(David Berger) Unser Foto der Woche kommt aus Kandel: Gestern wurde dort die grausam von einem Afghanen ermordete 15-jährige Mia beigesetzt. Aus diesem Anlass gab es vor dem Rathaus in Kandel eine weitere Protest-Aktion:

Zwei mutige Frauen, Christiane Christen und Doris von Sayn-Wittgenstein, zeigen Gesicht und treten für unsere Mädchen und Frauen ein.

(Quelle: Facebook)

26219570_831284470384655_7757754395774158128_n

54 Kommentare

  1. Der nicht vorhandene Selbsterhaltungstrieb der Deutschen deckt ihr Trauma auf: Sie sind offenbar alle – zumindest 87% – entschlossen, den Genozid an den Juden durch ihren eigenen Genozid zu büßen.
    Sie opfern sich selbst und ihre Kinder schon wieder für eine Ideologie.

  2. Zwei mutige Frauen. Wahrscheinlich Mütter.

    Zwei sind viele.

    Warum? Weil dort und in zukünftigen Kandeln NIEMAND mehr stehen wird. Merkel hat mit tatkräftiger Unterstützung der SPD und ideologischer Untermauerung der Grünen ihr ganz eigenes System installiert. Lange nicht so offensichtlich und plump, wie es in der DDR geschah. Ihr Agieren ist wesentlich subtiler.

    – Stasi-ähnliche Strukturen, die mit Leuten wie Heiko Maas und Anetta Kahane die Meinungsfreiheit unterbinden.

    – Seilschaften, die bis in die Chefetagen der großen Medienkonzerne reichen (Bertelsmann, Springer)

    – geschicktes Ausnutzen einflußreicher gesellschaftlicher Kräfte wie Gewerkschaften und Kirchen (die denken, sie müssten Fehler des letzten Jahrhunderts „wiedergutmachen“)

    – Tatkräftige Unterstützung durch die jugendlichen und unbedarften Schlägertrupps der AntiFa, die immer noch glauben, mit ihrer vermeintlich links indoktrinierten Mischung aus psychischer und physischer Gewalt die Welt besser machen zu können.

    Man könnte diese Liste noch endlos fortsetzen. Die Ziele sind dieselben wie die des ehemaligen „Arbeiter- und Bauernstaates“: Angst, Stillhalten, Denunziantentum, Unterdrückung unerwünschten Sprechens und Denkens.

    Wie satt und bequem wir doch alle geworden sind. Aufstehen und für unser Recht einstehen? Wozu? Es geht uns ja gut!

    Oder?

  3. Während man uns in den Sondierungsgesprächen zur Neuauflage der GroKo noch etwas von einer Obergrenze vorgaukelt, läuft in Brüssel bereits ein ganz anderer Film:

    „Hintergrund sind nach SPIEGEL-Informationen Änderungen, die das Europäische Parlament an Gesetzesinitiativen der Kommission zur Reform der Dublin-Regeln vornehmen will. Danach soll nicht mehr automatisch das Land, in dem ein Flüchtling die EU erreicht, für dessen Asylverfahren zuständig sein, sondern unter Umständen das Land, in dem bereits Angehörige des Bewerbers leben. Dadurch müsste Deutschland erheblich mehr Asylsuchende aufnehmen“, heißt es in einem Vermerk des Bundesinnenministeriums. Obergrenzen würden „zunichtegemacht…Wenn jeder der über 1,4 Millionen Menschen, die seit 2015 in Deutschland Asyl beantragt haben, zur Ankerperson für neu in der EU ankommende Schutzsuchende wird, reden wir über ganz andere Größenordnungen als bei der Familienzusammenführung“, sagt der parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Ole Schröder (CDU).“

    Mit anderen Worten: Das würde die endgültige Zerstörung Deutschlands, so wie wir es kennen, bedeuten – ganz davon abgesehen, daß unsere Sozialsysteme und die Stabilität unserer Gesellschaft darunter vollends kollabieren dürften. Die verheerenden Auswirkungen die innere Sicherheit unseres Landes kann man sich unschwer ausmalen.

