„Die Flüchtlinge sind das Geschäft des Jahrhunderts“ – so ein großer Bauunternehmer aus NRW vor einigen Tagen zu mir. Und in der Tat: Wohin man in Deutschland auch kommt, man entdeckt überall Bauschilder wie diese

Neubau Flüchtlinge
Bildquelle: Facebook/Screenshot

35 Kommentare

  1. Bedankt Euch beim Umsiedlungskommissar Martin Schulz SPD der gegen den Willen der Bevölkerung hier Arfikaner ansiedeln will und bei Mutti Merkel die vor der UNO versprochen hat den Überschuss an Afrikanern in Europa aufnehmen zu wollen. Die Flugblätter „Kommt alle nach Deutschland“ ließ seiner Zeit Obama verteilen, der den Rassismus gegen die heimischen Weißen erst richtig angeheizt hat. Die Brüsseler EU, wie sie jetzt als Handlanger der UNO ist und mit Gewalt die Ansiedlung der Afrikaner in Europa antreibt, außer in Luxemburg, muss weg. Nur dann kann eine neue vernünftige EU Wirtschaftsunion wieder gegründet werden. Während das Arbeitervolk der DDR in billigsten Arbeiterschließfächern wohnte, darf man das unseren Goldschätzchen nicht zumuten, aber hallo. Die haben schließlich Ansprüche, die hier schon länger lebenden sollen das bezahlen und haben noch nicht einmal das Recht vernünftige Ansprüche zu haben. .

  2. “ Für ‚unsere‘ (?) ‚Gäste(‚?)…..

    Und dann war da noch – Bericht aus der ‚JF‘ – online über einen grandiosen Sozialschmarotzer – ‚Flüchtilanden‘:

    Besuch bei einer syrischen Flüchtlingsfamilie
    Ein Mann, zwei Ehefrauen, sechs Kinder

    HAMBURG. Der Fall sorgte Ende Januar für heftige Empörung: Der Syrer Ahmad A., der mit seinen vier Kindern und seiner Frau 2015 nach Deutschland gereist war, durfte auch seine Zweitfrau nachholen.
    Auch in einem weiteren Fall erlaubte die Kreisverwaltung die Einreise der Zweitfrau eines Einwanderers. Gerechtfertigt sei dies damit, daß die Frauen nicht in ihrer Rolle als Ehefrauen, sondern als Mütter der bereits in Deutschland befindlichen Kinder nachgeholt werden durften.
    Jetzt verursacht die Geschichte für weiteren Wirbel. „Spiegel TV“ zeigte Ahmad A. sein neues Zuhause. Das Haus stelle ihm die Gemeinde, das Jobcenter bezahle es, heißt es in dem Beitrag. Die Aufregung über seine Situation verstehe er nicht, sagt der Flüchtling. Schließlich lebe er als gläubiger Moslem nach Scharia-Recht und das erlaube Polygamie.

    *’Deutschland sei Ziel Nummer eins gewesen‘ (!)* – Na klar doch!

    Vor zweieinhalb Jahren war er laut Welt über Griechenland, Frankreich und Dänemark nach Norddeutschland eingewandert. Deutschland sei immer schon sein Ziel gewesen, sagt Ahmad A. nun den Reportern: „Hier gibt’s ja Unterstützung. Sie geben uns Sozialleistungen, sie geben uns dieses Haus.“ (!!!)

    Dieses Haus in Pinneberg in Schleswig-Holstein besteht dem Bericht zufolge aus fünf Zimmern, zwei Bädern und einer Küche. Jede Frau habe ein eigenes Zimmer, genauso wie er. Mit beiden zusammen schlafe er nie im Bett, erzählt Ahmad A., sondern nur „nacheinander.“ Nach syrischem Recht darf der Mann vier Ehefrauen haben. Sollte er eine dritte Frau zu sich nach Deutschland holen, müsse die Wohnung vergrößert werden,

    fordert (!!!) der Syrer. – Ja ein wahrer ‚Forder-Asiate‘!

    *Dank an Mama Merkel*

    Auf die Frage, wie viel Geld er monatlich erhalte, antwortet der ungelernte Arbeiter: „Weiß ich nicht. Das Geld wird überwiesen und ich gehe zur Bank und hebe es ab.“

    Verantwortlich für dieses Glück macht er Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). „Ich bedanke mich sehr, sehr, sehr bei Mama Merkel. Sie ist die einzige Person, die das Leiden der Syrer gespürt hat. Auch den Deutschen danke ich. Auch wenn es unter ihnen Rassisten gibt. Aber die Deutschen haben schon mal Krieg erlebt und zeigen für die Syrer großes Mitgefühl.“

