Die prominente YouTube-Reporterin Lauren Southern ist dabei verhaftet worden, als sie mit Aktivisten der Identitären Bewegung versucht hat, vor der sizilianischen Küste ein deutsches Schlepperboot aufzuhalten. Ein Kommentar von Collin McMahon

In einem Livestream auf Periscope erklärte die Kanadierin Southern am 12.5.2017, dass die Identitäre Bewegung versuchen wollte die „Aquarius“, das Boot des deutschen NGOs SOS Mediteranee daran zu hindern, illegale Einwanderer nach Sizilien zu bringen.

Von ihrem viel kleineren Boot haben Southern mit drei französischen, deutschen und österreichischen IB-Aktivisten im Hafen von Catania Bengalos gezündet und ein Banner mit der Aufschrift „No Way for Human Trafficking“ (Stopp dem Menschenschmuggel entrollt.

„Wenn die Politiker die Schlepperboote nicht aufhalten, halten wir sie auf. Und wir werden immer mehr Boote werden“,

sagte Southern gegenüber Big League Politics.

„Die Einstellung den NGOs ist verantwortungslos und kriminell. Verantwortungslos, weil sie die Masseneinwanderung fördert, die soviele Probleme in Europa verursacht. Und kriminell, weil sie die illegalen Einwanderer ermutigt, erhebliche Risiken auf sich zu nehmen und das Meer in seeuntauglichen Booten zu überqueren, wodurch viele Menschen getötet werden,“

schrieb Génération Identitaire auf Facebook.

Der italienische Staatsanwalt Carmelo Zuccaro hat den deutschen „Hilfsorganisationen“ eine Zusammenarbeit mit libyschen Schleppern vorgeworfen.

„Wir haben Beweise dafür, dass es direkte Kontakte zwischen einigen NGOs und Schleppern in Libyen gibt“,

sagte Zuccaro der italienischen Tageszeitung „La Stampa“.

Southern und die IB-Aktivisten wurden von der italienischen Küstenwache in Gewahrsam genommen und sind nun wieder auf freiem Fuß. In den nächsten 48 Stunden werden sie erfahren, ob Anklage gegen sie erhoben wird. Gegen die illegalen Menschenschlepper wurde nichts unternommen.

Nach ihrer Entlassung rief Lauren Southern zusammen mit dem Ko-Chef der Identitäten Bewegung Österreich Martin Sellner die Internet-Aktivisten von 4chan/pol dazu auf, Schlepperboote zu identifizieren und ausfindig zu machen, damit sie am Menschenschmuggel gehindert werden können.

4chan-Aktivisten hatten es in den letzten Monaten bereits geschafft, die Anti-Trump Kunstaktion „He Will Not Divide Us“ von Schauspieler Shia LeBoeuf an so abgelegenen Verstecken wie Tennessee und Liverpool anhand von Kondensstreifen und Wetterbeobachtung zu finden und zu trollen. Ob sie auch Schlepperboote auf dem Mittlermeer finden können, bleibt abzuwarten.

 „Die Medien und die Politik schauen bei diesem Wahnsinn nur zu. Wir haben uns hingegen entschlossen, zu handeln. Es ist unsere Pflicht und unsere Aufgabe, hier aktiv einzuschreiten und unseren Teil dazu beizutragen, dass diese kriminellen Aktivitäten ein Ende finden.“,

so Sellner auf Facebook. Sellner und Southern kündigten den Start der Website an, um Infos über die Schlepperbanden zu sammeln.

***

Collin McMahon ist Autor („Lukas und Skotti“) und Übersetzer („Gregs Tagebuch“). Er schreibt gerade an einem Buch über Donald Trump.

****

Weiterführende Informationen:

Periscope-Livestream Lauren Southern:
https://www.pscp.tv/Lauren_Southern/1yNGaqlpOOEGj

Video-Bericht Lauren Southern & Martin Sellner:
https://www.youtube.com/watch?v=uSBpHqv-OUo&t=313s

Video-Bericht Lauren Southern über Génération Identitaire:
https://www.youtube.com/watch?v=QbbSv0m8CGI

Video-Bericht Martin Sellner:
https://www.youtube.com/watch?v=SBlMOlBBD7s

Mehr über die Identitäre Bewegung: http://www.journalistenwatch.com/2017/04/20/identitaere-bewegung-ist-heimat-verfassungsfeindlich/

 

14 Kommentare

  1. Vor unseren Augen vollzieht sich eine mit doppelbödigen und gleichfalls teuflischen Methoden gesteuerte Infiltrierung und Spaltung unserer Gesellschaft. Sie wird, wenn diesem Wahnsinn niemand Einhalt bietet, in der umumkehrbaren Zerstörung unseres Kulturraums münden. Ich sage nur Dank an alle Strippenzieher und willfährigen Vollstrecker.

