(David Berger) Das PP-Zitat der Woche kommt von dem Juristen und ehemaligen Berliner SPD-Politiker Erol Özkaraca. Der Tagesspiegel hatte berichtet, dass in Berlin „die Grauzone zwischen Islam und Islamismus verharmlost wird. Eine saubere Abgrenzung gegenüber Extremisten findet nicht statt.“

Dabei zeigt man – gerade in SPD-Kreisen und auch bei der evangelischen Kirche – ein auffälliges Desinteresse vor den Warnungen des Verfassungsschutzes. Dazu Özkaraca, der als ehemaliger Genosse sehr genau weiß, wovon er spricht:

„Den Regierenden Bürgermeister Müller interessiert weder was der Verfassungsschutz noch ihm nahe stehende Kenner der Szene sagen. Er glaubt es selbst besser zu wissen. Von Naivität und Dummheit kann man in seinem Fall schon lange nicht mehr reden. Das ist Absicht, eine bewusste und zielgerichtet gewollte gesellschaftliche und politische Stärkung des politischen Islams. Er trägt persönlich die volle Verantwortung.“

49 Kommentare

  1. Ich war gestern fassungslos, als ich einen Artikel in einer Berliner Zeitung lesen musste, wo ein deutsch türkischer Politiker aus dem Bundestag fordert, Deutsche die sich nicht an sein Wertebild halten sind aus ihrem eigenen Land aus zu weisen. Da kommt mir die Frage in den Sinn, was haben sich unsere Kanzlerin und ihrer Außenminister Steinmeier SPD und Gabriel SPD zu oft in der Türkei bei Pascha Erdogan rumgetrieben? Haben sie etwa ohne uns zu informieren Verträge mit Erdogan gemacht, damit dieser seine Kurden in Deutschland ansiedeln kann? Auch wenn die Linke für mich unwählbar ist, in dem Punkt hätte Dagdelen sogar Recht, wenn sie sich Sorgen um ihre Landsleute in der türkischen Heimat macht. Trotzdem kann es nicht sein, das Außenminister die Verfassung missachten und Umvolkungs- Verträge unterschreiben, dass dem nicht so ist, das gehört auf den Tisch und geklärt! . Da Steingeier, ähm Steinmeier, sowie Gabriel als unfähige Außenminister Vertrauen im Volk verspielt haben, gehört es auch zur Klärung auf den Tisch, um ungerechtfertigtes ? Misstrauen aus zu räumen. Gabriel legt ja durch seine winselnde Unterwerfung gegenüber Erdogan noch Feuer nach, wo die Menschen misstrauisch werden und der Schlossherr Steinmeier der seinen Amtseid bricht als neutraler Bundespräsident neutral zu fungieren, legt nach, indem er mit allen Mitteln versucht Neuwahlen zu verhindern. Das türkische Geheimnis der beiden Außenminister sollte zu unser aller Beruhigung geklärt werden. Der aufopferungsvolle Gabriel, hat es geschafft, obwohl jedem Islamkenner klar ist, das Schiiten und Sunniten um die Nachfolge Mohammeds streiten und manchmal auch mit Sprengkraft, das Berlin eine schiitische Universität hat, ob die Sunniten das mit eben solcher Begeisterung sehen ist fraglich.

  2. Wer hat diesen Vollpfosten gewählt? Jetzt haben die Berliner den Salat. Meine Freundin in Berlin ist schon am überlegen abzuwandern weil es unerträglich geworden ist.

