Ein Gastbeitrag von Torsten Heinrich (In dubio pro libertate)

  • Jede Nacht wird auf der Buchmesse ein Stand eines „rechten“ Verlags geplündert. Offensichtlich lässt man seitens der Messeleitung die Diebe und Vandalen extra in das Gebäude.
  • Eine Frau wird in London in einer Nacht von zwei verschiedenen Männern und dann noch von einer Männergruppe vergewaltigt. Unabhängig von einander. Das Tatprofil und die Bilder der Überwachungskameras lassen wenige Fragen zur Herkunft der Täter offen. Die gleichen Leute wandern gerade ungehindert in unser Land ein.
  • Jeden Tag sexuelle Übergriffe durch Leute, die „ausreisepflichtig“ sind, wenn sie nicht gleich aus einem „sicheren Herkunftsland“ stammen.
  • Hunderttausende Klagen gegen Asylbescheide. Finanziert mittels Prozesskostenhilfe durch die deutschen Steuerzahler, während sich Anwälte auf Kosten der Allgemeinheit eine goldene Nase verdienen.
  • Praktisch jeden Tag Messerstechereien durch Neubürger.
  • Lidl retuschiert konsequent Kreuze von seinen Verpackungen weg, hat aber keine Probleme mit islamischer Symbolik.
  • Lidl wechselt sein „Halb und Halb“ Hackfleisch wohl (noch nicht selbst überprüft) von Rind und Schwein zu Rind und Pute.
  • Muslime erhalten einen festen Platz in Rundfunkräten und de Maiziere will einen islamischen Feiertag – aber eine Islamisierung gibt es nicht.
  • Eine Obergrenze kommt, die jedoch so wirksam ist, wie die Bananen-Diät (Man darf alles essen was man will, außer Bananen. Dabei darf man auch so viel essen, wie man will.)
  • Die Massenzuwanderung läuft ungebremst weiter.
  • Deutschland ist nur noch zu 87% gut, wer AfD gewählt hat, ist Nazi.
  • Muslime stellen Kleiderregeln im öffentlichen Raum auf und setzen sie zunehmend durch, gerne auch mit Vergewaltigungsandrohung. (Wer glaubt, der Fall in Österreich führt nicht zu einer Verhaltensanpassung von Frauen, ist Ignorant)
  • statistisch gesehen werden wohl täglich Terroristen hops genommen. Man liest nur nichts mehr davon, weil es inzwischen Alltag ist. Anders kommt es nämlich kaum zu 600 Terror-Prozessen alleine 2017.

Dieses Land geht so rasend schnell vor die Hunde, dass es atemberaubend ist. Immerhin wird es mich künftig weniger betreffen.

***

51iMaxmmIDL

Vom Autor ist aktuell erschienen: „Nein, wir schaffen das nicht!: Warum die aktuelle Flüchtlingskrise zu einer Staatskrise wird“ – Hier bestellen: Amazon

33 Kommentare

  1. „Ein Land indem bereits Fremde gut und gerne leben“ Und weitere Artfremde werden zügig angeworben.
    Detlef Scheele. Chef der deutschen
    Arbeitsagentur will Einwanderung nach Deutschland deutlich erhöhen
    14.10.2017 – 09:57 Uhr
    Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, fordert von der neuen Bundesregierung, noch mehr „Fachkräfte“ aus außereuropäischen Ländern nach Deutschland zu locken.
    Der Behördenchef sagte in einem Interview mit der Rheinischen Post: „Die wirtschaftliche Lage in vielen EU-Ländern hat sich verbessert. Deshalb nimmt das Interesse an Zuwanderung nach Deutschland ab.“
    Bislang kämen noch etwa 200.000 „EU-Bürger“ im Jahr nach Deutschland, das werde aber tendenziell abnehmen. „Deshalb müssen noch stärker Fachkräfte aus Staaten gewinnen, die nicht zur EU gehören.“