    Als jemand, der diesen Prozess aus der Nähe beobachten konnte kann ich sagen, dass bis zum Frühsommer 2015 aus Syrien mehrheitlich die Oberschicht und der Mittelstand eingereist sind. Diese Leute wussten sich meist zu benehmen, wollten möglichst schnell die deutsche Sprache lernen und bemühten sich oftmals erfolgreich um einen Job. Afghanen und Iraker und Eritreer sind ein eigenes Kapitel, das ich außen vor lassen möchte.

    Mit Frau Merkels Grenzöffnung änderte sich die Zusammensetzung des Klientel schlagartig, Es ging ja plötzlich in jeder Hinsicht ganz easy. Viele falsche Syrer, die sich schon zu Hause in irgendwelchen Gangs durchzuschlagen wussten und der sog. soziale Bodensatz sowie Kranke und Behinderte aus Syrien durften uns nun massenhaft bereichern. Ein ehemals dort tätiger Ingenieur meinte: „Ich kenne sie alle – das sind Leute die dort sozialen Status von Zigeunern hatten“. Möglich, dass Herr Erdogan sich so der Leute entledigt hatte, die im einfach nichts gebracht haben.

    Mit der jüngeren Welle die über Italien aus Afrika anrollt ist das Niveau in den sog. Flüchtlingsheimen auf einem neuen Tiefpunkt angelangt. Was das bedeutet, kann sich jeder ausmalen – es ist die Hölle. Diese Leute sind meist noch ungebildeter und dafür umso fordernder und brutaler als ihre Kollegen aus dem Orient. 95 Prozent haben bei uns nicht den Hauch einer Chance. Erkläre mir einer Mal wem damit geholfen ist ?

  2. Es ist kein Menschenschmuggel – es ist gezielt (!) Menschen in Bewegung bringen um ein lang gehegtes Ziel zu erreichen.
    Politisch/Ideolgisch gelenkt/unterstützt !!
    Nix neues (!) – genauer betrachtet.

  3. Es wird erst „Ruhe“ einkehren wenn die Löhne auf das weltweit mögliche Minimum – und der Gewinn auf die weltweit mögliche Höhe reguliert … wurden.
    Bis dahin wird es … gelinde ausgedrückt … unruhig.

    Und ewig grüßt das Murmeltier …

  4. Habt ihr denn immer noch nicht verstanden was den Unterschied von WIR und … ihr … macht ?
    Wie lange funktioniert dieses „Spiel“ denn nun schon ?
    Von „Ewigkeit“ zu „Ewigkeit“ … …

    • Gibt es die Zocker, diese spielsüchtigen „Zombies“ …
      Diese LEBEN nicht, sie spielen … … mit unseren Leben !

      • Und sie drucken im Heute munter die Mittel … die sie brauchen – völlig ungehemmt !!!
        Durch NICHTS gedeckt … lediglich Versprechen gibt es … …

  5. Zitat:
    „Wir haben Beweise dafür, dass es direkte Kontakte zwischen einigen NGOs und Schleppern in Libyen gibt“, sagte Zuccaro der italienischen Tageszeitung „La Stampa“.

    Was spielt das für eine Rolle? Beweise gibt es seit Beginn der hauptsächlich von der Soros Organisation Open Society, unter Hilfestellung unserer Bundeskanzlerin losgetretetenen Invasion.

    Was spielt es für eine Rolle, wenn, zugegeben unterstützungswürdige Aktivisten wie Sellner, ein paar Boote ausfindig machen, die Drahtzieher und Profiteure aber weiter ungehindert mit Unterstützung größter Teile der Bevölkerung an der Destabilisierung weiter arbeiten?

    Glaubt man nicht? Nun, einfach mal die NRW Wahlergebnisse studieren.

    Es scheint, als wäre eine Phase der Dekadenz erreicht, die sich eine kleine Clique von Internationalisten zunutze macht, um sich ihre Profite und die damit verbundene Macht, in einem vom Grunde her fehlerhaften Schuldgeldsystem zu sichern. Denn die Zinsen werden erst wieder mit dem Crash steigen. Ein gigantischer Hype, der in ein paar Jahren auf Kosten der Bürger in sich zusammenfallen wird. Vielleicht auch viel früher.

    Der CIA Chef hat für 2020 massive Unruhen bis hin zum Bürgerkrieg für Mitteleuropa vorausgesagt. Er könnte den Rang eines Propheten erlangen. Wo viele Verlierer, da wenige Gewinner.

  6. Habe spontan für die IB am Samstag 100€ gespendet. Der Kampf gegen Schlepper, Schleuser und Helferlinge aller Art ist wichtig und muß drastisch verschärft werden auch im Inland.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here