    Besonders perfide daran: EU-Politiker von CDU und SPD, also genau der Parteien, die uns hierzulande aktuell etwas von einer Obergrenze vorflunkern, haben in Brüssel FÜR diese Änderung gestimmt! Und man müsste schon mit dem Klammerbeutel gepudert worden sein um anzunehmen, daß dies in den Führungsspitzen von Union und SPD nicht bekannt wäre.

    Weiterhin gehen wir davon aus, daß man in Berlin über diese Brüsseler Bestrebungen und die zu erwartenden Folgen nicht erst seit gestern informiert sein dürfte. Das hat jedoch keinen unserer politisch Verantwortlichen daran gehindert, weiterhin tatkräftig dazu beizutragen, die Grenzen weiter offen zu halten und so immer mehr meist illegale Zuwanderer aus aller Welt in unser Land zu locken.

    Angesichts der nun angestrebten Änderung der Dublin-Regeln kann man dies nicht nur als grob fahrlässig, sondern schon geradezu als kriminell ansehen.

    Bleibt festzustellen: Union und SPD haben sich nicht nur VOLLKOMMEN unglaubwürdig gemacht, sondern ihre Politik entpuppt sich immer deutlicher als eine Strategie, von der man durchaus annehmen kann, daß die auf die endgültige Auflösung unseres Landes, so wie wir es kennen, ausgerichtet ist. Diese beiden Parteien haben in unseren Augen jedes Vertrauen und jede Legitimation verspielt. Wir brauchen daher keine Obergrenze, sondern eine Negativzuwanderung – verbunden mit einer Schließung der Grenzen!
    ———————————————————————————————————————

    Immer mehr Behördenangestellte gehen anonym vor und bestätigen die Nichtstaatlichkeit der BRD (DAS VEREINIGTE WIRTSCHAFTSGEBIET). Die Kommunen wären nicht mehr hoheitlich befugt das Steuerfindungsrecht zu nutzen, da die Kommunen/Städe allesamt als Firma mit Eröffnungsbilanzen in internationalen Firmenverzeichnissen gelistet sind. Nur Kapitalgesellschaften müssen eine Eröffnungsbilanz erstellen. Gewerbliche Firmen können keine Steuern erheben… Keine weiteren Fragen. Fragt eure Bürgermeister, ob er als Hauptverantwortlicher in Firmenverzeichnissen aufgeführt ist. ER WIRD NICHT ANTWORTEN, der Skandal wäre gigantisch, Millionen Steuern und Abgaben müßten erstattet werden…

    • Guter Tip @Annette, ich will nämlich keine Steuern mehr zahlen, um damit meine eigene/ unsere Auslöschung zu finanzieren.

    • @Annette: Ich kann aber die anderen EU-Länder verstehen. Die tun sich jetzt gegen den moralinsauren Klassenprimus Dtschld. zusammen, der ihnen den Wahnsinn der Masseninvasion aufdrücken will. Dieser Bumerang kommt jetzt zurück. Wie man in den Wald ruft….

  4. DOKU

    Das deutsche Volk duldet und wählt das Übel und seine Täter seit langem!!
    opposition24.com/kikagate-ist-liebesgeschichte-scripted/393315#comment-17517

    info68 sagt: 14. Januar 2018 um 8:53 Uhr

    Immer wieder: Die Deutschen dulden das alles, etliche (etwa 1/3, ganz schlimm das Milieu von SPD – jusos, GRÜNE – attac, LINKE = PDS/SED-DDR, DGB-DKP, EKD, ARD-ZDF usw.) auch aktivst dabei seit Jahrzehnten, das meiste Übel wird in Politik und Alltag von Echt-Deutschen verübt.

    Dagegen können die blogs und Enthüllungen bei aller Anerkennung und Freude über Teilerfolge wie jetzt nur Nadelstiche sein, nach dem Motto: Steter Tropfen höhlt den Stein! Erst wenn es in die Großmedien kommt mit ihrer Millionen-Reichweite, geht es in das Bewußtsein der Massen, wirkt auf die Realpolitik.