    Scheele kündigte an, das Engagement in den sogenannten Drittstaaten auszubauen. „Wir gründen derzeit einen eigenen Geschäftsbereich dafür. Wir müssen stärker vor Ort vertreten sein, denn unser Ziel ist es, dass Abschlüsse schon im Ausland anerkannt werden und dort auch Sprachkurse angeboten werden, etwa vom BAMF.“
    Denn um als Arbeitsmigrant nach Deutschland kommen zu können, müsse man schon hierzulande einen Job vorweisen. „Klarheit würde ein echtes Einwanderungsgesetz schaffen. Das werden wir mit der neuen Bundesregierung besprechen müssen.“

    Nach Angaben von Scheele rekrutiert die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung der BA seit einigen Jahren zum Beispiel auf den Philippinen Pflegekräfte. „Wir wollen das noch stärker ausbauen, auch in anderen Berufen und weiteren Drittstaaten.“ Allein um das Erwerbspersonenpotenzial bis 2030 stabil zu halten, benötigte Deutschland etwa 300.000 zusätzliche Kräfte im Jahr.

  2. Seht es mal Positiv, jetzt in diesem Stadium indem es kein Zurück mehr gibt und es vermehrt den Normalbürgern an die Wäsche geht MÜSSEN immer mehr Bürger erkennen was für Lügen und Bedrohungen noch kommen werden. Die beste Medizin ist eine neue Nationale Ideologie welche die eigenen Christlichen und Konservativen Werte schützt und verteidigt. Je mehr sie ihre eigene Denkweise, den Perversionismus ausleben, um so mehr werden sich auch normale Menschen von ihnen abwenden.
    Hier ist es das Individuum selbst welches die Entscheidung für das Deutsch sein trifft.(Natürlich setzt das gesundes Denken voraus.)

  3. Kaltstart hat Recht! Leider wird DE islamisch werden. Der Osten wird verschont!
    Aus Braveheard „Die Deutschen kriechen vor jedem der Stärke zeigt“

    • Sie kriechen vor jedem GEWALTTÄTER –
      nicht vor Starken. Das ist ein grosser Unterschied. Stärke beinhaltet Moral.
      Wer z.B. Leib und Leben auf’s Spiel setzt, um Freiheit zu erhalten, Unrecht anzuprangern und Schwächere zu schützen, ist stark – wird aber von D. besonders gehasst.
      Gewalttäter lieben Unrecht und abscheulichste Gewalt, und vergreifen sich -gern feige zusammengerottet- an Schutzlosen oder (zahlenmässig/umständehalber) Schwächeren – und werden von D. als liebenswürdig oder „Helden“ gefeiert. Nicht umdonst tragen die D. die Betitulierung „Amalek“….

  4. „Immerhin wird es mich künftig weniger betreffen.“

    Dem schließe ich mich, mit meiner Familie, an.

    Kann sogar in Wochen „rechnen“, nicht Monaten !

    Die deutsche Seele ist ( m.M.n.) NICHT an iwelche Lokalitäten/Ländereien gebunden !

  5. Ich habe eine große Bitte an die Leser dieses Blogges ,David Berger sowie seinen Autorenkollegen. Die Zeit drängt und die Stimmung der Invasoren oder Neusiedler (wie krank) wird aggressiver und immer überheblicher. Viele Kommentatoren und Leser haben sich für die Auswanderung entschieden oder planen sie. Ich selbst bin noch in der Phase des Abschiedes. Und ich weiß von vielen, auch gerade hier im Ruhrgebiet, die diesen Schritt auch gehen würden. Denn etwas ändern würde nur noch mit Gewalt gehen. Und diesen Schritt will so gut wie keiner gehen. Aber was ist mit denen die es sich nicht leisten können zu gehen, sei es finanziell oder weil sie gesundheitlich nicht mehr so fit sind. Oder weil ihr Beruf eventuell woanders nicht gefragt ist. Oder fehlende Sprachkenntnisse. Oder, oder…………
    Sollen diese Entscheidungen im einzelnen untergehen? Ich halte es für falsch. Es sollte, diesen Vorschlag habe ich schon einmal gemacht, eine gemeinsame Verbindung aufgebaut werden oder aktiviert werden. Und wenn es erst NUR Erfahrungsberichte von uns Allen sind. Hierfür könnte man auch mit der Deutschen Weltallianz Kontakt aufnehmen und sie etwas mehr zum „Leben“ zu bringen.
    Auch wenn man sich dies nicht vorstellen mag, es kann die Zeit kommen in der wir es nicht mehr können, auszuwandern.

