(David Berger) Stolz berichtet die Jugendorganisation der SPD in Lippe über ihre jüngste Aktion auf ihrer Facebookseite:

„In Detmold haben wir heute unsere pro Demokratie Plakate ausgefahren ✌️Kein Fuß breit dieser Partei, die die #Grundwerte unseres Zusammenlebens mehr als einmal mit Füßen getreten hat ? ??Man beachte auch den Aufkleber – rassistische Kackscheiße?“

17888721_10209073133206201_1710617095_nMit „Pro Demokratie“-Plakate meinen die Jungaktivisten jene im Kindergartenstil zusammengeschusterten Plakate, die man oben auf dem Bild sieht und die dafür gedacht sind, unter den ohnehin bereits widerrechtlich beschädigten AfD-Plakaten angebracht zu werden. In Wirklichkeit riecht es hier bei den Jusos Lippe ganz unangenehm nach übelster Demokratie-Aversion.

Ideengeber war vermutlich der alte, inzwischen total abgenudelte und daher außerhalb des provinziellen Lippe kaum mehr vorkommende Facebook-Scherz, dass man in Threads den Kommentar postet: „Der über mir hat einen kleinen Schwanz“. Klaus Weber  bemerkt dann auch auf Facebook:

„Jusos“ ,die Kinderaufzuchtstation der SPD.Die darf man doch nicht für voll nehmen!“

In der Tat klingt das alles sehr harmlos. Dass einem darunter dann auch noch empfohlen wird, bei der NRW-Wahl Mitte Mai SPD zu wählen, enttäuscht auch die letzen, die angenommen hatten, hier gehe es tatsächlich um einen Einsatz für die Demokratie. Es ist eben Wahlkampf in NRW und so mancher fürchtet darum, sein ebenso gut dotiertes wie bequemes Pöstchen zu verlieren. Da schreckt man dann auch nicht vor übelstem Linkspopulismus zurück.

Das Schlimme: Die Aktion richtet sich nicht nur gegen eine mit zu unserer Demokratie gehörende Partei.

Die roten Sozialisten verharmlosen mit ihrer Aktion auch die Verbrechen ihrer braunen Genossen, der Nationalsozialisten. Darunter dann auch den Holocaust. Denn wer das völlig legitime Auftreten der AfD mit der Machtergreifung Hitlers im Jahr 1933 gleichsetzt, tut genau dies.

Nein, liebe Jusos, mit dieser Aktion der Verharmlosung des braunen Sozialismus und seiner Verbrechen, erweist ihr euch alles andere denn als Demokraten.

Wer Nationalsozialismus und Holocaust auf diese Weise verharmlost, zeigt sich als Feind der Demokratie und der offenen Gesellschaft: Pfui!

12 Kommentare

  1. Jaja, die SPD. Da fällt mir nur ein Zitat von Alfred Tetzlaff ein. Ging zwar um verseuchte Lebensmittel, paßt aber dennoch.

    So’n Ei, das geht vom Rückenmark ins Gehirn und denn wirste blöde, und dann wählst du SPD.

    Das was die „Demokraten“ treiben geht auf keine Kuhhaut. Was uns blüht zeigt Schweden eindrucksvoll. Die UN sieht Schweden im Jahr 2030 als „Dritte Welt“ Land. Wer auch diesen Weg gehen will, MUSS die SPD wählen.

    Jede vernünftig und logisch denkende Mensch darf das auf keinen Fall. Das schließt natürlich die CDU, Linke und Grüne mit ein.

  2. https://www.facebook.com/events/1883119068570910/

    Nun wird auf deren Seite wieder die „bunte Vielfalt“ gefeiert und Lippe ist bunt. Natürlich darf zum gefühlten 1000sten Male nicht die Gegendemo gegen diese bösen rechten konservativen Kräfte fehlen. Nur Antworten haben diese Wohlstandsbesoffenen nicht, auf Fragen, die auf kurz oder lang nämlich zu beantworten sind! Das „Bunt“ wird dann nämlich für alle Zeiten Geschichte sein! Denn ein politischer Islam und deren Helfershelfer duldet kein „bunt“, weder kulturell, religiös noch sexuell an seiner Seite. Das werden diese verblendeten Toleranzbesoffenen nur leider erst dann begreifen, wenn die ersten Köpfe rollen. Erst dann wird man sich fragen: Warum habt ihr nicht getan?!

  3. Die Vertreter der bürgerlichen Parteien stimmten 1922 der Abschiebung Adolf Hitlers zu. Nur der Sozialdemokrat Erhard Auer widersprach. „Er führte demokratische und freiheitliche Grundsätze ins Feld“, erinnerte sich Auers Konkurrent von der USPD.

