(David Berger) Der Blog Philosophia perennis ist nicht nur durch seinen für viele schwer aussprechbaren, von manchen gar mit Konnotationen aus dem Intimbereich verbundenen Namen, sondern auch durch investigativen Journalismus bekannt. Daher wurde uns wohl die nächste Spiegel/Amazon-Bestellerliste schon vor deren Veröffentlichung geleakt.

♦ Nachdem man schon letzte Woche bei Amazon und Thalia zeigen konnte, wie man in Merkel-Deutschland solch eine Liste gestaltet bzw. ganz konkret im Bücherregal umsetzt,

♦ nachdem der „Spiegel“ sich nun schön brav „Amazon“ angepasst und kommentarlos „Finis Germania“ aus der Bestsellerliste gestrichen hat …

♦ und nur einige ewig unbelehrbare „Nazis“ deshalb Aufstand gemacht haben, hat man sich nun an eine grundsätzliche Neukonzeption gemacht:

Die Bestsellerliste soll nun weniger schnöde Bestandsaufnahme der Stimmung unter dem total verblödeten Wahlvieh und der Spiegel-Leserschaft als vielmehr eine Idealkonzeption werden.

Das heißt diese Bücher wären Bestseller, wenn nur noch Deutschlands Nanny-Journalisten Bücher kaufen und lesen würden (statt sie sich nur kostenlos als Rezensionsexemplare zuschicken zu lassen).

Dabei wurden auch Bücher berücksichtigt (in der Liste mit Astericus versehen), die man sich von den Autoren wünschen würde, damit sie die pädagogische Volkserziehung von Spiegel, SZ, taz und Co wohlfeil unterstützen:

1. Claudia Roth: So geht Deutschland – Eine Anstiftung zum Mitmachen und Einmischen

2. Heiko Maas: Aufstehen statt wegducken – Eine Strategie gegen Rechts

*3. Martin Lejeune: Wie Donald Trump und Kindermörder Israel meine Konversion zur einzig wahren Religion der Welt verhindern wollten.

4. George Soros im Gespräch mit Gregor Peter Schmitz: Warum Deutschland den Euro retten muss, um sich selbst zu retten

*5. Anetta Kahane: Der antifaschistische Schutzwall muss nun im Internet verteidigt werden

*6. Peter Altmeier (mit einem Vorwort von Horst Seehofer): Mutti ist die größte! Warum sich jeder eine Frau wie Merkel an seiner Seite wünscht

*7. Volker Beck: Wie die, die schon länger hier sind, korrektes Verhalten erst von den Grünen lernten

8. Klaudia Kempfert: Die Energiewende – Wohlstand und Klimaschutz für die ganze Welt!

*9. Andreas Denglish: Warum die wahre Kirche überhaupt erst mit Papst Franziskus begann.

10. Katja Hald und Omar Saif Ghobash: Es gibt keinen Grund zu hassen – Ein liberaler Islam ist möglich.

Falls auch diese Liste wieder auf Kritik stößt, hat der „Spiegel“ noch einen Plan B:

17 Kommentare

    • Noch nicht gewusst Herr Haller?

      Die null Nummer Claudia führt schon lange die Bestsellerliste
      auf Platz eins an und zwar als endlos Lachnummer Schleife.
      Ihre Bühnenreifen Tränen Ausbrüche sind legendär, leider
      wurde die schauspielerische Leistung bisher nie mit Preisen
      honoriert. Wie sagte sie doch einmal bei einer Pegida-Demo ?
      Oh Herr lass Hirn regnen! Der Herr hat sie bei der Verteilung
      anscheinend total außer Acht gelassen.
      Und unter der Führung des Spiegel-Bosses Jakob Augstein
      ist die Bestsellerliste genauso wenig wert, wie das Papier
      auf dem es geschrieben steht.

  1. Nicht vergessen, die Biographie von
    – Nero: „In mir ist ein großer Künstler gestorben“
    – Merkel: „Ich bin der Endsieg“
    – Seehofer: „Ein Löwe im Berliner Zoo“
    – Schulz: „Vom Schnulzensänger zum Blindgänger“
    usw.

    • Suppa, Buchtipps vom Feinsten
      Gleich in meiner Buchhandlung https://www.facebook.com/topicsberlin/
      angerufen und gefragt, ob Sie noch den vom Spiegel zensierten „Ich bin der Endsieg haben“ Leider nein, hieß es, ausverkauft. Wir könnten Ihnen aber zwei andere Titel anbieten: „Totaler Krieg“ oder „Ohne mich zum Endsieg – leider“ beide von Joseph Gobbels

  2. »Geleakt: Claudia Roth auf Platz 1 – So sieht die nächste Spiegel-Bestsellerliste aus …«

    »1. Claudia Roth: So geht Deutschland – Eine Anstiftung zum Mitmachen und Einmischen«

    Wurde da nicht versehentlich ein Wort vergessen:
    »1. Claudia Roth: So geht Deutschland KAPUTT. – Eine Anstiftung zum Mitmachen …« ?

    • Augstein, seit seiner zerissenen Firnis, ist für mich überhaupt kein Thema mehr. Was die Gazetten der MSM seit ungefähr 3-4 oder gar schon 5 Jahren verbrechen, das paßt auf gar keine Kuhhaut mehr. Ein Trauer- und Jammerspiel. Die Frage bleibt, wo gingen all die guten Journalisten hin? Wo sind sie geblieben?

  3. Die Bestsellerlisten des Spiegels haben mich noch nie beeindruckt, geschweige denn mein Leseverhalten in irgendeiner Weise beeinflusst.
    (Solche Journale werde überwiegend in den Amtsstuben oder bei den BDKJ-Lehrern in NRW gelesen.) Eines sollte unbedingt klar sein: DER SPIEGEL ist das Journal, das die Lüge erfunden hat!
    Das beste Abfallprodukt des Spiegels ist doch dieser Herr: Jakob Augstein – ein Millionär der zur Vermehrung seines Vermögen die Millionen der Mafia anvertraut hat. Noch Fragen?

  4. ich kann mir überhaupt nicht vorstellen das jemand von so einem geistigen xxx ein Buch kauft. Was habt ihr alle geraucht beim Spiegel?

  5. Haha, genial! Nach all dem Ärger heute Morgen wegen der Sieferle-Sache habt ihr meinen Tag gerettet. Gleich mal ausgedruckt un meiner Gutmensch-Kollegin auf den Schreibtisch gelegt.

  6. Bei diesen geistigen Ergüsse einer sogenannten bestsellerliste bleibt nur zu hoffen,daß der Spiegel endlich vom nachrichtenhimmel verschwindet und ich weiß einmal mehr warum ich nichts mehr bei amazon bestelle.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here