  3. Ich gebe zu, als damals Journalisten davor warnten, dass Paneuropa eine Söldnerarmee aufbauen will, wo alle Aufstände in Nationen niedergeschlagen werden sollen um die Elite zu schützen, hielt ich es noch für eine Verschwörungstheorie. Aber Erinnerungen an den Volksaufstand 1953 kamen schon hoch. Während Uschi von der Leyen bevor sie von den Bilderbergern gekauft wurde, damals noch eine gute Gesundheitsministerin abgab, scheint sie heute von allen guten Geistern verlassen, nachdem sie zu den Eliten gehört. In diesem Wahne der korrupten EU und der UNO zu gefallen, die globale Islamisierung von Papst Franziskus voran zu treiben, übersieht die blonde gut frisierte Uschi, handwerkliche Fehler. Wo sie die Bundeswehrkasernen von Bildern des AK Schmidt säuberte möge Erdogan gut gefallen haben, aber bei dessen Frauenbild eine Frau als Kommandant der Bundeswehr ? Frauen sind nach Sure 9 im Koran minderwertiger wie Vieh, aber die hübsche Uschi meint ja der muslimische Pascha würde ihr jeden Wunsch von den Augen ablesen. Eine Bundeswehr soll das Land verteidigen und nicht wie im Kindergarten Krieg spielen. Es haut einem die Fassung weg, wenn Uschi v.d.L. vor allem Muslime in die Bundeswehr einschleust, wo viele ein mittelalterliches Frauenbild pflegen und zur geistlichen Unterstützung dort Imame werkeln lässt und sogar einen Mullah mit Religionsbildung in der Bundeswehr beauftragt. Das Ende wird sein, nachdem die fundamentalen Muslime die auf Eroberung wie der Feldherr Mohammed aus sind, genug ausgebildet sind, dass sich die Kameraden schon innerhalb der Armee niedermetzeln. Frohlockend das Aufstände im Inneren durch die Söldnerarmee niedergeschlagen werden, meint Uschi doch nicht wirklich im Ernst, dass die Eroberer unsere Regierungselite verschonen und nach Ursula von der Leyens Pfeife tanzen. Da scheint nicht nur zu viel Luft in ihrer neuen Helmfrisur zu sein…… Jeder Blutzoll ist abscheulich, aber es sollte uns trösten, wenn, wird unsere Elite sehr überrascht sein das auch von ihr Blutzoll gefordert wird.

    • Oh, das gibt einem aber Kraft! Ein Teil der Truppe besteht vielleicht aus hartgesottenen altgedienten Draufgängern. Ein weiterer Teil besteht aus Flintenweibern, die, in anderen Umständen befindlich, weder physisch noch psychisch die Belastungen eines Gefechts ertragen können. Ein weiterer Teil der Truppe, die TransgendersoldatInnen, wissen nicht genau, ob sie sich männlich oder weiblich fühlen. Schließlich besteht noch der Teil der Truppe aus Muselmännern, die Schweinefleisch verabscheuen und vom Imam Seelsorge erhalten.
      Wenn es hart auf hart kommt, schlachten sie sich alle aus Kulturfeindlichkeit gegenseitig ab. Für die Niederschlagung innerer Aufstände stehen die daher nicht zur Verfügung und die Russen, sollten solche deutschen Söldner es wagen in Russland einzufallen, lachen sich krank, wenn die vor deren Panzern auftauchen. Arme Uschi, armes Deutschland!

      • Als längst ehemaliger Unionswähler bin ich schier entsetzt, was die Seilschaften um Merkel ohne das Wissen der Basis auf dem Kerbholz haben. Konnte man sich so in UvdL täuschen, oder ist sie erst zur eiskalte Schneekönigin als Angehörige von Merkels engen Seilschaften verkommen ? Obwohl die Linke für mich nicht wählbar ist, aber die Anfrage hat es in sich, die aufdeckt, dass wir dank Uschi in der Bundeswehr Kindersoldaten haben, die noch nicht nach deutschem Recht das Erwachsenen Alter erreicht haben. Wer denkt an die vielen Mütter und Väter, wo Politiker Soldaten als Heizmaterial für ihre Kriegsspiele missbrauchen? Das hat mir heute echt die Sprache verschlagen. Übrigens UvdL ist eine weitere Verfechterin von Gender wie die Grünen und sieht den Menschen nur noch als Humankapital. Ihre Doktorarbeit soll sich auf die Erhöhung der Fruchtbarkeit der Frau bezogen haben, na bei 7 Kindern hat sie sicher gute Praktikumserfahrungen. Ich empfinde für Uschi von der Leyen, die ich einst in jüngeren Jahren schätzte, nur noch tiefe Verachtung.

