„Mit den Homosexuellen betreibt die Elite ohnedies ein schmutziges Spiel. Was sie aktuell am notwendigsten bräuchten, wäre staatlicher Schutz gegen die Islamisierung – und nicht das Recht auf Verheiratung. Wie der katholisch-homosexuelle Autor David Berger zu Recht auf seinem Blog sinngemäß betont: Was nützt den Schwulen die Ehe für alle, wenn sie demnächst von den Dschihadisten an einem Baukran aufgehängt werden?“

32 Kommentare

  1. Als Nachtrag eine zugegeben provokante Frage Was kommt nach der Homoehe? Ein Gesetz das Sex mit Kindern erlaubt? Vielleicht wollen bestimmte Kreise aus SPD und Grünen das auch noch vor den Bundestagswahlen durchpeitschen?

  2. Nun stellen sich bei mir auf Grund des verabschiedeten Gesetzes zur Homoehe gleich mehrere Fragen 1.Wie ist das Gesetz denn mit dem Grundgesetz vereinbar wo ausdrücklich festgeschrieben wurde Ehe und Familie stehen unter besonderen Schutz des Staates und 2.Wer fragt denn nach den Kindern die zum Beispiel in einer Homosexuellen Ehe aufwachsen? Im Kleinkind und Kindergartenalter geht es vielleicht noch aber wehe das Schulpflichtige Alter ist erreicht. Kinder können sehr grausam sein. Daran haben die Damen und Herren im Bundestag die für die Homoehe gestimmt haben nicht gedacht. Dem Mobbing und der Ausgrenzung wurden damit Tür und Tor sperrangelweit geöffnet. Grade heutzutage wo ausländische Schüler die zudem noch muslimisch geprägt sind bzw.selbst Muslime sind die absolute Mehrheit an den meisten Schulen schon sind. Fakt ist dieser Staat zerstört sich selber anstatt die normale Ehe Vater Mutter Kind (er) zu schützen und zu stärken wird diese Grundlage einer jeden Gesellschaft gewissenlos zerstört. Ohne Abwertend zu sein ist irgendwo auf der Welt ein Fall bekannt das ein Mann mit einem Mann oder eine Frau mit einer Frau ein Kind zeugen kann. Und ausserdem wurde vergessen Homosexuelle beiderlei Geschlechts vor den Folgen einer weiteren Islamisierung unseres Landes zu schützen. Als kleine Gedächtnisstütze Homosexualität gilt im Islam als Todsünde und kann dementsprechend nur mit dem Tod bestraft werden. Es gab doch mehr als genug Berichte aus dem Iran wo Homosexuelle einfach an Baukränen aufgeknüpft wurden oder ganz einfach von Hochhausdächern gestürzt wurden. Und in einigen islamischen Staaten wird die Todesstrafe auch durch Steinigung vollstreckt nicht nur bei Ehebruch sondern auch auf Grund der Homosexualität. Die deutsche Regierung ist nun kräftig dabei die Zustände die in den Islamischen Staaten herrschen wo Homosexuelle nur auf Grund ihrer Sexualität Angst um Leib und Leben haben müssen massenweise nach Deutschland zu importieren. Daran ändert auch das grade verabschiedete Gesetz zur Homoehe nichts im Gegenteil wenn der ungebremste Zustrom hauptsächlich islamischer Flüchtlinge so weiter geht wird es die Probleme noch weiter verschärfen und Homosexuelle müssen auch in Deutschland um Ihr Leben fürchten.

  3. Gruppen Poppen ist doch in Mode gekommen, so wie Kinder Ehen In Deutschland! da soll mir noch eine mal sagen! Und sich Über deutsche Aufregen die Kinder Missbrauchen , das ist nur dann heucheln

  4. @ Jule:
    Flowerpowerpeace wäre ne feine Sache, wenn a l l e mitmachen würden.
    Die Deutschen bekommen die Homoehe und die Muslime ihre Scharia in Deutschland.
    Willkommen in Merkels Wunderland.
    Dass aber in Wahrheit schon längst Schluss mit lustig ist, merkeln die Allerwenigsten.
    Wir leben im Biotop der Bekloppten…

  5. DOKU

    xxx
    Immer wieder: Es ist Quatsch, Faktenflucht, Realitätsverfehlung, Erkenntnisverweigerung usw., alles auf Merkel zu konzentrieren und zu schieben!!

