… damit neuer Kampfgeist im Spiel gegen Schweden entsteht.

 Nach der herben Niederlage der deutschen Nationalmannschaft gegen Mexiko fordert der sportpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion Konsequenzen:

„Teamgeist mit Özil und Gündogan funktioniert in der deutschen Mannschaft nicht, denn wer nur mit halbem Herzen dabei ist, der kann auch nicht den notwendigen Kampfgeist aufbringen. Joachim Löw sollte die Reißleine ziehen und die beiden nach Hause schicken. Es gibt Nationalspieler, die stolz auf unserer Land sind, Özil und Gündogan sollten zwei Plätze in der Nationalmannschaft freimachen für Spieler, die nicht dem türkischen Präsidenten mehr huldigen, als dem deutschen Heimatland.“

 Der AfD-Sportpolitiker sieht mit einem Abgang von Özil und Gündogan die große Chance, dass im Spiel mit Schweden die deutsche Elf zu neuer Kraft findet:

„Manchmal ist ein Rückschlag notwendig, um zu alter Stärke aufzulaufen.“

König, der auch Obmann seiner Fraktion im Sportausschuss des Deutschen Bundestages ist, war selber einstmals Leistungssportler und meint:

„Nur so findet die Mannschaft zur Selbstdisziplin zurück, die erforderlich ist, um zu siegen.“

Implizite Unterstützung erhält die AfD dabei von Rekordnationalspieler Lothar Matthäus, der Mesut Özil scharf kritisiert hat:

„Ich habe bei Özil auf dem Platz oft das Gefühl, dass er sich im DFB-Trikot nicht wohlfühlt, nicht frei ist, ja fast: als ob er gar nicht mitspielen möchte.“

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

62 Kommentare

  1. Schicken sie diese Rasenkomiker nach Hause – und sie haben eine Revolution in Deutschland! Deutsche lieben ihre Gladiatoren und nicht ihr Land und ihre Kultur… Die Doofen aller Kulturen (incl. der „Intelligenz“) wurden durch „unser“ sog. Bildungswesen miteinander voll kompatibel gemacht…

  2. Weltmeister antreten. Nicht für Deutschland, nicht für meine Heimat, nein für den Weltmeister: das sagt mMn alles. Über Mustafi habe ich schon an anderer Stelle geschrieben, auch keinen Deut besser, als Bellarabi. Also, wer sollt anstelle der Türken Ö und G antreten: vielleicht das 13 jährige Wunderkind vom BVB, der schon eine volljährige Freundin hat?

  3. Geste für seine (eigentliche? alte?) Heimat nicht unterstellt, nicht ehrlich für Deutschland anzutreten. Was ist mit Boateng? Hat GHANA groß auf dem Arm tätowiert – für welches Land schlägt sein Herz; eigentlich. Es gab in Leverkusen den Spieler Bellarabi – ich glaube der spielt schon gar nicht mehr. Der sagte wörtlich: Natürlich habe ich mich gegen Marokko entschieden, ich wollte für den

  4. Welche Spieler sollen das denn sein, die ehrlich für Deutschland spielen? Ich gebe zu, ich interessiere mich, seit es „Die Mannschaft“ gibt nicht mehr sehr für diese. Aber ich erinnere mich an Lukas Podolske (kommt aus meiner Heimastadt) – der hat sich fast geschämt, als er gegen Polen ein Tor geschossen hat, es kam kein Jubel über seine Lippen; dennoch hätte ich ihm vor dieser eindeutigen

  5. Die Marken DFB, Gündogan , Löw und Özil haben schweren Schaden genommen. Ihr Wert als Sympathie- und damit Werbebotschaftsträger sinkt entsprechend massiv.
    Der Wert auf dem Transfermarkt von Gündogan und Özil ist deutlich gesunken, denn welcher deutsche Verein wird Spieler kaufen die auf so viel Ablehnung bei den eigen Fans stoßen werden und bei den gegnerischen Fans ein gefundenes Fressen wären.

  6. Sich von den Spielen in den Stadien fernhalten, das ist die einzige Möglichkeit etwas dagegen zu tun, ansonsten machen die was sie wollen und das ist so nicht richtig, denn Sport hatte auch schon immer patriotische Elemente und wer das nicht vertreten kann, sollte sein Geld anderweitig verdienen.