    Noch eine Beobachtung habe ich in den letzten Monaten aus beruflichen Gründen machen können. Viele der kürzlich Eingeschleusten besitzen schon diesen neuen deutschen Pass mit biometrischen Daten. Wie kann das sein? Man fragt ja immer wie lange sie schon hier sind und man ist erstaunt wie gut die perfekt organisierte Umvolkung stattfindet. Erst vor ein paar Tagen kam die Meldung aus Italien, dass Deutschland weitere 30.000 neue Wähler aufnimmt. Ein freudscher Versprecher oder Absicht? Wer organisiert in den Behörden mittlerweile die Vergabe und Verleihung der deutschen Staatsbürgerschaft? Diesen Namen hat sie eigentlich nicht mehr verdient. Auf Jouwatch gab es vor einigen Tagen die Meldung über gefälschte Krankenversicherungskarten, Pässe und so weiter. Den Betrug mit den Krankenversicherungskarten gibt es schon Jahrzehnte.( Da kam halt die türkische Cousine zu Besuch nach Deutschland und hat sich behandeln lassen…….) Dies ist ein alter Hut.
    Aber sollten diese deutschen Pässe schom im Hau Ruck Verfahren ausgegeben werden, gibt es hierfür nur noch einen Begriff; beschleunigter Genozid. Wie ist es in den Niederlanden? In Frankreich? In Spanien, Herr Heinrich? Will man über diesen Wege die einheitliche EU Staatsbürgerschaft einführen?

    • Hallo Frau Faber,
      es gibt immer einen Weg. Für alle. Man muss es nur wirklich wollen.

      Aber die Westdeutschen sind so ignorant, dekadent und egoistisch, dass die dass alles nicht mehr interessiert. Warum gibt in ganz Westdeutschland nirgendwo eine Demo, Abendspaziergänge, etc. die gegen die geschilderten Zustände opponiert? Soll ich 500km nach Dresden fahren um meinen Unmut kundtun zu können? Dafür fehlt mir die Zeit und das Geld.

      Da geh ich als „einer der schon länger hier lebt“ lieber mit Familie weg und überlasse das Feld den Neubürgern. Eigentlich schade drum.

      Grüße Matthias Liebe

  6. „Deutschland geht es gut!“
    Heilige Worte der Großen Vorsitzenden und Mutter aller Neuestdeutschen.
    Neige dein Haupt Ungläubiger vor der großen Weisheit der allwissenden Retterin des freien Westens und bete das Mantra der Erlösung:“Ich gelobe im Namen meiner weisen Führerin, ihr zu folgen, wohin auch immer sie mich geleitet, welchen Weg auch immer sie mich führet und lasse freudig fahren meinen Eigensinn, der da ist schändlich und gemein und schwöre in heilgstem Eide hiermit feierlich, alle anderen mehr zu lieben als mich selbst. So sei es, jetzt und immerdar.“

    • Ja, ja die Grosse Mutti…
      Es ist vielleicht doch nicht nur ein Gerücht dass Papst ‚Soziskus‘ sie demnächst heiligsprechen will?