  4. Naturgemäß haben die kein Interesse an den Warnungen die stecken mit dem Islamismus unter einer Decke! Sie importieren ihn geradezu obsessiv zu Gunsten der von allen Linken betriebenen Zerstörungspolitik gegen Volk und Land. Die mit dem Islamismus verbundenen Verwerfungen sind p o l i t i s c h g e w o l l t , das ist die Wurzel allen Übels die ausgetrocknet werden muß!

  5. Ich mochte Berlin noch nie (und nicht Berliner, weder die, noch die ) und was so von Rabe und cc Goldene Zwanziger kommt, geht mir ebenso am….

    was für ein Gesamt-Moloch! im internationalen Flair.

    • Berlin ist keine Ausnahme, sondern nur gefühlt am naheliegensten unter allen Großstädten dieser Welt. Hier trifft sich alles was besondere Interessen hat und das zum Zwecke eigener Vorteile in jeder Hinsicht und ohne Rücksicht nehmen zu müssen auf dörfliche Enge und Gewohnheiten, die in der Masse der Menschen elegant abgelegt werden können. Demzufolge ist die Großstadt für viele eine Weltanschauung genauso wie der Landmensch seine Umgebung schätzt und nicht für alles Geld der Welt dorthin ziehen würde. Zugegebenerweise ist die Großstadt für junge Menschen besonders reizvoll, aber mit zunehmendem Alter erlischt diese Fazination bei vielen und nicht alle können dann diese Enge und die vielen Absurditäten mehr ertragen und ziehen auf das flache Land. So gesehen ist es überall fast gleich, wobei Großstädte eigentlich widernatürlich sind, denn der Mensch ist von Natur aus auf kleine Gruppen programmiert mit möglichst viel Freiraum, was ihm in unserem überbevölkerten Land immer mehr verwehrt wird.

  6. Emma, J.Helbrook, Zahal, Hubert Klein

    @Emma
    „Der NWO-Plan der Mächtigen. Europa soll mit Muslimen vermischt werden.“
    Ja, das denke ich auch.
    Aber damit ist das „warum und wozu“ noch nicht beantwortet.

    Führt @Hubert Kleins Hinweis auf eine Spur?:
    … „dass der Islam eine Religion bzw. Ideologie der absoluten Unterwerfung und des absoluten Gehorsams ist. Von daher ist doch der Islam ein tolles Mittel, Menschen entmündigen und manipulieren zu können.“

    Dem kann ja kaum widersprochen werden.
    Werden die Bürger des Westens durch bewusste Islamisierung ihrer Identität beraubt, ist damit die Möglichkeit einer Orientierungslosigkeit gegeben und sie werden leichter steuerbar.
    „Je tiefer eine Wurzel ins Erdreich vordringt, um so mehr Nährstoffe holt sie aus diesem heraus, umso stärker wird der Stengel und umso reicher die Blüte.“ (Worte eines Theologen)

    Liegt es also im Interesse der Elite, uns von unseren Wurzeln zu trennen?
    Und was würde das in diesem Fall über ihr Menschenbild verraten?
    Was denken diese Leute wirklich über uns?