  7. Erst einmal zu Matthäus;
    Lothar allerhöchsten Respekt, diese Aussage ist
    fast soviel Wert, wie die „Kaltstellung“ Maradonnas !
    Ich bin zwar der Meinung, dass Gündogan noch eine Chance
    verdient hätte, da Er sich wenigstens stellte.
    Aber dieses Erdogan-Schwein Özil sollte im hohen Bogen
    aus (immer noch) unserer NATIONALELF fliegen !!!

  8. Immer schön weiter pfeifen…
    Natürlich werden die nicht nach Hause gehen. Und mal ehrlich Schweden und Südkorea sind keine Gegner-das schaffen sie schon. Alles nur Ablenkung

  9. Die AfD sollte lernen, Politik und Sport zu trennen. Es gibt genug Probleme wie Euro-Rettung, Eu-Zentralismus, Migration, Islamterror, um die sich die AfD kümmern sollte; für die Aufstellung der Nationalmannschaft ist sie nicht zuständig. Die ständige Einmischung in sportliche Belange finde ich nur noch lächerlich.

  10. Man hätte die beiden Spieler gar nicht erst aufstellen sollen. Aber Löw ist ja auch ein Türkeianhänger, darum wird alles so bleiben wie es ist.

  11. Es wäre ja schon ein Zeichen von Anstand gewesen, die beiden Erdogan-Fans gar nicht erst mitzunehmen. Aber nein, die dürfen Rassismus und Faschismus gut finden, wenn er islamisch daherkommt. Sollen sie doch für Türkei spielen und sich vor ihrem Sultan verneigen, denn wer will schon Tamagotchis oder wie die heißen bei der Arbeit sehen?

  12. Ich kann nur sagen selber schuld, wer sich eine mischmannschaft hält um seine nation, vaterland, heimatland zu repräsentieren der muß die konsequenzen tragen. Die menschen leben nicht nur als träger einer erwünschten rolle sondern als ganze gewordene, es ist eben ein unterschied, ob man in mitteleuropa geworden ist oder in einem türkischen land(kultur, mentalität).

  13. Ist der Begriff „Mann-$chaft“ nicht zu diskriminierend…. legt man sich doch zu sehr auf tradierte Geschlechterrollen fest…. ist schon fast Nazi. Ich bitte das zu bemerkeln. 😉

  14. Sehe ich genau SOOO. Löw vielleicht auch, aber der darf das nicht alleine entscheiden. Da spielt die Politmischpoke mit

  15. 1. Es gehört nicht zu den Aufgaben einer Bundestagsfraktion, sich Sorgen um die Aufstellung einer Fußballmannschaft zu machen.
    2. Vorschlag & Mannschaft inkl. Trainer gehen mir seit der Geschichte am Ar… vorbei; ich freue mich auf die nächsten Spiele von Island am 22. und 26.

    • Königs Statement werden die Medien wieder genüsslich auszuschlachten wissen. Der Bundestrainer entscheidet und gewinnt oder verliert mit ihr. Punkt. Liebe AfD, bis zur nächsten Wahl nur die vielen wichtigen(!) Sachthemen aufgreifen.

      • In der Tat. Es gibt in der AfD offenbar Führungsmitglieder mit dem Talent, ausgiebig in Fettnäpfchen zu baden. Das ist meistens ganz lustig, häufig auch nützlich, aber manchmal eben auch schädlich. Jetzt z.B. scheint die kinder- und zukunftslose, dem eigenen Land im Zerstörungsfuror verbundene Person die ganz große Geldschatulle zu öffnen, um sich bis ins Exil zu retten.

      • Die AfD täte gut daran, sich die 14 Tage dieser Vettel sehr genau anzugucken anstatt sich mit Nebenkriegsschauplätzen zu beschäftigen.

  16. Ich glaube das das nicht geht!Ich denke eher das sie bleiben müssen, das sie von Erdogan gelobt oder bezahlt werden, Deutschland nicht zum Sieg zu verhelfen um so den Stolz der Fans zu brechen!!!!!!!!