    Nur, so eine Zersetzungsarbeit hat meistens erst nach Jahrzehnten Erfolg, siehe 70 Jahre SU (Opposition nur die Samisdat-Flugblätter mit Schreibmaschinen-Druck), 45 Jahre DDR/SBZ!! Und zum Sturz eines üblen Systems und Regimes sind meist andere Faktoren wichtiger!!

    87% pro Merkel und Co.= Befürwortung und Hinnahme deren schwer-krimineller Politik ganz zwanglos-frei, demokratisch-legal bei BRD-Wahlen (im ganzen Westen so ähnlich) gegen 80% pro Sarrazin bei Umfragen, letzteres aber kommt nicht in der Wahlurne an und bleibt daher realpolitisch wirkungslos bei so einem depperten (desorientierten) bis dissozialen (dekadent degenerierten) Volk!!

    Wie und wann soll sich da noch was ändern können???! Selbst wenn die AfD demnächst 20% bekäme, hätten die anderen 80% die Macht!!

  5. Danke ! Verlinke ich gleich bei Mannheimer.

    PS
    Und wieder ein Stück Heimatboden weg.
    ———————————————————————————————————————

    Auf dem Weg ins Kalifat: Erster Moschee-Neubau in Thüringen genehmigt

    Thüringen/Erfurt -Trotz massiver Kritik wurde die Baugenehmigung für den ersten Neubau einer Moschee in Thüringen am Donnerstag durch die Stadtverwaltung genehmigt. Somit kommt die streng islamische und in Teilen islamistische Gemeinde der Ahmadiyya unter aktiver Hilfe von SPD, Linken und Grünen ihrem 100-Moscheen-Plan für Deutschland wieder ein Stück näher.

    Nach Angaben der islamischen Gemeinde der Ahmadiyya Muslim Jamaat hat das Bauamt der Stadt Erfurt den Bauantrag für ein Grundstück im Ortsteil Marbach genehmigt. Ob Auflagen erteilt wurden, konnte der Sprecher der islamischen Gemeinde, die dem Bürger als gemäßigte Muslim-Gemeinde verkauft wird, noch nicht sagen. Der ursprüngliche Bauantrag sah nach Angaben der Gemeinde ein acht Meter hohes Zierminarett und eine Kuppel mit einem Radius von drei Metern vor. Der genehmigte Bau ist das erste Neubauprojekt einer Moschee in Thüringen.

    Ein weiterer Schritt im 100-Moscheen-Plan für Deutschland

    Das Vorhaben hatte über Monate hinweg für heftige Proteste gesorgt. Anfang letzten Jahres hatten Moscheegegner mehrere Holzkreuze auf einem Nachbargelände aufgestellt (jouwatch berichtete). Die engagierte Protestgruppe „Bürger für Erfurt“ errichtete ein 10 Meter hohes Holzkreuz neben…..

    Quelle:

    journalistenwatch.com/2018/01/13/erster-moschee-neubau-in-thueringen-genehmigt/

  6. Von Anna Seghers (1900-1920) stammt der Spruch :“Saatgut darf nicht vermahlen werden“. Es ist erschütternd, dass dieser warnende Spruch immer noch nicht bei allen Menschen in der deutschen Gesellschaft angekommen ist. Auch diese 15-jährige Mia wurde von ihren Mitmenschen nicht beschützt, ganz im Gegenteil, sie wurde vor den Gefahren nicht gewarnt, nicht darauf trainiert sich zu wehren und sogar der drohenden Gefahr ausgesetzt. So ein schlimmes Ende hat kein Kind verdient. Inzwischen bin ich so verbiestert, dass ich jede Frau verstehe, die in diese Gesellschaft kein Kind aufziehen möchte. Welche liebende Mutter will zulassen, dass ihr Kind eine Gebährmaschine wird oder Kanonenfutter, wie Anna Seghers meinte und ich vermute, auch Mia wollte eine liebende Mutter werden.

