Am 5. Mai soll es in NRW  ganz groß weitergehen. Die Bürgerbewegung „Mütter gegen Gewalt“ von Mona Maja und Pegida NRW haben sich  unter dem Motto „Kandel ist kein Einzelfall“ zusammen geschlossen  und rufen an dem Tag zur Großdemo  in Duisburg auf.

PP dokumentiert hier den Aufruf von Mona Maja:

*

Wir haben keine Zeit mehr. Jeden Tag neue Tote. Jeden Tag mehr Vergewaltigungen. Jeden Tag neue Infos von der Regierung , dass der Bürger sich abzufinden, zu akzeptieren hat.

Was unsere Politiker für uns schon länger hier Lebende geplant haben, wir dürfen es beklatschen. Widersprechen nicht. Dann wird gelöscht und gesperrt. Wir erleben täglich die Vergehen an unseren Grundgesetzen, an unseren Menschenrechten.

Wir haben keine Zeit mehr. Man sagt uns, der Islam gehört zu Deutschland. Der Islam ist aber die Scharia. Was das bedeutet, ist den meisten nicht klar. Die Scharia steht für den Islam über unseren Grundgesetzen. Begreift ihr das? Versteht ihr was das heißt?

Ich glaube nicht. Oder doch. In spätestens drei, vier Jahren gibt es keine Frauen mehr in Tops und Shorts auf der Strasse. Es gibt nirgendwo mehr Frauen ohne Kopftuch.

Wir haben keine Zeit mehr. Keine Zeit mehr großartig zu sortieren. Und zu erörtern, wer mit wem auf die Strasse geht oder auch nicht. Wir müssen zusammenhalten und zusammenfinden.

Pegida NRW und Mütter gegen Gewalt, wir machen den Anfang. Es kann ein Erfolg werden. Es liegt an Euch. Ich wünsche mir das wir das dauernde Abgrenzen im Kopf ausschalten. Ich hoffe ihr kommt alle und bringt viele Leute mit.

Lg Mona Maja

**

In einem auf Facebook geposteten Video ruft Mona Maja auch in polnischer Sprache zur Demo auf:

 

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

16 Kommentare

  1. Na, da bin ich aber gespannt ob es am 5.MAI in NRW groß weitergehen wird !?
    Denn ich frage mich schon lange warum die Bürger von NRW noch immer im Dornröschenschlaf ist, obwohl gerade NRW ein Bundesland der Migranten ist – guckst du an Schulen der Migrantenanteil der Kinder der genauso so hoch ist wie der in Berlin – wo deutsche Kinder kaum noch zusehen sind.

  2. Das Video von Mona Maja ist wieder so ehrlich und überzeugend menschlich. Ich finde den Aufruf an uns alle und uns zusammen! – ich finde das einfach richtig motivierend. Ich wünsche der Demo von Herzen und mit allen patriotischen Kräften, dass sie gelingt, dass sie Mut macht, dass viele, viele Bürger hinzukommen. Wir alle gemeinsam sind der Widerstand!

  3. Die Frau hat Recht!
    „Keine Zeit mehr großartig zu sortieren. Und zu erörtern, wer mit wem auf die Strasse geht oder auch nicht. Wir müssen zusammenhalten und zusammenfinden“

    Und wenn ich bspw. all diejenigen erlebe, die- oft bar jeder leisen Ahnung!- sich über „das Personal der AfD“ mokieren (irgendeine Ausrede braucht der Mensch für seine Feigheit…) keine Zeit!

  4. An der Sortiererei sind schon die Montagsmahnwachen 2014 kaputtgegangen bzw. kaputtgemacht worden (Cointelpro)
    Kann doch nicht sein, daß man nicht mehr gegen Merkel sein darf, weil sonst „Nazi“? Irre. „Teile und Herrsche“ funktioniert leider immer noch sehr gut.
    Zitieren wir ein altes, linkes Lied:
    „Vorwärts+nicht vergessen,
    worin unsere Stärke besteht!
    …Die Solidarität!“

  5. Die Mehrheit der Schlafwandler in diesem Deppenland wird erst dann aufwachen, wenn plötzlich überall der Muezzin ruft: Dem Islam gehört Deutschland.

    • Falsch die Mehrheit wird erst aufwachen wenn es an den Geldbeutel geht und die ganze Misere finanziell bei jedem Deppen sichtbar wird. Der Muezzin ruf kommt automatisch.

    • Wenn jeder, der sich im Netz über die blöden, schlafenden Deutschen beschwert, selber seinen Hintern von der Couch erhebt, sind wir auf der Straße genug Leute um etwas zu bewirken.
      An alle Jammerlappen die sich am Schirm auskotzen, steht jetzt auf!

  6. Gut so, denn besonders NRW ist doch ein Bundesland was von Migranten überrollt wird und es nicht weniger sondern immer mehr wird.

  7. „Ich wünsche mir das wir das dauernde Abgrenzen im Kopf ausschalten. Ich hoffe ihr kommt alle und bringt viele Leute mit.“ Sehr gut!

  8. Sehr gute Initiative. Wir müssen versuchen, alle integrierten Volksgruppen, die sich Deutschland zugehörig fühlen und hier zu Hause sind, gegen die Islaminvasion, für die Wiederherstellung von Grenzregime und Rechtsstaatlichkeit zu mobilisieren.

  9. Damit das endlich mal eine Großveranstaltung mit entsprechender Signalwirkung wird, muss mal strukturiert vorgegangen werden. Unter einem vorhergehenden Artikel „Bundesweite Demos für der Deutschen Vaterland“ (?)wurde ja eine „APO2018“ ins Leben gerufen, mit dem Ziel, eine bundesweite Struktur zum Organisieren von Demos zu schaffen. Diesbezüglich unbedingt am Ball bleiben und kooperieren.

  10. Sie haben völlig recht, es geht jetzt nicht um Richtungen. Es geht um unser Land, das unsere Mütter und Väter für uns aufgebaut haben.
    Das lassen wir uns von einer handvoll pathologischen Leuten nicht zerstören. Alles Gute für eure Demo!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here