(David Berger) Heute Mittag hat eine Gruppe von etwa 100 vorwiegend aus Afrika stammenden Migranten und Aktivisten aus dem Antifa-Umfeld am Berliner Flughafen Schönefeld zum selbst ausgerufenen „Internationalen Aktionstag gegen das europäische Grenzregime“ gegen die ohnehin äußerst laxe und in Teilen illegale Abschiebepraxis Berlins demonstriert.

Im Gespräch mit einem der jugendlichen Aktivisten, der trotz meiner ihm etwas „faschistisch erscheinenden Nachfragen“ durchwegs freundlich blieb, wurde mit gesagt, dass Abschiebungen aufgrund der Herkunft, der Nationalität, von Fluchtgründen oder der Vergangenheit eines Menschen grundsätzlich rassistisch seien.

Aber auch die Berliner Abschiebepraxis von Rot-Rot-Grün, die auf Überredung der von Faschisten „illegal“ genannten Migranten (Anreize für die freiwillige Ausreise schaffen) setzt, sei diskriminierend und in ihrer letzten Konsequenz „Rassismus pur“.

Man wisse die schweigende Mehrheit der Bevölkerung hier in Deutschland hinter sich, die traue sich wegen Gruppen wie Pegida oder der AfD nur nicht mehr den Mund aufzumachen.

So wie ich bei dieser Aussage etwa mitleidig lächeln musste, lächelte der junge Herr als ich ihm sagte, diese Angst gebe es doch derzeit vielmehr bei den Kritikern der Massenmigration nach Europa.

Zu dem Thema Islamisierung und Ende der offenen Gesellschaft kamen wir dann gar nicht mehr. Denn noch während ich mit dem jungen Mann sprach, kam eine Gruppe augenscheinlich vor allem aus Nordafrika stammender Männer und einigen Frauen im Eiltempo, mit erhobenen Fäusten und mit lauten französischen und arabischen Rufen an uns vorbeigestürmt.

Da sieht man, dass die auch anders können, wurde mir gesagt, bevor ich dann zu meinem Flieger nach Nizza musste. Dort angekommen holte mich die Problematik dann ganz schnell wieder ein, als der Flughafenbus an eben jener Stelle vorbei fuhr, an der sich vor weniger als einem Jahr das LKW-Massaker abgespielt hatte.

Kurzer Eindruck:

 

 

avatar
400
4 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
Berlin illegal: Wohnungen für Immigranten statt Abschiebungen – philosophia perennisLutherDichter TatenlosKevin von MarzahnWolfgang Brosche Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
trackback

[…] abgeschoben wurden in den letzten beiden Monaten lediglich 446 – und das nur unter Protesten der von Politik und Medien gehätschelten […]

Luther
Gast
Luther

Seit biblischer Zeit ist den Femden aufzunehmen eine Tat der Liebe und Barmherzigkeit und immer freiwillig!Das kann und darf nicht erzwungen sein und kein Gesetz kann mich zwingen ,jeden zu lieben und für mich gibt es gibt kein Recht auf Asyl und kein Recht auf Abschiebefreiheit-aufgestachelte und von links aufgehetzte,von Soro bezahlte, eine Welt Laden freaks werden mich nicht von meiner Meinung abbringen!Dann nennt mich eben Rassist!

Dichter Tatenlos
Gast
Dichter Tatenlos

Herrlich, die linksgrün Verstrahlten können den friedlichen PEGIDA-Spaziergängern außer Lügen keine Argumente entgegensetzen. Die Genossen der SED haben die Bürgerbewegung damals im Herbst 1989 auch so verleumdet. Immer wieder erstaunlich, dass die Linke auf dieselbe Propaganda hereinfällt. Sobald einer ihrer Bonzengenossen-Funktionäre eine Parole herausgibt, dann wimmeln die los und bauen sich ihre sozialistische Welt zusammen bis alles wieder in Scherben fällt. Und die normalen Bürger müssen dann den Unrat zusammenfegen und wegräumen. Warum sind Linke nur so beschränkt? Obwohl, zur Ehrenrettung der früheren Linken, die heutige Linke ist die dümmste aller Zeiten. Rennt ihren eigenen Abschaffern hinterher und glaubt auch… Mehr lesen »

Wolfgang Brosche
Gast

Ja,Herr Berger, wissen wir doch…überall lauern die bösen, ösen Schwarzen (natürlich vor allen auf die grundguten deutschen Frauen) und bedrohen ihre Katholizität und Unschuld…Schwarze fallen ja auch leichter auf die Muslimische Mission rein…. Es ist eben so: alles, was nicht seit Generationen deutsch, weiß und christlich ist, gefährdet das Abendland – die Männer, die Väter, den Katholizismus und überhaupt. Höcke und Pirincci haben vollkommen recht – Merkel, die Tochter Adolfs, ist eine protestantische Kommunistin aus der DDR und hat ihn geholt, um Honecker zu rächen, den afrikanischen Ausbreitungstyp, damit er unser Ende sein…ohohoh…das Ende ist nahe. Pfarrer Buschor ist auch… Mehr lesen »