    Und weil diese „demokratischen und freiheitlichen Grundsätze“ hochgehalten wurden, gab es zwischen 1933 und 1945 dann keine Demokratie und Freiheit mehr.

  4. Zu diesen Jungspakos von der SPD kann Ich nur sagen : lernt erst einmal Geschichte,denn ihr benehmt euch nicht anders wie der Rotfront Kämpferbund,und das waren Kommunisten.

    Ihr seid ein absolutes nichts,ihr werden niemals etwas anderes sein wie ein dummes nichts!

    Wer in der heutigen Zeit demokratische Politiker mit 1933 gleichsetzt,der ist entweder blöde,dumm oder Sozialdemokrat!
    Und wer hat dem lieben „Adolf“ den Weg bereitet? das waren Sozialdemokraten in Bayern,da haben sie nämlich die Abschiebung diese Verbrechers 1923 verhindert!
    Passt irgendwie in das Bild heute,die SPD verhindert auch heute wieder Abschiebungen von Verbrechern in ihre Heimat.

    Pfui Teufel SPD,Ich muss kotzen wenn Ich euch höre und sehe!!

  5. Im Johannesevangelium steht,dass „die Nacht wird kommen,wo wir nicht mehr wirken können..“sind wir schon soweit?spd Verräter sind fast noch schlimmer,als die Lügen Mutter von der CDU -aber nur fast.Von Demokratie ist nicht mehr viel übrig!

  6. Hat der Kinderverein aber brav gemacht………….gebt ihnen einen Lutscher und einen Luftballon. Wenn sie dann brav sind, dürfen sie auch mit dem Schlüsselbund spielen.

    WAS für ein Kindergarten.

  7. ……wer das völlig legitime Auftreten der AfD mit der Machtergreifung Hitlers im Jahr 1933 gleichsetzt, der muss sich auch gefallen lassen das man „in seinem Schrank die Tassen nachzählt“
    „Jusos“ was aus der Wohlstandsverblödung heraus gewürgt wurde, muss man wirklich nicht für voll nehmen

  8. Wer, wer, wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten!!! —
    Wenn die „Sozialdemokraten“ die Mehrheit bekommen werden wir einen extrem zunehmenden Meinungsfaschismus erleben, eine absolute Steilkurve zu „1984“ hin!
    Dies gilt eben auch für angefreundete Parteien, wenn diese sich in der Öffentlichkeit auch ein wenig unterscheiden mögen. Dazu gehören auch die CDU-Oberinnen und -Obern!
    Wer denkt, wer offen redet, wer noch Wahrhaftigkeit kennt, wer wahren Frieden will, wer echte Völkerverständigung will, wer die wahre Liebe will, wer sich für das Leben an sich einsetzt, der ist für die gesamte „Links“-kaste ein Faschist, ein Nazi, ein Islamophober, ein Homophober, ein Feind der Freiheit, ein Feind der Demokratie, ein Feind freien Meinungsäußerung…usw.
    Bert Brecht sagte: Wenn die Großen vom Frieden reden, weiß der kleine Mann, daß es Krieg gibt.
    So werden heute jene bekämpft, die genau darauf hinweisen. Im Namen der Freiheit wird die Freiheit geschlachtet, im Namen der Demokratie wird jegliche Art von echter Demokratie bis auf die unterste Basis bekämpft, wer für das Leben eintritt, wird als Ewig-Gestriger tituliert und difammiert, wer für den Frieden eintritt, wird als Faschist bekämpft, wer für die wahre Liebe eintritt, wird als ….eine irre Welt im totalen Neusprech!!!
    Laßt uns aufwachen! Aufwachen, bevor es erst einmal zu spät sein wird! Wenn nicht, werden die Dramen vollends auf uns zukommen und uns überrennen.
    Darum dürfen wir an sich keine der gängigen Parteien mehr wählen. Wenn wir es tun, halten wir der Lüge, dem wahren Faschismus, den irrigen Sozialismus und Kommunismus die Fahne, werden dann aber von derselben erschlagen werden.

    Brüder hört die Signale,
    auf zum letzten Gefecht,
    nur die wahre Liebe
    erkämpft das Menschenrecht,
    nur die wahre Liebe
    erkämpft das Menschenrecht!

    Es liegt an uns, ob wir den oben genannten Parteien unsere Stimme geben oder eben nicht. Wir werden die Verantwortung für unsere Stimme zu tragen haben, vielleicht sogar tragisch!!!

    Eine Heilige aus dem Katholischen Trier sagte einmal: „Was bleibt ist nur die Liebe!“ Womit sie vollkommen recht hat. Die Liebe allein kann und wird siegen, es liegt an uns ob wir einen vorzeitigen Sieg verhindern oder ihn eben fördern!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here