  7. Die lange Wowereit-Zeit hat auch Herrn Müller geformt. Herr Müller hat nicht das Urheberrecht dafür, dass in Berlin die Grauzone zwischen Islam und Islamismus verharmlost wird. Wann sind Islamistenhochburgen, libanesische Großfamilien-Clans und türkisch-arabische No-Go-Quartiere in Berlin entstanden? Ich gehe sogar soweit, dass noch vor der Vereinigung von Ost- und Westberlin Berliner CDU-Senatoren unter Herrn Diepgen wohlwollend die Ansiedlung fremder, mit der deutschen Kultur nicht kompatiblen Parallelgesellschaften im damaligen Westberlin übersehen haben und damit der Grundstein für die heute gefährliche Situation, die Gesamtberliner Gesellschafts- und Kulturkrise gesetzt worden ist. Berlin ist fest in der Hand des Islams! Das ist eine Tatsache, die noch Folgen haben wird.

  8. Schaut mal hin, wie der in die Kamera schaut, das ist der uns allen noch gut bekannte Kermit, halt nur in rot. Lasst die mal in Berlin machen, das ist beste Reklame für alles, was noch auf uns zukommt, wenn wir wir weiter zulassen, dass so ein Typ mit seinen dunkelrot-grünen Mittätern eine Stadt bzw. ein Bundesland regiert. Wer noch nicht genug über die neuerlichen Segnungen des grünsozialistischen Berlin weiß, dem empfehle ich dringend die Lektüre von Hadmut Danisch (danisch.de).Und wir können beruhigt sein, denn andere Städte sind schon auf dem Weg in die multikultikriminelle, feministische, islamische sozialistische Zukunft. Hamburg, Bremen, Frankfurt sind kurz vorm Ziel.
    Das traurige an der ganzen Geschichte ist, dass wir Patrioten und Steuerzahler diesen ganzen Humbug jetzt schon zahlen und nachher für die Entsorgung des Sondermülls auch noch aufkommen müssen, wahrscheinlich sogar mit unserem und dem Blut unserer Kinder.

  9. Nicht nur Herr Michael Müller, die gesamte Führungselite der SPD hat gegenüber den Warnungen des Verfassungsschutzes taube Ohren. Diese Partei, die in den 70ern noch für Bürgerrechte und die kleinen Leute eingestanden ist, gleicht immer mehr einem abgehalfterten Schmierentheater, dargestellt durch die drei Affen: Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen!

    Der unsägliche Kotau vor dem Islam, das bedingungslose Abschenken bereits erkämpfter Frauenrechte, die Anbiederung an Erdogan und die türkische AKP, das Totschweigen und Verharmlosen schwerster Migrantenkriminalität, man weiß überhaupt nicht mehr, wo man aufhören soll. Was, bitte, ist überhaupt noch S P D in dieser Partei?

    Diese Partei schafft sich ab – in kürzester Zeit – oder sie mutiert zur „Scharia Partei Deutschlands“! Dann hat sie zumindest ihre Stammwählerschaft sicher und braucht noch nicht einmal ihre drei Buchstaben auswechseln!

    • Stimmt, bevor sich die türkischen Parteien gründeten, wählten Muslime traditionell SPD und die Grünen – da ist man verpflichtet, die muss man sich jetzt warm halten, wenn die abspringen, gehts mächtig in den Keller mit den Wahlstimmen.

    • Es ist kein Zufall, daß ein Linker wie Herr Lafontain die Gründung einer neuen linken Volkspartei andenkt! Es dämmert ihm bereits das der linke Neofaschismus mit den alten Tarnstrategien nicht mehr zu verbergen ist. Man benötigt eine neue Tarnplattform. Sozialisten waren stets Ideologieparteien und Begründer von Armutsgesellschaften, noch niemals Volksparteien!

  10. Berlin verkommt unter diesen Politikdarstellern immer mehr zur Kloake! Mauer drum und 10000 polnisch. Flugenten sch… Es zu!

  11. BERLIN wird die erste Großstadt sein die unter geht und Scharia nach und nach in immer mehr Stadtteile einzieht.
    Wer bitte schön will das dann noch verhindern ?!
    Müller &Co oder gar Merkel &Co ?
    Wohl kaum, denn es ist politisch gewollt…..