      Aber das Merkill hat doch vollkommen recht und hat nicht mal gelogen:

      ‚Ein Land, in dem ‚wir‘ gut und gerne leben!‘

      Stimmt doch! Nur meinte sie eben nicht, was viele (‚Wähler‘) eben nicht gemerkt haben, (hihi, reingefallen!) diejenigen ‚die schon länger hier leben‘! (Übrigens, ‚Deutscher‘ und ‚Deutschland‘ wird demnächst noch zum ‚Unwort des Jahres‘ gekürt werden: Ganz sicher!)

      Also diese interessieren doch schon längst nicht mehr und taugen nur noch als ‚Melkkühe‘ für Steuern, Gebühren und Sozialabgaben:

      Nein, gemeint(‚wir‘) sind Merkels heissgeliebte Zudringlinge, nämlich ‚die, von denen noch viel mehr kommen sollen‘!

      DENEN soll’s doch hier richtig GUT gehen!!!

      Merke(l): Merkill ist doch bekanntlich FDJ- und SED- geschult und gestählt und Meisterin in Täuschung und Desinformation!

  7. Das ein Volk Politverbrechern auf den Leim geht ist nichts
    Neues, das passiert leider immer wieder.
    Wenn ein Volk stark und Willens genug ist, dann wird es
    diese Angriffe langfristig immer für sich entscheiden.
    Denn die Einen sie sind >ein Volk < und sie sind die 99
    Prozent! Die Anderen sind dem Volk maximal entfremdet
    und nur 1 Prozent.
    Es sein denn, dieses "eine Prozent" hat breiteste große Teile
    dieses Volkes mit ihren alles zersetzenden Keimen infiziert.
    Dann ist dieses Volk keine richtiges mehr, dann wird es
    unterliegen.
    Dann hat es sich als das schwächere erwiesen. Dann wollte
    oder konnte es nicht mehr für sein Überleben kämpfen und
    hat sich somit selbst seiner Zukunft beraubt.
    Dann ist das auch gut so, weil es den Gesetzen der Natur
    entspricht.
    Dieses "Volk" will für sein Überleben nicht kämpfen, es will
    lieber wählen gehen, leider!

    Für mich formt sich langsam eine unheilvolle Ahnung zur
    traurigen Gewissheit. Es hat den Anschein, als wäre die
    Mehrheit meiner deutschen Landsleute gerade dabei sich
    ihren eigenen Nerobefehl auszustellen.
    Wie sagte es Paul Valéry so treffend: "Und wir sehen
    jetzt, dass der Abgrund der Geschichte Raum hat für alle."

  8. Dieses Land hat eine chronische Identitätsstörung.
    Ich habe noch in der DDR-Schule gelernt, daß der Sozialismus die Vorstufe zum Kommunismus ist und erst wenn die ganze Welt sozialistisch ist, dann haben wir den Kommunismus. Ein kommunistisches Land kann es nicht isoliert geben, sagte der Politiklehrer.
    Erinnert mich sehr an den Islam….

  9. Das Bild über dem Beitrag ist ein wenig irreführend, zumal es den Eindruck erweckt, hier läge ein Land nach einem Bombardement, also durch einen Krieg, in Schutt und Asche.
    Das Gemälde „Das Narrenschiff“ von Hieronymus Bosch träfe eher den Zustand der Bundesrepublik.

    Die Nachwehen des Nationalsozialismus, die Umerziehung / Konditionierung durch die Alliierten im Geiste einer Schönen wackeren Welt (A. Huxley) und die Überwindung des Intellekts durch den Stumpfsinn des ungehemmten Konsums, haben dieses Land und seine „Ur-„Bevölkerung an den Rand des Vorstellbaren gerückt. Deutschland könnte tatsächlich untergehen und mit ihm das Volk der Dichter und Denker, der Erfinder und Entdecker.

    Grund für den Untergang, oder das was der Autor „vor die Hunde gehen“ nennt, ist kein Krieg, kein Bürgerkrieg oder ein Eroberungsfeldzug der Osmanen oder der Hunnen, sondern der fehlende Selbsterhaltungstrieb und der fehlende Stolz der breiten Masse.