    Es gibt auch keine echte Diktatur (sonst wären blogs wie dieses längst geschlossen, die Macher und Hauptkrakeeler in Haft wie in NS und DDR, teils auch wie bei Eurem Freund Putin!!) wie die oft beschimpfte Parteiendiktatur! Letztere immer noch besser als eine echte HART-Diktatur!!

    Merkel (incl. Partner wie die SPD) wird auch im September für ihre Politik eine satte 80-90%-Mehrheit bekommen, also das deutsche Volk, so dekadent- verkommen (incl. etlicher radikal-nationaler blog-Verbalhelden) wie seine Oberen und Obersten, wählt und duldet das alles, was sie macht. Und sogar in Teilen der AfD verweigert man sich einem strikten Trennungsstrich zum mainstream.

    Und die Bundestagsabgeordneten zu 90%, die alles mitmachenden CDU-Leute, die einfachen Wähler und Nichtwähler sind so schuld wie die entscheidende Machtkaste, denn diese wurde doch vom Volke gewählt ganz demokratisch-frei, legal-korrekt, das bißchen Wahlfälschung ist es nicht!!

    Aber einige möchten auch hier wieder ihre Demokratie-ablehnenden dumpfen reaktionär-freiheitsfeindlichen Ressentiments abladen, ohne daß diese je ein besseres Staatsmodell vorgelegt haben, genug aber eine Diktatur anstreben dürften.

    +

    Churchill: „Unterhalte Dich mit einem Durchschnittswähler, und Du verlierst den Glauben an die Demekratie!“
    Churchill: „Die Demokratie ist die schlechteste Staatsform auf der Welt, aber es gibt keine bessere!“
    xxx

    • Info68 Was gibt es nicht , eine Diktatur Au junge dann wird es zeit das du mal es Spürst! Was Diktatur ist! Ach stimmt ja solche wie du wissen erst was Diktatur ist wenn sie eine Aufs maul bekommen haben

      • Lächerlich, das war bloß ein Tippfehler, aber schon bezeichnend, wer sowas politisch ausschlachten muß. Und ist klar, daß sich die patriotischen Demokraten von den gewissen sich national aufführenden Antidemokraten, die sich noch in jeden patriotischen Aufbruch eingeschlichen haben, distanzieren müssen, auch und gerade in der AfD!!

        Ob nun einer es anders sieht oder nicht, wir haben keine echte, harte Diktatur, sondern alles, was seit 1975 negativ lief, ist per sauber-korrekten Wahlen (sonst hätte ein Schill nie auf Anhieb in HH einst 20%, die AfD kürzlich in Sa-Anhalt 25% bekommen können!!) auf allen Ebenen ganz ohne Zwang vom BRD-Wahlpöbel durchgelassen worden. Und man kann auch die CDU als Berufspolitiker verstehen, daß sie das antipatriotische Wählen zum Anlaß genommen hat, sich auch noch vom letzten Rest des Scheinpatriotismus, mehr war sie nie, zu verabschieden.

        Man ist 80% pro Sarrazin und DM, wählt aber gleich beim nächsten Mal wieder 80-90% Parteien, die genau das Gegenteil machen, ja an Blödheit kann man auch zugrundegehen. BFB-Brunner (zuvor FDP und Europa-Kommissar) rechnete als DM-Partei einst mit 35%, aber kam nur auf 3,5% und mußte seine Partei bald einstellen, das ist die harte Realität, welche gewisse Leute nicht annehmen wollen.

        Diese Leute sind besserwisserische bis wahnwitzige Realitätsverweigerer, denen man dann mal -wie den Islam-Freunden- zum Kopfwaschen das Leben in echten Nicht-Demokratien zur Kur verordnen müßte!! Die BRD mit NS und DDR auf eine Stufe zu stellen, das ist ja das letzte an Geistes- und Seelenstörung.

        Aber wie in den lezten Jahren gemerkt, gibt es im patriotischen Lager eine Menge von -sich alleswissend dünkenden- Irrichtern, und man muß die bisherigen CDU-Wähler (ich habe mich mit einer nahen Person wegen deren Merkel-Wählen kürzlich verkracht) verstehen, wenn sie zögern, die AfD zu wählen, weil eben von dort unseriöse Stimmen kommen, womit ich nicht patriotische Töne eines Höcke meine, sondern diese sektiererische Demokratie-Bemäkelei von Leuten, die meist realpolitsch Nullen sind.