  7. Die Bürger haben einfach nur Angst. Heute war ich einkaufen und paar Schwarzafrikaner waren da. Ich könnte die Angst riechen und fühlen.

  8. Chapeau, ihr beiden Frauen. Euch scheinen unsere Kinder und unser Land noch etwas zu bedeuten.
    ARD hetzt in der Tagesschau und macht gleich eine Hetze gegen Rechts draus.Pfui Teufel!!!!

    Hat dieses Land keine Ehre mehr, hat dieses Land schon vergessen was wir unseren Kindern schuldig sind. Nämlich ein freies und friedvolles Land, wo jeder so leben kann wie er mag.

    Dann diese Politiker da oben, die nur sich selbst in Szene setzen und sich um den Familiennachzug kümmern, damit das Ganze noch schlimmer wird.

    Die Eu will jetzt auch schon alle Länder zwingen zur Familienzusammenführung. Für immer in unsere Sozialsysteme. Die SPD (Sharia Partei Deutschland) ganz voran. Was geht in diesen Menschen vor, warum werden wir Deutschen plötzlich so gehasst und dann noch von unseren eigenen Politikern und ihren Wasserträgern.

    Wieviele unsere Kinder müssen noch sterben oder traumatisiert werden mit Angriffen auf uns Deutsche. Man hasst uns, man stelle sich mal vor wir Deutschen müssen in ein fremdes Land und benehmen uns so , wie dieser verbrecherische Islam. Kein Land der Welt würde das dulden und uns auch noch mit Geld zuknallen.
    Was hier stattfindet ist ein Genozit am deutschen Volk.

    • das verrückte an der EU ist, dass die einzigen, die sich drum scheren, was die EU will oder beschließt, die Deutschen sind,
      Alle anderen Länder machen was sie wollen und das ist auch gut so!

  9. Es ist sehr traurig, dass noch nicht mal die Eltern, Verwandte und Freunde des ermordeten Mädchens mitdemonstrieren….
    Da muss man sich wirklich fragen: Hat es einen Sinn, sich für dieses Volk zu engagieren, wenn 80 % duckmäuserisch, feige oder faul sind?
    Wenn ich nicht selbst auch Teil dieses Volkes wäre und einige doch noch Gewissen zeigten, würde meine Antwort lauten: Nein!
    Herrgott: Mal „Der Uhtertan“ von Heinrich Mann lesen!

  10. Unglaublich.
    Kandel und seine gemütsverrotteten Kreaturen wollten aber eine „Menschenkette gegen rechts“ veranstalten nach bewährtem Muster, das immer von Rotfaschisten und Politpfaffen durchgezogen wird, wenn eine(r) aus der „Köterrasse“ von edlen rechtgläubigen Wilden abgeschlachtet wurde.
    Der vielgescholtene amerikanische Präsident hat nun dieser Tage für Orte wie Kandel die exakt richtige Bezeichnung genannt: SHITHOLE.

  11. Es scheint an Kandel selbst zu liegen, daß da (fast) niemand protestiert. Die Einwohner sind möglicherweise genauso verkommen wie die 2 SPD-Bürgermeister Wolfgang Poß und der (zu Unrecht im medialen Schatten stehende) Günther Tielebörger

    In einer Gemeinde mit anständigen Menschen hätte es nach der Beihilfe zu diesem bestialischen Mord durch die lokale SPD, aber auch CDU und die Kirchen zu einem Sturm der Entrüstung und Dauerdemonstrationen vor den Häusern dieser „Bürgermeister“ und der Kirchenfürsten kommen müssen.

    Dies alles passiert nicht und vielmehr bedrohen die SPD-Apparatschiks ihre Kritiker mit dem Staatsanwalt:
    hheidelberg24.de/region/kandel-buergermeister-erhaelt-drohungen-per-mail-und-erstattet-anzeige-9515257.html

    Und die Kandeler Duckmäuser (das Wort „Bürger“ spare ich mir) nehmen das alles stoisch hin und wählen diese Gestalten am Ende erneut? Dann ist dieses Kaff prädestiniert, alle Merkelschulz’schen „Goldstücke“ aufzunehmen, dann haben wenigstens die anderen Orte ihren Frieden. Bürgermeister deutscher Städte, die ihr wirklich Anwälte Eurer Bürger seid: Schickt Eure Illegalen nach Kandel!