    Ein Volk, dass illegale Einwanderer mit Teddybären und Gesängen aus dem Gotteslob willkommen heißt, fällt nicht zufällig der darwinschen Lehre von der Besten-und Stärkstenauslese zum Opfer.
    Ein Volk aus Internet-Nerds, Gendergläubigen, Toleranten und Rentnern, wird den Zentrifugalkräften der Geschichte nicht standhalten können.

    Das kleine Volk der Afghanen widersetzte sich erfolgreich mehreren Besatzungen durch Willenskraft, Stolz und den Drang zur Freiheit. Unsere Gesellschaft ist von diesen Tugenden Lichtjahre entfernt.

    Der kollektive Selbstmord eines Volkes mit eingeimpften Schuldkomplex hat begonnen – ich wüsste nicht, wie dieser Prozess noch zu stoppen wäre.
    Vielleicht macht ihn ein fröhliches Liedchen auf den Lippen erträglicher. Es ist ja bald wieder Weihnachten und die Kanzlerin hat je letztes Jahr schon empfohlen, mal wieder die Blockflöte aus dem Schrank zu holen und ein paar Weihnachtslieder zu singen.

  10. Lieber Herr Heinrich,
    glauben Sie -und das ist jetzt eine ernstgemeinte, keine rhetorische Frage-, dass Spanien vor den Zuständen, die uns derzeit in Deutschland blühen, (vorerst) verschont bleibt, bzw. läuft es in Spanien tatsächlich anders als hier?

    • Wer sich „EUROPA“ unterordnet und gewillt ist, seine nationale Unabhängigkeit zugunsten einer kranken Zentralregierung aufzugeben, wird von der Sch….., die die EU verzapft, nicht verschont bleiben. Auch wenn viele Spanier aufgrund ihrer Geschichte ganz genau wissen, was ihnen mit der Islamisierung Europas blüht.

      • So dachte ich mir das. Ich könnte mir aber durchaus auch vorstellen, dass noch mehr Länder dem Brexit folgen, wenn’s ihnen zu bunt wird…

  11. in den Städten Demonstriert die FSA der Nato Dihadisten also die aus Syrien einen Islamischen Gottestaat machen wollten. Merkel Ihr satz man hätte der Nato gegenüber sein soll erfüllt Merkt man jetzt erst das genau diese Leute hier Beherbergt werden eigentlich uns Gottlosen ja dann an den Kragen wollen. Ich habe da ein ganz Schlechtes Gefühl dabei

  12. • Eine Obergrenze kommt, die jedoch so wirksam ist, wie die Bananen-Diät (Man darf alles essen was man will, außer Bananen. Dabei darf man auch so viel essen, wie man will.)—klasse haha
    aber warum wird es dich denn weniger betreffen künftig?

    • Es bleibt einem nur noch die Flucht. Auch ich werde dahin gehen, wo es noch nicht so schlimm wie in den Großstädten (bei mir Stuttgart) ist. Lesen Sie dazu auf Jouwatch den Artikel „Auch ich bin ein Flüchtling…“.

      Wir sind nicht nur entrechtet, wir werden auch noch in unserem eigene Land vertrieben.

  13. Hallo Herr Heinrich,
    der Untergang Deutschlands betrifft Se nicht mehr so?
    Sind Sie ausgewandert?
    Mich betrifft, ja, mich trifft er. Er macht mir täglich Bauschmerzen.
    Obwohl ich ausgewandert bin.