    Ahmad A. und der Rest der Familie sind nach einer Klage gegen ihren Einwanderungsbescheid inzwischen als Flüchtlinge anerkannt worden, womit sie drei Jahre in Deutschland bleiben darf. In dieser Zeit wolle der Analphabet jedoch keinen Deutsch-Kurs belegen oder arbeiten gehen, er bleibe lieber bei den Kindern. Derzeit sei Kind Nummer sieben unterwegs. Wie viele Kinder er ha- ben wolle? „Zehn, zwanzig, kein Problem.“ Und wie viele Ehefrauen: „Vier, bei Allah.“ (ls)

    Zehn, zwanzig Kinder kein Problem! Und vier Ehefrauen, auch kein Problem!
    Arbeiten? – Fehlanzeige:
    ‚….keinen Deutsch-Kurs belegen oder arbeiten gehen, er bleibe lieber bei den Kindern. ‚
    Denn das Geld “Weiß ich nicht. Das Geld wird überwiesen und ich gehe zur Bank und hebe es ab.“ EBEN.

    Hier – Ja das ist DER! –
    Eine Verhöhnung der deutschen arbeitenden Zwangsbeitragszahler!

    SPIEGEL:

    „Besuch bei einer syrischen Flüchtlingsfamilie
    Ein Mann, zwei Ehefrauen, sechs Kinder

    Ein Mann, zwei Ehefrauen, wohnhaft vor den Toren Hamburgs. Die syrische Familie, die SPIEGEL TV-Reporter Andrew Moussa ausfindig gemacht hat, lebt in einer Art Mini-Harem. Für uns schwer vorstellbar, für die beiden Frauen und ihren gemeinsamen Ehemann traditionell normal.

    Die sogenannte Vielehe ist in Deutschland verboten und mit unseren Moral-Vorstellungen auch nicht vereinbar. In anderen Religionen ist sie aber erlaubt und bei dieser syrischen Familie scheint sie auch zu funktionieren. Einblicke in ein fremdes Familienleben.“

    Am Montag abend auf ntv/Spiegel TV
    spiegel.tv/studios/2025-spiegel-tv

  3. Der IRRENSTAAT wir immer IRRRER!

    Aber selbstverständlich: Für unsere (?) – ich meine doch: MerKILL’SS – ‚Gäste‘ nur das AllerBeste!
    Wusste jüngst auch schon ‚Boris Palmer‘:

    Die Deutschen dürfen auf der Starasse leben und die Mülltonnen auskratzen!

    Der wasserlose ‚Messer’streichler von Altena lässt grüssen!
    Aber für die goldigen sooo ‚Bereichernden‘ ist nichts zuviel.

    Die müssen gehätschelt und gepampert werden bis zum Letzten!
    Macht nichts, uns Beitrags- und Steuerzahlern kann man es ja getrost aus der Nase ziehen!

    • Nicht 65%, 87%. Was hier passiert, hat sich unter Beifall und Mithilfe der Mehrheit über Jahre entwickelt und wurde erst im September von der überwältigenden Mehrheit bestätigt. Gegen den Willen des Deutschen Volkes wäre das alles gar nicht möglich. Man sollte sich hier also nicht über Merkel aufregen oder die linke politische Führung. Wirklich zu verantworten hat das das Volk, das dies zuläßt und nach Leibeskräften mithilft.

      • 86% nicht-AfD oder ungültig mal 76% Wahlbeteiligung ist 65%.

        Zwei Drittel der Wahlberechtigten haben „weiter so“ gewählt.
        Würde man sie direkt fragen, ob der Araber seine Zweitfrau holen lassen dürfen soll, sähe das Ergebnis anders aus. Aber anscheinend verstehen die Wahlberechtigten den Zusammenhang nicht.

      • Nein, das stimmt so nicht, Peter Schmitz.

        Sie können vielen, viel zu vielen Wählern grenzenlose Naivität vorwerfen, aber das wollten weder 87 % noch 60 % noch 40 % – das wollten vielleicht 20 % – und das sind eben beim Denken Benachteiligte, glückselig grinsende Bessermenschen oder ideologische Fanatiker mit Schaum vor den Mäulern.

        Viele Menschen sind leider zu uninformiert, um das, was gerade geschieht, richtig einordnen zu können. Die Mainstreammedien tun ein Übriges zur Ablenkung und Verschleierung der wahren Hintergründe. Das ist ein psychologisch recht geschickt operierender, gigantischer Lügenapparat.