  6. Hm. Leider hat der Beitrag von Jürgen Elsässer meine Meinung zu dem Thema um 180º gedreht.

    Bislang dachte ich: *gääähn* –Meine Güte, es gibt nun wirklich wichtigere Themen als nun dieses wirklich absolut minoritäre Randgruppenthema, und wir haben es schon 150mal durchdiskutiert. Mein Schluß wäre allerdings der gegenteilige von Berger: Also, meine Güte, wenn nicht wirklich jetzt jemand noch wichtige Einwände von der katholischen Naturrechtslehre oder sonstwoher zu machen hat – und die habe ich in den letzten Tagen nicht finden können –, dann laßt es uns endlich hinter uns bringen; wenn sie ihre Homo-Ehe haben wollen, dann sollen sie sie kriegen, möglichst rasch, warum nicht morgen, damit wir übermorgen endlich über andere, wichtigere Themen reden können, und, ja, Integration und Islam werden uns bei diesen weitaus wichtigeren Themen als Dauerbrenner erhalten bleiben. (Griechenlandrettung, EU-Zukunft …) Oder wie viel Anne Will- und Maischbergersendungen wollt Ihr noch sehen zu einer Diskussion über eine Option, die letztlich ein paar zehntausend Menschen nutzen wollen? Es dürfte alles Wichtige schon gesagt und auf YouTube zu finden sein. Selbst wenn da hyperlinke Schwulen-Aktivisten schräge Hintergedanken haben, die kommen damit nicht durch – Oder werden dort zu bekämpfen sein, wo es allerdings bedenklich wird: Wenn Homo- und Queersexualität, was meint: Sexualität überhaupt schon im Kindergarten zum Thema gemacht werden soll. (Sollte es nach meiner Meinung nicht ohne konkretem Anlaß, ist ein anderes Thema.)

    Eine Geschichte sind die vielen Sprüche in den Leserkommentarspalten, die mal wer nicht immer zu Unrecht „die Klowände des Internets“ genannt hat. Aber Jürgen Elsässer schätze ich nun wirklich, und nicht erst seit kurzem, als einer der klügeren Köpfe hierzulande. Und wenn ich aber selbst jetzt von ihm lesen muß: „Außerdem heißt es ja nicht Schwulen-Ehe, sondern „Ehe für alle“ – die nächsten Heiratskandidaten warten schon um die Ecke: Die Moslems mit ihrer Vielweiberei, die Tierliebhaber, die Kinderficker – wie sollte man denen in Zukunft verweigern, was man jetzt den Homosexuellen gestattet?“, dann, verflucht, dann müssen wir doch noch mal, wieder einmal, und noch ein weiteres mal wohl miteinander reden und unsere tibetanischen Gebetsmühlen wieder anschmeißen.

    Homosexualität hat nichts mit „Kinderfickerei“ zu tun. Und Homosexualität gestern zu erlauben und heute zu privilegieren öffnet in allerkeinster Weise die Türe, übermorgen „Kinderficker“ vergleichbar zu privilegieren und morgen ihr schändliches Treiben zu erlauben. Ja. Pädophile versuchten mal, auf dem Homo-Emanzipations-Ticket mitzusegeln. Das ist eine Diskussion Ende der 60er, Mitte der 70er, in den Anfangsjahren der GRÜNEN wohl auch noch gewesen, wo sich Leute wie Volker Beck auch nicht mit Ruhm bekleckert haben; eine Diskussion aber, die schon ich nur als historisch mir aus literarischen Quellen erschließen muß, und ich bin nun wirklich nicht mehr der Allerjüngste.

    Polygamie ist noch ein anderes Thema für sich, das einen sich integriert habenden Islam voraussetzen müßte, um überhaupt nur öffentliches Gehör zu finden. Diesen Islam sehe ich nicht. Und wo bitte schön steht Zoogamie auf der Tagesordnung, standesamtliche Heirat mit einem Schäferhund? Aber selbst ein Jürgen Elsässer sieht hier potentiell für die Zukunft offensichtlich Dämme gebrochen.