  12. Dieser schmierige Systemling ist eine für mich unerträgliche Person. Mir vergeht schon wieder alles, wenn ich seinen dämlich grinsenden Gesichtsausdruck sehe. Der interessiert sich für seine eigenen Bürger genau so viel, wie sich ein Pferd für den Saturn interessiert.

    • Müller, im Volksmund genannt „Der Frosch mit der Maske“, hat viel mit dem jetzigen SPD-Privatier und ehem. O.B. (nein nicht Tampon!) „Bin so breit“ gemein, d.h. Ahnungslosigkeit gepaart im Arroganz und Überheblichkeit von Wichtigtuern der Tempelhofer SPD. Die Qualität und Intellekt unserer derzeitige SPD-Politiker ist zum Heulen, vielmehr zum Kotzen. Denen wünsche ich bei den nächsten Wahlen nur noch höchstens 10%

  13. „Knapp drei Monate nach dem Terroranschlag am Breitscheidplatz nahm Müller am 16. März 2017 an einer an diesem Ort stattfindenden interreligiösen Friedensdemonstration teil. Diese Veranstaltung wurde durch die Neuköllner Begegnungsstätte sowie das Interkulturelle Zentrum für Dialog und Bildung, das Islamische Erziehungs- und Kulturzentrum IKEZ und das Teiba Kulturzentrum initiiert. Letztere drei Organisationen werden wegen islamistischer Aktivitäten vom Verfassungsschutz beobachtet.[7]“ Der Zentralrat der Juden in Deutschland hatte Müller von einer Teilnahme abgeraten. Als Reaktion auf den Auftritt Müllers trat der Berliner Ex-Abgeordnete Erol Özkaraca aus der SPD aus.[8]“ wikipedia
    „Müller ist unter anderem Mitglied der Arbeiterwohlfahrt und der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.“ wikipedia.
    Was treibt einen solchen Mann zu solchem Tun ? Nominell ist er ja evangelischer Christ, und Deutscher vermutlich auch – oder habe ich etwas übersehen ?

    • nun ja, es gibt Deutsche und Deutsche und wieder andere Deutsche, und bei den ev. Christen verhält es sich auch nicht anders – eben wie bei jeder anderen Gruppierung in unserem Land auch.
      Das ganze Land / Volk ist mehrfach gespalten, die Order hat Madame erfolgreich abgearbeitet.

  14. Vielleicht wissen die maßgeblichen Clans längst, wo die Häuser der Politiker, Juristen und Journalisten „wohnen“, wo die Kinder zur Schule gehen, die Ehefrauen arbeiten usw. Wir wissen es nicht. Aber es wäre eine Erklärung für das „Warum das alles“.

  15. Erol Özkaraca in Bezug auf den Reg.Bgm. Müller:

    „Das ist Absicht, eine bewusste und zielgerichtet gewollte gesellschaftliche und politische Stärkung des politischen Islams.“

    Warum das alles?
    Was steckt dahinter, welches sind die wahren Absichten der so sehr Islam-Begeisterten?
    Die Religion als solche kann es ja wohl kaum sein.
    Und wenn eine Völkervermischung geplant sein sollte, wie vermutet wird, wozu soll sie dienen? Zu welchem Zweck?
    Die Deutschen reduzieren? Welche Vorteile hätte das für eine einfluss- und geldreiche Elite?
    Was geht hier eigentlich vor sich?
    Doch es geht nicht nur um das „was“, es geht vielmehr um das „warum“ und „wozu“.

    • Wenn es im Inneren nicht mehr weitergeht, brauchen wir dringend einen äußeren Feind. Der Russe.
      Müller ist ein Autist der nur in seiner eigenen Welt lebt und nur selbst weiss was er will.
      Ich halte ihn für einen xxx Narzisten.
      Sein irrer Blick läßt auf schwerste xxx schließen
      So wie die Fingernägel der McPomm Watschelente.
      Alla ma lache

    • Aus meiner Sicht liegt die Ursache darin begründet, dass der Islam eine Religion bzw. Ideologie der absoluten Unterwerfung und des absoluten Gehorsams ist. Von daher ist doch der Islam ein tolles Mittel, Menschen entmündigen und manipulieren zu können.