  12. Ich glaube, dass diese „Demonstration“ spontan
    von den zwei Frauen gemacht wurde, oder ?
    Wenn Sie schon Tage vorher angekündigt worden
    wäre und nur diese zwei Frauen erschienen sind,
    ist Kandel eine versiffterer Ort als Berlin.
    Das Volk ist bereits von SPD, Grünen, CDU und Ihren Pfaffen so eingeschüchtert worden, das es seine Töchter freiwillig auf dem Altar der „Einwanderer“ opfert !

  13. Das exakte Spiegelbild des Deutschen Volkes. Evtl. haben die Bunten gar nicht so Unrecht mit ihrem: „Deutschland verrecke“ und „Deutschland du mieses Stück Scheiße“. Man sollte diese Parolen 1:1 übernehmen. Zumal diese wohl auch strafrechtlich abgesegnet sind?

  14. Ganze 2 (zwei) AfD-Politikerinnen. Ich finde die Weigerung der allermeisten AfD-Funktionäre, mal auf der Straße Gesicht zu zeigen, einfach beschämend.

  15. Es ist die Feigheit, die sich inzwischen zur Haupteigenschaft vieler Bundesbürger entwickelt hat. Feige will natürlich niemand sein. Deshalb gibt sich die Feigheit nur andere Namen wie: Besonnenheit, politische Klugheit, Vorsicht, Bedachtsamkeit, dem politischen Gegner keine Munition liefern u.s.w.

  16. Wo waren alle deutschen Bürger, die sonst immer auf die Strassen gehen mit
    Transparenten und Schildern.. Trauriges Deutschland!!!

  17. die Sache ist die, dass es stimmt dass mit den Kindern die Zukunft stirbt,
    aber es ist genauso wahr, dass genau das, das Recht die Kinder, sprich die Zukunft, zu töten, bevor sie geboren sind, als Menschenrecht per se, und Zeichen der Gutheit einer Gesellschaft gilt.
    Genau an dieser Schizophrenie geht unsere Gesellschaft kaputt.
    Man fragt sich nur, warum es in anderen LÄndern, die die Abtreibungen noch lockerer handhaben als wir, nicht ähnlich schlimm ist?
    Ich vemute einfach es liegt im deutschen Wesen, alles bis zum Exzess durchzuexerzieren.

  18. Frau Doris von Sayn-Wittgenstein, sie ist eine mutige und standhafte Patriotin. Sie ist eine Frau, die klare Positionen bezieht in der Frage, die auf unsere Existenz als Deutsche in der Zukunft unseres Vaterlandes gerichtet ist.
    Selten habe ich so klare Worte, so eine eindeutige Standpunktbeschreibung von einer Person vernommen wie die im Statement der Frau von Sayn-Wittgenstein auf den jüngsten Parteitag der AfD. Dass sie nicht nur redet, sondern auch einsteht für das von ihr Bekundete, ehrt sie außerordentlich. Sehr geehrte Frau von Sayn-Wittgenstein, herzlichen Dank für das, was sie für Deutschland tun.

  19. „Mit unseren Kindern stirbt die Zukunft“. Das kümmert in der BRD keinen großen Geist!
    „Deutschland, du mieses Stück Scheiße!“, ist auf dem Vormarsch in die Mitte der Gesellschaft. Das Vaterland ist schon von ganz oben in den Abtritt der Geschichte getreten. Kein Göckelhahn auf einem Kirchdach kräht danach. Da braucht auch kein Petrus vor die Tür gehen und heimlich weinen. Das wäre sogar fremdenfeindlich. Und das ist so ziemlich das Schlimmste!