        Also, ziehen wir die AfD-Wähler ab – klar. Dann ziehen wir zwei Drittel der FDP-Wähler ab, die Angst vor der eigenen Courage hatten und meinten, mit Lindners Zweimannbetrieb (Lindner & Lindner) eine Art AfD light zu wählen. Und dann gab es sehr viele traditionelle Unions- und auch SPD-Wähler – ich kenne einige davon persönlich -, die genau das nicht gewollt haben und aus alter Verbundenheit nochmals und mit geballter Faust in der Tasche ihre angestammten Parteien gewählt haben, in der irrigen Hoffnung, diese hätten ihre Fehler eingesehen und würden künftig alles besser machen. Ich sage ja, hochgradig naiv – aber den Untergang unseres Landes wollten nur die wenigsten.

  4. Naja, mir tun nur die Aufgewachten leid. Sind halt nur so ca. 10 – 20% der deutschen Bevölkerung. Der Rest (Nichtwähler und Wähler der Systemparteien) will es ja so. Wie JEDE Wahl wieder und wieder zeigt.
    Heimat und Volk ist schließlich „Rechts“ und das ist halt leider, leider Böse.
    Wie entsetzt es Leute von sich weisen, wenn man sie drauf hinweist, das das, was sie denken und leider nicht tun, politisch auf der „rechten“ Seite einzuordnen ist.
    „Nein, ich bin nicht rechts“. „Nein, die AfD ist nicht rechts“.
    Selbstbewußtsein geht irgendwie anders in meiner Vorstellung.
    Wenn ich etwas denke, will oder mache, ist es mir völlig egal, wie es andere einzuordnen gedenken!
    Falls mich jemand „Nazi“ nennt …. Ja, und? Stört mich doch nicht.

    • Dass Nichtwähler oder Wähler, die eine für ungültig erklärte Stimme abgeben, „weiter so“ wollen, ist so falsch wie Türken, bei denen die Eltern keine Angabe über die Religionszugehörigkeit ihres Kindes gemacht haben, Moslems sind.

      Auch in der AfD sind in der Führung Menschen, die sich, wenn sie mächtig werden, ähnlich wie die Menschen in der Führung der CDU verhalten werden.
      Wenn es um den Gewinn eines Baulöwen, der für die AfD im Bundestag sitzt, geht, wird er sich eher für seinen Gewinn und gegen seine Wähler entscheiden.
      Menschen, die nicht so ticken, kommen nicht hoch. Auch nicht in der AfD.

      Das System ist fundamental faul.
      Und gegen jeden, der etwas anderes will, wird mit Grundgesetz Artikel 20 Absatz 4 gedroht.

  5. Für Deutsche keine bezahlbaren Sozialwohnungen mehr vorhanden, aber 100 000e Bestandswohnungen aus Bundes- und Landeseigentum an Heuschrecken (Deutsche Wohnen, Deutsche Annington/Vonovia usw.)verkauft!! Bravo, die Quittung, für das politische negieren der deutschen Armutsrentner, Aufstocker, Leiharbeiter, Geringverdiener und unverschuldet in Not Geratenen, wird Euch bei den nächsten Wahlen um die Ohren gehauen. Das Volk auspressen wie eine Zitrone und den „Kriegsgewinnlern“, sprich Partizipierenden der Asylindustrie, Zucker (Steuergeld) in den A… blasen.

    • Jedem in der BRD (Ein Land , in dem es sich gut abzocken lässt“!)wird die Haut überm Kopf abgezogen.
      Wer keine Steuern zahlen will kommt halt in den Bundesknast.
      Jeder muss Steuern zahlen, sogar der arme ..gestrauchelte deutsche Penner unter der Brücke.
      Ja..für seinen Alkohol und ne Warme Decke..
      Dem Deutschen, der noch Arbeit hat..wird von der vereinten BRD-Finanz-Justiz-Politmafia die „Haushaltsschenkung“ abgeGEZogen,… ob er will oder nicht und darf sich in den Lügenmedien auch noch beschimpfen und belügen lassen..
      Willst Du nicht zahlen? Dann lockt eben der Knast..:-(
      Diese Milliarden werden dann an die „Flüchtigen“ ausgeschüttet..
      Die Deutschen spinnen halt..
      Jeder Idiot bekommt halt das, was er verdient.
      Schlechte Strassen, Kindergärten, Schulen, Brücken…… und die „Buntewehr“.. Aber dass (!) ist schon wieder ein anderes Thema..

  6. Dem Bauunternehmer ist es vielleicht egal, aber das Ganze ist der größtvorstellbare Raubbau an Steuergeld und an der freien Wirtschaft: Weil DAS ja keine freie Wirtschaft ist, sondern der Staat tritt als Großbauherr auf.

    Der Staat baut Wohnhäuser en masse. Sowas war in der DDR die Regel, im Staatshaus-Sozialismus mit Verrottung allerorten und mit allmächtigen Staatsfunktionären, ohne die NICHTS ging.
    In keinem westlichen Land darf sowas geschehen!, unter gar keinen Umständen, es sei denn man will, dass bald NICHTS mehr geht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.