme opfern Leben für eine IDEOLOGIE.

      Nur die Verpackung, die Rationalisierung – also, warum man das tut – ist vermeintlich „plausibler“. Ist es aber nicht wirklich. Menschenopfer aus „humanitären Gründen“ darzubringen ist sogar noch viel zynischer.

  14. Dass sowas im Pfarrhaus in die Politsysteme der DDR einzog, und hier wieder genau so agiert,, zeigt, dass es eine Verbindung zwischen hohen Amtsträgern insbes. der ev. Kirche mit Staatsapparaten gibt. Die Katholiken gesellen sich gerade bei. Geistlich gesehen, sind das satanische Unterwanderungen. Und daher lassen sie das Böse auch so gewollt in unser Land und unterrichten uns sprachhygienisch.

  15. Es wird Zeit, dass diese „Leser“ keine Leser mehr sind… allerdings gibt´s bereits Tendenzen, diese sogenannten Qualitätsmedien mit Zwangsabgaben nach „Leistungsschutzmanier“ über Wasser zu halten. Und unsere Kanzlerin verordnet ja nun auch Sprachregelungen von der Regierungskanzel, das ist sicherlich ihre erste Aufgabe. Auferstanden im Pfarrhaus: Margot Honecker.

    • Die Bundesraute hält an Ihrem Asylplan fest, wie uns gestern auf Sommerpressekonferenz klar zu verstehen gegeben, leider ist „ihr „der Ton in der politischen Auseinandersetzung zu „rauh“ geworden. Wir haben in D keine Probleme … es geht nur noch um Asyl .. werden Straftäter wieder ins Land geholt… politisch korrekt, rechtsstaatlich vereinbar…. Wo ist der wahre Rechtsstaat für uns Deutsche?

  16. Ich bin für die Legalisierung von Schusswaffen für deutsche Staatsbürger. Jeder sollte das Recht haben sich und andere verteidigen zu können und zu dürfen. Der Staat kann es ja wohl nicht mehr.

    • Bald werden die (auch eigentlich braven) Leute herausfinden, dass die illegale Schusswaffen genauso gut funktionieren wie die legalen.

      • Ich habe gehört, besonders in Polen, Tschechien und Ungarn soll man sich leicht welche besorgen können:)

    • Deutschen wird man niemals wirksame Waffen erlauben. Es gibt genug rotgrünschwarzes Verrätervolk, das den eigenen Landsleuten die Schächtung durch muslimische Halsabschneider wünscht. Man kann sich nur waffenlos verteidigen,durch ständige Wachsamkeit im Alltag. Wenn Einen ein Ausländer anquatscht, einfach nicht reagieren.

      • Muß Ihnen denn jemand erst etwas erlauben wenn Sie sich doch bereits entschieden haben, was Sie brauchen?

  17. Jetzt schreibe ich mal einen Kommentar, ohne den Artikel gelesen zu haben, denn: Ich kann diese Perversitäten, diese Gewalt, wo Menschen- und Kinder-Leben (!?) nur noch Dispositionsmasse für das eigene Beleidigtsein darstellen, nicht mehr ertragen. Langsam stellt sich bei mir Hass ein auf eine Kultur/Religion, die so etwas forciert. (Das ist nicht gut, denn wir müssen klar und sachlich bleiben ..)

  18. Freitag 14:39 Uhr: Habe mich gerade durch fast die gesamte dreckige Lügenpresse Deutschlands gescrollt und nichts mehr gefunden. Offenbar hat die dreckige Lügenpresse alle Berichte zu dem Fall schnellstens wieder entfernt oder unsichtbar auf irgendwelche versteckte Seiten gepackt, damit bloß kein Kratzer in den Goldlack kommt.

  19. Das Verhalten dieser abartigen Buschmänner ist doch ausreichend bekannt. Hätte sich die Politikerkaste mit Koran, Scharia, Ehrenmord etc. vorher hinlänglich auseinandergesetzt, bevor sie unser abendländisches Europa mit diesen Primaten fluten. Angemessene Strafe bekommt der ja von unserer linksdrehenden Justiz eh nicht, da traumatisiert oder sonstige Pseudodiagnosen. Der Plan macht Fortschritte.