  20. Letzte Woche im Fernsehen wurde Leute aus Kandel auf der Strasse zu dem Fall befragt. Alle sind immer noch für die armen Flüchtlinge. Wahrscheinlich hat man aber nur die gezeigt die dafür sind. Gegner wurde nicht gezeigt.
    Die sind in Kandel noch nicht aufgewacht. Man fasst es einfach nicht wie blöd die Deutschen sind. Wieviel unserer Kinder müssen noch von solchen Steinzeitmonstern ermordet oder verstümmelt werden?

  21. Ich kenne Dies nicht aus eigener Erfahrung, aber es ist mehr als eindeutig.
    Genau so hat es 1933 angefangen, Medienlügen und mit Angst….

  22. Warum es nicht mehr sind?

    Die Menschen haben Angst vor politischer Verfolgung. Die Hetzjagd Grüner, Linker und SPD Politiker und die Unterstützung sämtlicher Medien, die tatsächlich alle aus nur wenigen, CDU und SPD nahen Medienhäusern wie Betrelsmann, Funke und Springer, sowie SPD Medien und ÖR stammen, zeigt Wirkung.

    Die Hetze gegen die vernunftorientierte Bevölkerung wird weiter gehen und schlimmer werden. Dass sich alle in einer konzertierten Aktion zum NetzDG, einem verfassungsfeindlichem Akt verabredeten, zeigt, sie werden es durchziehen, in letzter Konsequenz mit Gewalt und Internierung.

    Vergewaltigungs-und Unterwerfungshochburg Schweden zeichnet den Weg vor. Während in GB die Behörden zuschauen, wie einheimische Kinder mulimischen Zuhälterringen ohne Widerstand überlassen werden.

  23. Nur 2 Frauen? Ganz einfach die Angst vor den Neuen Herren ( Musels) und vor den jetzigen Herrschern!
    Jetzt droht der Absturz in die Armut ! Später wohl bei den neuen Herrn die Steinigung?

  24. Ich bin fassungslos:

    Ganze 2 Frauen nahmen das zum Anlass, gegen die schon alltäglich gewordenen Vorgänge in Germoney aufzustehen ?
    Wo sind die anderen ? Oder ist Kandel Frauenfrei geworden ?
    So wird das nichts mit Protest. Die Lumpen lachen über Euch und uns.

    • Ganze 2 Frauen, von denen eine aus Schleswig-Holstein angereist ist. Die andere kommt auch nicht aus Kandel, sondern aus Bingen. Das wird den Kandelner Bürgermeister nicht gerade in Verzweiflung stürzen.

    • Manchmal ist so ein stiller, ruhiger Protest viel wirksamer und wahrhafter als organisierte Demonstrationen.

      Solche stille Mahnwachen könnte es an vielen Rathäusern geben! Dieses Bild ist zurecht das Bild der Woche, es transportiert alles was hier los und vor allem nicht los ist – noch!

    • @lucki

      Sie fragen“ Oder ist Kandel Frauenfrei geworden“

      Hier geht es um unsere Sicherheit, um unser Land und um unsere Kinder und Kindeskinder – und da sind alle gefragt und aufgefordert auf die Straße zugehen, und nicht NUR FRAUEN !!!!!!

  25. Schon beschämend, daß sich nur zwei Frauen, davon eine Politikerin, protestierend in Kandel präsentieren. Haben die anderen Bürger Angst oder interessiert sie dieser Vorgang nicht? In einem kleinen Ort ist so ein Verhalten völlig unverständlich und mit dieser Geisteshaltung muß man sich nicht wundern, wenn die Regierenden machen können was sie wollen, ohne auch nur annähernd eine Gegenreaktion für ihr unsägliches Handeln zu verspüren.

    • Der Witz ist: gerade in einem kleinen Ort funktioniert die Sozialkontrolle und die Kontrolleure sind derzeit linksfaschistoid antideutsch und Umvolkungs-besoffen.