  14. Genau das was im Artikel beschrieben wurde ist der erste Schritt zum Kommunismus!
    Die Antifa ist die Keimzelle der neuen ehrenamtlichen staatlichen Gesinnungspolizei.
    Im Kommunismus soll es keine Klassen mehr geben, d.h. alle sind gleich, alle auf H4!!!
    Der Internationalismus ist deren Ideolgie, d.h. die armen Länder werden nicht reicher gemacht sondern der Reichtum der reichen Länder wird an die Armen verteilt oder die werden hier her geholt.
    Wer sein Reichtum nicht abgeben will bekommt Besuch von den Ämtern und so weiter.
    Mal die kommunistische Ideologie nicht von unserem Wohlstand aus betrachten sondern von dem Stand der armen Völker, denn da soll unsere Reise hin gehen, nicht im Urlaub denn das können wir dann nicht mehr.
    Mal auf dem Ursprung der kommunistischen Ideologie zurück betrachten. Karl Marx sprach von einer Weltrevolution und Trotzky von der permanenten Revolution.
    Was haben wir? Überall Kriege geschürt von bestimmten Leuten, die an der Weltuhr drehen wollen.
    Was für welche Politiker dann an der Weltregierung sein werden sieht man an dem Personal welches sich in der EU nach oben geschoben hat, die Scheinwahlen die in der ganzen EU vereinheitlicht werden sollen, sollen sicherstellen
    das keine unliebsamen Politiker mehr aus den Ländern aufgestellt werden.
    Jetzt sollen ja in einigen Gremien nicht mehr Politiker das Sagen haben sondern Fachleute!!! Der Weg ist nur anders aber das Ziel ist das Gleiche, weil die Fachleute von den Regierenden eingesetzt werden.
    Wer links wählt, wählt seine Armut, im Bestand oder in der Zukunft, geistig und materiell.
    D.h. auch keine linken Politiker in anderen Parteien direkt wählen denn die Parteien sind alle von denen unterwandert, oft Trotzkisten?

  15. Wie so schön beschrieben, wollen 87% (in Niedersachsen sogar 94%) der Links- Grün- Schwarz- Gelben- Gutmenschen genau diese Zustände.
    Ich wurde vorige Tage in einem Park von einer Gruppe aus 5-10 Neubürgern bespuckt, weil ich mit meinem Hund dort Gassi ging. Es wurde zum Besten gegeben: „Es wird Zeit alle Hunde zu töten“. Dafür gehe ich jeden Tag „Auf Maloche“ um Steuern für dieses Pack von Merkill und Konsorten ranzuschaffen.
    Gott sei Dank kann ich mich bald „aufs Land“ abseilen, wo es diese Auswüchse (noch) nicht gibt. Herzliche Glückwunsch Deutschland und Danke den Polit-Eliten.

    • Das mit den Hunden könnte was werden. Solange nur deutsche Bürger/ innen attackiert und vergewaltigt werden, rührt sich der Deutsche nicht. Er ist ja voller Selbsthass und der Angegriffene auch BLOSS Deutscher. Da tut man besser nix und nimmt alles hin.
      Aber wenn´s ihren geliebten (Schoß-)Hündchen an den Kragen geht, da werden die Deutschen aktiv. Wie gesagt, bei den Hunden sehe ich Hoffnung.

      • Hm,ich fürchte indes, mit den ‚Hunden‘ war seitens der Goldstücke‘ eher Herr Liebe gemeint…..

    • Der Hund, des Deutschen (zweites) liebstes Kind. Klar, es gibt einen Hundekult und Hunde sind Kinderersatz. In einem solch dekadenten Zeitgeist kann kein gesundes Klima der Solidarität und Identität entstehen, alles driftet auseinander und endet im Chaos. Die Heillosigkeit und Hoffnungslosigkeit ist, seitdem der Atheismus überproportional Einzug gehalten hat, mit den Händen greifbar. Ohne Gottesbezug sind wir tote Seelen und leben ohne tieferen Sinn. Da bleibt nur noch Beten. Der insistierende Islam hingegen sieht sich bestätigt, dass er dar-al-harb und die Ungläubigen erlösen muss. Deshalb wird seine Mission, aus seiner Sicht heraus, auch wenn sie bloßes Unrecht und Gewalt bedeutet, noch verständlicher und nachvollziehbarer.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here