    Ich muß leider hoffen, daß das BVG den Beschluß morgen kippt und eine 2/3-Mehrheit des Bundestages für eine Grundgesetzänderung verlangt. Daß wir das noch mal in Ruhe und ein für alle Male klären, bis es wenigstens die Nicht-ganz-Dummen verstanden haben. Vielleicht gibt das den Menschen auf der Gegenseite auch die Zeit, sich und ihre Argumente noch einmal zu sammeln. Was ich in diesen Tagen auf kath.net zum Thema – reichlich – las, das schien mir doch sehr überhastet und hat mich jedenfalls nicht mehr überzeugt. Für Katholiken ist das verbindlich und wird es auch bleiben; in einer nicht mehr religiös bestimmten Gesellschaft zieht das nicht mehr.

  7. Hallo Herr Berger,es passt zwar nicht zu diesem Bericht aber ich muss einen Leserbrief veröffentlichen den die HNA Kassel heute abgedruckt hat. Er zeigt die Dummheit der Bürger und zu was eine früher mal nette Zeitung verkommt. Ich muss dazu noch sagen ,dass Kretschmanns Rede zensiert in der Zeitung abgedruckt wurde und ich wollte schon reagieren, aber ich habe es dann gelassen.

    Zu Kretschmann lästert über Grüne

    In ihrem Artikel vom 24 Juni beschreiben sie,lästert Herr Kretschmann angeblich über Grüne. Was soll das? Selbst wenn er gelästert hat, sollte man dieses humorvoll sehen. Vielleicht hat er seine Kritik so verpackt.Wenn man intern (Partei) so diskutiert, kann man sich, wenn er unrecht hat, immer noch entschuldigen.
    Dass aber anscheinend Gesprächsteilnehmer diese Gespräche heimlich aufnehmen und über die ,,SozialenMedien“ verbreiten, grenzt schon an Hetze im Netz. dieser Teilnehmer ist, wenn ermittelt, mit einem Donnerwetter von Herrn Kretschmann noch gut bedient. Der Teilnehmer gehört nicht mehr in diesen Gesprächskreis. Soll er sein Geltungsbedürfnis woanders ausleben.

    Soviel zu der dummen ,falsch informierten Bevölkerung der man gerade mit der Meinungsfreiheit -Keule auf die pelle rückt.Morgen früh werden im Schnellverfahren zwei Gesetze durchgewunken. Merkel reibt sich die Hände und denkt: Was war das für ein erfolgreicher Tag.

    Erdogan hat den Antrag gestellt, nicht nur zum Gipfel zu kommen, sonder noch Arenen füllen zu dürfen, damit er vor seinen Vasallen sprechen kann. Er lässt keinen rein und bei uns fordert er. Wir werden sehen ob Mutti ihm das gestattet.

  8. Gruselig.
    Wie bei „Panel er circensis“ werden Themen in die Arena geworfen.
    Und das Volk lässt sich zum Narren machen.
    .
    Vogelnest, Schweinegrippe, Ehe für Alle….
    “ Solle die Nationalspieler die Hymne mitsingen….?“
    .
    Gähn.
    .
    Eine unerschöpfliche ThemenPalette….. derweil wir auf den Abgrund zuraten.
    .
    Unsere Nachfahren (, wenn es welche gibt) werden unser Verhalten geißeln.

    • „„Panel er circensis“
      Häh den Witz verstehe ich nicht.Es heißt doch m.W. nach:
      „Panem et circensis“ – also „Brot und Spiele“!