    • „Dem, der dich auf die eine Wange schlägt, halt auch die andere hin und dem, der dir den Mantel wegnimmt, lass auch das Hemd! Gib jedem, der dich bittet; und wenn dir jemand das Deine wegnimmt, verlang es nicht zurück!“ Jesus (Luc 6:29-30). Wenn man das 2000 Jahre lang den Menschen predigt, kommt heraus, was wir jetzt erleben.

    • Naja, also kommt drauf an wo man lebt. ^^
      Ich kenne durchaus Gegenden bei den Ostgoten, genauer gesagt ich kenne jetzt keine wo es nicht so ist, daß wenn dort jemand durch Private erwischt wird der sich nicht zuerst einmal eine „Abreibung“ einhandelt. Völlig egal ob weiß, braun, schwarz, gestreift oder gepunktet … ^^ und vor allem wenn die Täter massive Gegenwehr betreiben oder versuchen zu flüchten.

      Aber nun ja, – während sich vor sehr langer Zeit die Westgoten lieber dem damaligen Römischen Reich unterwarfen um wenigstens ab und an ein wenig von deren Lebensstil zu profitieren, waren die Ostgoten selbst damals lieber „arm“ aber dafür frei.
      Alles ab der Rheingrenze war für Römer damals „No-Go“ oder es gab saftig auf die Zwölf von den dortigen Germanen. ^^ Großes Reich hin oder her, – da zogen selbst die Römer lieber den Kopf ein und mußten sich – gezwungernermaßen – auf ehrlichen Handel anstatt auf Unterdrückung und Ausbeutung dieser Gebiete und Menschen verlegen.
      (Die Legion hat der Kaiser trotzdem nie zurück bekommen. ^^)

      So war es und blieb es für lange Zeit.
      Mir sind die Ostgoten / Germanen mit ihrem Widerstand stets lieber. Selbst während der „DDR“-Zeit unterliefen die Sachsen z.B. sehr geschickt die Anordnungen des Regimes. Und die Politikgarde der Sozialisten drückte lieber oftmals ein Auge zu als sich mit den renitenten Sachsen offen anzulegen. Ich kenne das aus eigenem damaligen Erleben und was haben wir öfters gegrinst. ^^

      • @ Cloe`, das kann ich als Nachfahre von Sachsen nicht so stehen lassen, die echten Sachsen sind die Niedersachsen, die Sachsen in Sachsen sind diese herrliche Mischung aus Thüringern keltischen Ursprungs mit fränkischem Einschlag und den guten alten Sorben.
        Die Westgoten verschmolzen mit dem ibero-romanischen Volk zu Spanien, die Ostgoten mit den Völkern des römischen Reich zu Italien.^.^.

  26. auf die Frage der Frau links : wie wird es jetzt weiter gehen ?

    Antwort : es wird noch schlimmer werden , und die Behörden und Politiker
    werden noch mehr vertuschen wie bisher.

    • Damit sich was ändert , sollten in Kandel einmal die Woche viele Frauen auf die Straße gehen wie in Dresden.
      Dann kommt auch die Presse 🐀🐀🐀 und das kann die Politik nicht gebrauchen .
      Ich komme aus dem Raum Heidelberg und Könnte auch noch andere Frauen mitnehmen .👩‍👩‍👧‍👧👩‍👩‍👧‍👧👩‍👩‍👧‍👧👩‍👩‍👧‍👧👩‍👩‍👧‍👧
      Ich bin dabei .
      Auf gehts auf die Straße!🏃🏻‍♀️🚶‍♀️🚶‍♀️🚶‍♀️🚶‍♀️👭

    • @caro1610. Bedenken Sie bitte, dass sich niemand zu den beiden AfD Frauen hinzu gesellen wollte. Der wäre im Ort für immer verbrannt gewesen. Wenn selbst die Feministinnen einknicken und sich für Kopftuch und Unterdrückung durch die archaischen moslemischen Macho Männer erwärmen können, muss man doch resigniert die Frage stellen, wollen die ihre hart erkämpften Errungenschaften der Gleichberechtigung so o.w. preisgeben und zurück in Heim und an den Herd? Dann war`s das wohl mit der Quote.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here