    • Nicht krank , sonst brauchen wir überhaupt keine JVA mehr , und nur noch Krankenhäuser mit psychiatrischen Abteilungen .
      Das sind skrupellose Mörder und Verbrecher.
      Die wären in Amerika gut aufgehoben ! Auf dem elektrischen Stuhl.
      Aber ein Strick würde es auch in Deutschland tun

  20. Hier ist nun unsere Frau Bundesverdreherin Merkel und Ihre aktiven Helfer aus Kanzleramt , Justiz und Staatsanwaltschaft gefragt!!!
    Vielleicht kanns ja so hingedreht werden, dass das tote Kind Schuld war…….((((((

  21. Mir wird übel bei der Lektüre. Und ich stelle mir immer wieder die Frage: Wieso lassen wir solche Kreaturen ins Land und wieso erhalten kriminelle Schlepper-Kapitäne noch Preise? OT: Letzterer – offenbar Busenfreund von Böhmermann Heufer-Umlauf – hat nun übrigens eine Petition auf Change.org gestartet, in der er den Rücktritt Seehofers fordert – aber aus ganz anderen Gründen als wir.

    • Welchs Brot ich ess, dessen Lied ich sing!!!!Wir werden von der EU bis nach Deutschland von einer alkoholisierten Verbrecherbande regiert. Eine Krähe kratzt der anderen kein Auge aus. Was die sich vorgenommen haben ziehen die durch: Vernichtung , Zerstörung und Umvolkung.Es wird noch schrecklicher im Lande werden.

  22. Man kann nur hoffen, das ein vernünftiger Richter den Fall auf den Tisch bekommt und kein weichgespülter, der dem „armen“ Mann in seiner kulturellen Not noch Hilfestellung geben möchte.
    Der ist sich nämlich keiner Schuld bewusst und sieht das ganz fatalistisch, Allah gibt und Allah nimmt und die Frau war zu bestrafen. Hier eben mit dem Mord an der Tochter.

  23. Warum sollten die sich in Deutschland anders benehmen als in ihrer Heimat? Mir tut das arme Mädchen leid. Mit der Mutter habe ich kein Mitleid. Wer sich im Zoo in ein Affenhaus oder einen Raubtierkäfig rein wagt will offensichtlich dann auch so behandelt werden.

    • …und alle anderen ,die auf den gott der bueckbeter schwøren ,gleich mit ! Warum dulden wir bei uns menschen , die uns , unsere kultur und unsere gesetze verachten und bekæmpfen ??? Warum geben wir uns selbst auf ? Warum werden diese menschen materiell unterstuetzt , jede mark erzeugt einen weiteren „Fluechtling“ oder genauer , einen weiteren illegalen zuwanderer mehr . Seehofer hat einen

    • zaghaften schritt in die richtige richtung getan . Ergebnis ? Am liebsten hætte man ihn in der luft zerrissen . Warum eigentlich ? Der man braucht jede unterstuetzung . Allein hat er keine chance gegen die berufsschlepperin IM Erika.

  24. Offenbar ist es in den afro-arabischen Ländern üblich, seine Interessen über ERPRESSUNG und NÖTIGUNG durchzusetzen. Entweder werden unsichere Boote zu diesem Zweck bestiegen oder sogar der eigene Nachwuchs getötet.

    Die Fälle, wo Kinder als Rammbock zur Durchsetzung der eigenen Interessen benutzt werden, häufen sich; z.B. auch bei dem abgeschlagenen Kopf eines Kindes am Hamburger Jungfernstieg.

    • Das kommt öfters vor: Nigerianische Ehepaar in Sozialamt: Die Ehefrau versuchte die polizeilichen Maßnahmen zusätzlich zu stören, indem sie sich mit dem drei Monate alten Kind vor ihren Mann stellte und den Säugling immer wieder zwischen sich und die Polizeibeamten schob. Trotz heftiger Gegenwehr durch die Mutter gelang es den Polizeibeamten das Kind unverletzt aus dem Gefahrenbereich zu bringen.

  25. Fremde Kulturen haben eine andere Sich auf manche Dinge und handeln entsprechend ihrer Sichtweise. Eine besonders kluge Kanzlerin hat uns ja darauf vorbereitet mit dem Satz: Nun sind sie halt da.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here