  17. Heute sprach ich mit einem absoluten Fussballnarr. Er meint „die Mannschaft“ spielt ohne Herz, auch kann er sich mit ihnen nicht identifizieren. Anscheinend interessiert das keinen, also ist für den Fan die FussballWM vorbei. War das etwa nicht Löws Ziel? Übrigens kenne ich keinen der Fans der mit Feuer bei der WM wäre. Wie das wohl kommen konnte? tja

    • Genauso ging es mir; die Freude ist mir durch diese Geschichte verdorben worden. Von dem jetzigen Vorstoß der AfD halte ich allerdings auch nichts: Er wird nichts ändern, denn das Kind liegt längst im Brunnen. Und war da nicht mal was nach dem Motto: Politik & Sport sollten nicht vermischt werden?

    • Wenn am Samstag Schweden besiegt wird, sieht alles schon wieder anders aus. Dann gibt es wieder ganz viele Helden!
      Aber das Interesse am „deutschen“ Fußball hat stark abgenommen, nicht zuletzt durch diese Gündogan-Özil-Aktion.
      Dazu kommt noch, das (beim 1. Spiel) das Mannschaftsgefühl nicht zu sehen war. Jeder spielte langsam vor sich hin.

  18. Übrigens, Kinder, denen an ihrer Geburt von den Imamen und Eltern ins Hirn eingehämmert wird, dass Muslime besser-stärker und den Ungläubigen weit überlegen seien, weil Gott sie als die Retter des Paradiese auserwählt habe, können sich doch NIEMALS bewusst von diesem Unsinn geistig trennen! Der kann doch keine innerliche ERNSTHAFTE Beziehung zu Deutschland aufbauen.

  19. Das ganze ist mir zu Pauschal. Es gibt jede Menge Leute mit Migrationshintergrund die sich selber als Deutsche sehen und fühlen. Auch, wenn ihre Vorfahren Türken waren. Özil und Gündogan gehören aber nicht dazu. Viel schlimmer aber sind die DFB Vertreter und Löw. Die machen den ganzen Schwachsinn erst möglich.

  20. Ich ergänze: Wer unter den waltenden Umständen überhaupt noch etwas für die DFB-Mannschaft und Steinmeier übrig hat, gehört geistig an den „Ballermann“.

  21. Jeder Psychologiestudent lernt, dass die kindliche Prägung IMMER die späteren Reaktionen in einer Konfliktsituation bestimmt. Doch dieses „WISSEN“ der Verantwortlichen, nicht nur im politischen, sondern auch im sportlichen Bereich, wollen diese wissenschaftlichen Erkenntnisse nicht wahrhaben! Die „zwei Jungs“ können NIEMALS ihr ICH verleugnen! Denken Sie an die Hitler-Prägung unsere Uralt-Nazis!

  22. Ein alberner Vorschlag. Denn dann müßte Löw sich selbst doch auch nach Hause schicken. Und sollten die anderen Multimillionäre, denen außer Geld doch alles scheißegal ist, etwa dann noch bleiben? Nee, am besten noch zwei Niederlagen!!!

  23. Nein liebe AfD, diese „Mannschaft“ steht für alles Undeutsche und Antideutsche, dieses „DFB-Team“ soll haushoch verlierend mitsamt seinem grünenflüsternden Steinmeierwähler Löw vom Platz gejagt werden!

  24. Der Fisch fängt immer vom Kopf an zu stinken. In DE ist das MURXEL und ihre ganze Kamarilla. Und von ihr ausgehend die gesamte DFB-Führung. Bevor man die beiden blassen Islam-Adepten raushaut, braucht es das Verständnis, dass alle, die für den heutigen gesichts- und namenlosen Zustand verantwortlich sind, ebenfalls und gleichzeitig gehen müssen. Sonst bringt der Rauswurf gar nichts, im Gegenteil.

  25. Genau so sieht es aus, denn Störfaktoren muss man entfernen, damit die Köpfe wieder frei werden! Leider ist der DFB genau so eierlos wie der Schal!

  26. Ein Appell an LÖW? Das macht der nicht, der Merkeling. Dazu müsste er schon den DFB hinter sich haben, der sich aber festgelegt hat: für „#dieMannschaft“, die für „das Land“ spielt. Demnächst nennt sich der DFB noch in „der Fußballbunt“ um. Und die Islam-Quote ist in „der Mannschaft“ auch noch lange nicht erfüllt, da ist noch viel Luft drin.