    • Warum? Wozu?

      [In vorliegendem Buch geht es] um die Islamisierung Europas, die spätestens ab etwa 1970 fast alleiniges Thema der so genannten interkulturellen bzw. interreligiösen Dialoge ist, in denen der Islam als Religion der Friedensfülle, Toleranz und ethischen Zivilisation vermarktet wird. Die zentralen Institutionen der Euro-Demokratien – Wirtschaft, Politik, Universitäten, Justiz, Stiftungen, Kirchen und die Medien – vermitteln bzw. oktroyieren der Öffentlichkeit die islamischen Forderungen nach Ausbreitung und Dominanz des eigenen Rechts (Scharia) mit einem Nachdruck, der diese Politreligion, begleitet von rasant expandierender Immigration und Moscheevernetzung, zu einem Faktor von entsprechend zunehmender, politsozialer Bedeutung heranreifen ließ.

      Dieser Formprozess ist so tief in die Volkspädagogik des Dialogs, in die Alltagsarbeit der Institutionen und in das Bewusstsein der Führungsebenen eingesunken, dass der Islam nicht nur >zu Deutschland gehörtFrieden des Islams<, die völlige Konformität mit dessen Regeln, erreicht ist. […]

      amazon.de/Europa-kommende-Kalifat-Radikalisierung-Kommentierung/dp/3428138317

    • Als Antwort ein Auszug aus J. Hoefele/M. Nestor, Die Ideologen der Frankfurter Schule (nikolausschapfl.com/Text/Zeit_Fragen.pdf), der dahin zusammengefasst werden kann, dass die bürgerliche Gesellschaft durch Umwertung ihrer Werte überwunden werden soll.
      „Namhafte Exponenten der 68er Bewegung besetzen heute Führungspositionen und Institutionen und lenken mit ihren Entscheidungen das gesellschaftliche und politische Leben. Themen, die damals von der «Kritischen Theorie» vorgedacht wurden, bestimmen heute weit gehend das Denken in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik.
      «Kritisch» nennt sich die Theorie von Horkheimer, Adorno, Marcuse wegen ihrer grundsätzlichen Negation der bestehenden bürgerlich-kapitalistischen Gesellschaftsordnung, die angeblich die Menschen ihrer wahren Bedürfnisse entfremde und deshalb unterdrücke. Das kapitalistische Wirtschaftssystem zwinge die Menschen in Lohnabhängigkeit und soziale Unterdrückung. Es müsse deshalb überwunden werden – darin folgen sie Marx, Engels und Lenin. Neu ist jedoch, dass sie die revolutionäre Strategie gegen die kapitalistische Wirtschaft und Gesellschaft auf alle gesellschaftlichen und kulturellen Institutionen wie etwa Schule, Universität, Familie,Kirche und Staat ausdehnten. … Hinzu kommt gesellschaftskritische Philosophie, vermischt mit subversiven Strategien des Kulturkampfes, vor allem gegen die Autoritäten in Schule und Erziehung, in Familie, Kirche und Staat.“

      • Das erklärt aber immer noch nicht, warum sich diese Islam Apologeten durchzusetzen scheinen.

        Nicht jeder mag verstehen, was die Theorie eigentlich aussagen will.

        Daß Horkheimer und Adorno heute auf der Seite der Islamkritik stünden, ergibt sich schon aus dem Satz, der am Anfang ihrer großen Idee stand:

        „Nimmt Aufklärung die Reflexion auf dieses rückläufige Moment nicht in sich auf, so besiegelt sie ihr eigenes Schicksal.“

        Für das eigentliche Verständnis der Kritischen Theorie ist die Vergangenheit relativ unwichtig, weil sie natürlich auf die Zukunft ausgerichtet ist. Ihr Anliegen ist es, daß die Menschheit „ihr Denken und Handeln“ so einzurichten habe, daß „Auschwitz sich nicht wiederhole, nichts Ähnliches geschehe“ (Theodor W. Adorno: Negative Dialektik, Frankfurt am Main 1966, Suhrkamp Verlag.) — und das kann man nur unterstützen.