  9. Leider haben die Zensoren von Facebook schon fünfmal oder sechsmal einen Beitrag von mir gelöscht und mir jedesmal eine Sperre verordnet; die beiden letzten Sperren dauerten jeweils 30 Tage. So gehen die angeblich toleranten und angeblich gegen die Zensur eingestellten „Progressisten“ mit den Konservativen, mit den „Traditionalisten“ und mit den „Evangelikalen“ um. Die „Progressisten“, Linken, Kirchenfeinde und Atheisten üben einen totalen Meinungsterror aus und wollen allen Konservativen, „Traditionalisten“ und „Evangelikalen“ den Mund verbieten. Ihre Herrschaft ist furchtbar und entsetzlich. Totaler Widerstand ist angesagt. Am liebsten würden diese Typen alle Konservativen und Frommen ins Gefängnis stecken. Die Luft wird für uns alle immer dünner. Die Gottlosen haben ihre ruchlose und satanische Herrschaft in den letzten Jahren immer mehr und weiter ausgebaut. Sie setzen die Polizei, die Rechtsanwälte, die Staatsanwaltschaften, die Gerichte und, wie gesagt, Facebook ein, um gegen die Konservativen usw. vorzugehen. Sie haben es geschafft, in der Bundesrepublik Deutschland eine unglaublich kirchenfeindliche, versaute und gottlose Atmosphäre zu verbreiten. Die Bundesrepublik Deutschland ist jetzt genauso antikirchlich und gottlos wie das „nationalsozialistische“ Deutschland von 1933-1945, wie die „DDR“ und wie die Sowjetunion. Wie gerne würde ich hier einen zornigen und wütenden Beitrag gegen die „Ehe für alle“ schreiben! Aber es geht nicht; das bösartige und hundsgemeine „soziale“ Netzwerk Facebook hat mir regelrecht einen Maulkorb verpaßt.

    • Ich fühle mit Ihnen. Auch mich hat die Wut gepackt. Der satanische Angriff auf Ehe und Familie ist ein Schritt zu dessen Zerstörung. Das ist das eigentliche Ziel. Die Ehe für alle ist ein schweres sittliches Vergehen und wird furchtbare Folgen für uns und unser Land haben. Das „C“ ist Geschichte. Die CDU hat fertig. Die Endzeit ist gekennzeichnet durch Umwertung der Werte, Verderbnis der Sitten, Glaubenslosigkeit. Jeder will sich selbst leiten. Keiner weis mehr, was richtig und was falsch ist. Jetzt geht es bergab im Sauseschritt.
      Die AfD hat nun einen Wähler mehr.

      Gott schütze unser deutsches Vaterland!

  10. Das ist eine gigantische Nebelkerze, die da gerade auf’s Spielfeld geworfen wurde. Profitiert der Staat da in erster Linie nicht in finanzieller Hinsicht?
    Ich sehe das als Modell, um neue Steuersklaven zu generieren.

  11. Politmissbrauch von ganz oben.Diese Dame könnte man auch eine Hexe nennen,wie bei “ Hänsel und Gretel „werden die Schwulen jetzt gefüttert und gepampert,um sie dann als Braten in den Ofen zu schieben(verkohlt) Deutsche Märchen haben kein happy end ,aber in diesem Fall,erinnern wir uns an das Kinderlied:“Die Hexe ist tot“Bin mal gespannt.

  12. Ehe für alle und Schutz vor Islamisierung muss sich nicht gegenseitig ausschließen.
    Beides ist notwendig. Nicht entweder oder!

      • Homosexuelle haben die gleichen Rechte und Pflichten wie Heterosexuelle.
        Auch das Recht auf die Ehe.
        Das nimmt niemandem etwas weg.
        Endlich Gleichberechtigung.
        Keine Ungleichbehandlung und Diskriminierung mehr.

      • Verstehe ich auch nicht. …..Wirklich ehrliche Liebe braucht keinen vertraglichen Regelungen. A ja, der Fraktionszwang ist von Angela aufgehoben. Sie hätte gut und gerne bei anderen Abstimmungen mal auf Gewissensentscheidungen der Abgeordneten drängen und befragen sollen:
        -Panzerlieferungen nach Saudi-Arabien
        -Öffnung der Grenzen (über Nacht) für die Karavane der Neubürger
        – 500 Milliarden (innerhalb 48 Stunden) zur Rettung der Banken
        -Mord an ungeborenen Kindern (Abtreibungsparagraph)

        Das sind alles Themen, die meiner Meinung nach das Gewissen der Abgeordneten weit stärker fordern….
        Fazit:
        Es geht lediglich um politisches Kalkül und Kasperletheater…wieder etwas worüber der Normalbürger am Biertisch schwätze könne.

      • Ich wüße auch nicht, warum sie notwendig wäre.