  27. Ehemalige Fussball Nationalspieler wie Mario Basler, Lothar Mathäus&Co. zeigen inzwischen längst harte Kritik an der „DIE MANNSCHAFT“ und ihren Protagonisten. Lothar Mathäus knallhart in BILD 18.6.18 -Zitat: „Özil fühlt sich nicht ​wohl im DFB-Trikot“. Er sollte lieber (vorausichtlich wie für Deutschland erfolglos) für die Türkei spielen“! Ps. Gündogan kann er auch gleich mitnehmen!

  28. Im Gegenteil !? Denn: scheitert die dt. Fußballnationalmannschaft frühzeitig bei der WM mit beiden
    „Sündenböcken“ im Kader, dann werden hochspannende Umwälzungen prognostizierbar … .

  29. Türken werden sich niemals integrieren. Sie haben die Staatsbürgerschaft eben nur aus Gründen der Absicherung. Wer die Regeln eines Staates nicht akzeptiert, dem sollte die Staatsbürgerschaft wieder aberkannt werden. Wenn die Politiker des Staates nicht solche zahnlosen Tiger wären, hätte man hier schon lange ein Exampel statuieren können.

    • Hallo Gerhard, das ist nicht ganz richtig. Vereinzelt werden Türken auch zu Deutschen, aber sehr selten.
      Nicht wie mein Urgroßvater, der Hugenotte war. Erstens ist der kulturelle Unterschied zu groß (Moslems). Zweitens haben gerade die Türken einen großen Nationalstolz. Drittens leben sie in ihrer eigenen Gemeinschaft fest verankert. Viertens sind sie zwar scharf auf westliche Produkte, wie z.B.

    • wie z.B. aufgemotzte BMWs. Aber keinesfalls auf die Emanzipation. Das interessiert aber nicht die Eliten mit dem Projekt ˋgroßeuropäisches Reich ˋ, Bevölkerungswachstum = Profitmaximierung. Politisch leicht steuerbar sind die einem Glaubenswahn verfallenen. Wo die Bückbeter sich in Massen gegen Mekka bücken, hätte Leni Riefenstahl an der Gleichschaltung ihre helle Freunde.

  30. Seit langem ärgere ich mich über dieses „Merkel mahnt,… Merkel fordert“, jetzt lese ich endlich einmal „Merkel hofft…“,
    ich hoffe auch

  31. In jedem ordentlich geführten Unternehmen wäre Ölauge Özil wegen Arbeitsverweigerung hochkant rausgeschmissen worden.

  32. Die AfD sollte sich nicht mit solchen Themen besudeln und abwarten, welchen Chancen sich durch den Asylstreit abzeichnen.

  33. Irgendwann wird die Einsicht bei meinen deutschen Landsleuten kommen, daß ein starker Patriotismus, wie er in anderen Ländern mit Herzblut organisiert wird, einem schwachen, selbstverleugnenden Gezappel, wie es hier in meiner Heimat noch überwiegend vorherrscht, haushoch überlegen ist. Der faschistoide Imperialismus, der einigen Glaubensrichtungen immanent ist, ist dabei noch garnicht bewertet….

  34. diese beiden unsäglichen typen haben das deutsche abitur. hat man da den lehrern mit „isch weiß wo dein haus wohnt“ auf die sprünge geholfen?

    • von Lehrern auf die Sprünge geholfen? Glaube ich nicht.Umgekehrt wird ein Schuh draus. Aufgrund des Deutsch Multikulti-Migrationsstatus wurde der Abiprüfungs- Level nach unten verlegt,so dass jede/r bestehen kann. Entsprechend fällt auch der IQ in Deutschland auf 85 – identisch der Türkei.(aktuell Südkorea 106!)

  35. Die beiden sollten bleiben. Da steigt vielleicht die Chance, dass die Nichtnationalmannschaft des Siedlungsgebietes hier in der Vorrunde rausfliegt. Nur so kann es eine Gesundung geben. Erst muss es einen richtigen Ditscher geben.

    • Auf Dauer werden Schweden, Norwegen, Dänemark und Deutschland (und ganz Westeuropa)verlieren. Der Islam war überall auf der Welt auf lange Sicht das Ende jeder entwickelten Gesellschaft… Herzlichen Glückwunsch Schweden zu O. Palme, dem „Vater der Islamisierung“!!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here