        Wenn die Bewahrung des „aufklärenden Denkens“ als Kernmerkmal der „freien Gesellschaft“ im Sinne der Absicht von Horkheimer und Adorno gelungen wäre, dann stünde nämlich weder zu befürchten, dass „Auschwitz“ sich als Folge dieser gerade mal korrigierenden Erwiderung wiederholt, noch wäre sie mit „Auschwitz“ in irgendeiner Weise vergleichbar; sie wäre auch nicht irreal.

        Bassam Tibi hat dazu einen guten Aufsatz geschrieben:

        cicero.de/kultur/islamischer-antisemitismus-nie-wieder

      • Von der „kapitalistischen Gesellschaftsordnung, die angeblich die Menschen ihrer wahren Bedürfnisse entfremde und deshalb unterdrücke“ lese ich in ähnlichen Formulierungen jeden Tag auf rechts-konservativen Blogs. Da scheint es einige Verwandtschaft zu den Frankfurtern zu geben.

    • Warum das alles ?

      Tja, das frage ich mich auch täglich !?
      Aber ich denke, es ist tatsächlich der NWO Plan der Mächtigen ( Rothschilds,etc.) und deren Polit-
      Marionetten ( wie Merkel,Juncker&Co) der umgesetzt werden soll. EUROPA soll mit Muslimen aus arabischen Ländern vermischt werden und besonders die größeren EU-Länder wie Deutschland und Frankreich. Auch GB war da mit eingeplant, deswegen gibt es ja auch den Brexit – denn GB hat schon wie Deutschland eine jahrelange, schleichende Islamisierung, aber erkannt das sie den Stecker jetzt ziehen müssen – um noch zu retten, was zu retten ist.

      • Zitat: Aber ich denke, es ist tatsächlich der NWO Plan der Mächtigen ( Rothschilds,etc.) und deren Polit-Marionetten.

        Oh weiah, die Weisen von Zion Schreiber sterben einfach nicht aus.

        Egal, ob Kennedy-Ermordung, 9/11 oder die Russen, die irgendwo in Sibirien Kinder mit tödlichen telepathischen Fähigkeiten ausbilden: Am Ende sind es immer unheimliche Mächte, die im Dunkeln die Fäden ziehen, die weiße Katze auf dem Schoß kraulen und lachend zusehen, wie sich langsam alles zu ihren Gunsten fügt. Wir, die wir nicht daran glauben, sind natürlich Lemminge, die jeden Scheiß fressen, der uns vorgesetzt wird. Streng genommen sind an allem eigentlich immer die Rothschilds schuld, oder sagen wir’s doch gleich: die Juden.

      • Genau das dachte ich auch, als ich den Kommentar las. Solche Verschwörungstheoretiker schaden den Konservativen enorm

      • ich glaub ja eher, die Briten sind wieder mal mit von der Partie und haben sich nur rechtzeitig abgeseilt.

      • @ David Berger „EUROPA soll mit Muslimen aus arabischen Ländern vermischt werden und besonders die größeren EU-Länder wie Deutschland und Frankreich.“ Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern eine Tatsache. Die Fakten aus öffentlich zugänglichen Quellen sind z.B. zusammengestellt in den Büchern von Friederike Beck und Bat Ye’or. Einfach mal lesen.

  16. …und immer dieses „Probleme-weglächelnde“ dümmliche „Gesine Lötsch“ – Grinsen – Zeichen von Inkompetenz und Unfähigkeit. Müller wird wie Merkel ein Desaster hinterlassen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here