        Ich wüßte aber auch nicht, wem sie noch schaden täte. So weit ich das mitbekommen habe, man korrigiere mich, sind Verpartnerte Verheirateten de facto ohnehin gleichgestellt. Zwei homosexuelle Verpartnerte können im Endeffekt ein Kind adoptieren, nur ist die bürokratische Prozedur eine andere: Sie können es nicht gleichzeitig adoptieren, sondern nur nacheinander. Da fühlen sie sich unheimlich diskriminiert 🙁 Und es fehlt ihnen das Wort „Ehe“.

        Ja meine Güte. Das betrifft 40.000 Partnerschaften. Ich verstehe den ganzen Aufwand der Diskussion nicht. Daran hängt nun wirklich nicht mehr das Schicksal des Abendlandes. Dann laßt sie das Ehe nennen, und wir kommen endlich zu anderen Themen.

        Dachte ich, bis — Siehe oben.

    • Von der Logik her stimmt es nicht, dass eine Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern und Homosexuellen das gleiche ist. Aus Ungleichem Gleiches machen geht nicht. Man sollte es bei der eingetragenen Lebenspartner Gemeinschaft belassen und vor allem nicht das Adoptionsrecht anwenden, denn ein Kind braucht für seine gesunde Entwicklung letztlich doch einen Vater und eine Mutter, von den Hänseleien, die die Kinder aushalten müssen, mal abgesehen. Es ist in den letzten Tagen auf dieser Plattform so viel geschrieben worden (Petitionen wurden gestartet), dass ich nicht alle Contra Argumente wiederholen möchte. Dennoch: Ehe war im Grundgesetz immer als etwas Besonderes definiert und Keimzelle der Familie, jetzt wird die Ehe beliebig und unheilig gemacht. Die Folgen dieser künstlichen Erweiterung sind, dass weitere Schranken fallen, nämlich die Polygamie und Kinderehen zulässig sind, ganz im Sinne der Gender Grünen (wollen herkömmliche Ehe ganz abschaffen) und des Islams. Nicht alles was fortschrittlich erscheint, ist sinnvoll, denn dann beugt man sich nur dem psychopathologischen Zeitgeist. Und der Eingriff des Menschen in die Natur und in die Schöpfung sollte auch Grenzen haben in einer verrückten Welt, in der Tiere Kinderersatz sind und in der man sich mit Tieren beerdigen lässt.

      • Ich stimme Ihnen vollkommen zu.
        Ich glaube die Menschen haben ihren Verstand verloren. Gleichmacherei ist Kommunismus. Auf diesen steuern wir unaufhaltsam zu. Was verschieden ist kann nicht gleich gemacht werden. Äpfel sind auch keine Birnen.
        Homosexuelle Paare fordern Rechte ein, die sie nicht haben. Das verstehen diese nicht. Da fehlt es am sittlich und moralischen Verständnis. Sie bewerten und beurteilen meist alles aus ihrer sexuellen Determiniertheit heraus, auch wenn sie es leugnen.
        Das die Bundesregierung da mitmacht zeugt auch von sittlich und moralischer Verkommenheit in diesen Kreisen. Siehe Beck etc. Mir tun die Kinder leid, die in solchen “ Ehen “ großgezogen werden. Denn das Adoptionsrecht für homosexuelle Paare wird unweigerlich folgen. Was kommt wohl als Nächstes?

        Satan, dem Widersacher Gottes, wird es jedenfalls sehr freuen.

    • Homosexuelle haben eben nicht das Recht auf die klassische Ehe. Weder rechtlich noch sittlich noch moralisch, auch nicht vom Naturrecht her abgeleitet. Das Recht vermeinen Sie irrtümlich zu haben. Die Ehe besteht aus Mann und Frau, zur Vermehrung der Art. Haben Sie dies jetzt verstanden?

      • Danke, Kim, das war mehr als deutlich. Die Dekadenz der Mandatsträger ist es, die alles passend macht, was nicht passend ist. Heißt, dass in Zukunft weitere Schwellen übertreten werden, auch wenn es dann keinen Beck mehr gibt, der den größten Erfolg seiner arg ramponierten Karriere verbuchen kann. Hätte allerdings Merkel den Fraktionszwang nicht aufgehoben, wäre die Abstimmung anders verlaufen. Aber es werden noch Klagen anhängig sein, denn Verfassungsrechtler sagen, es muss erst eine Grundgesetz Änderung erfolgen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here