avatar
400
14 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
14 Comment authors
Anne KunstBaldurDunja Hayali in der „Jungen Freiheit“: Die AfD tut der Demokratie gut – philosophia perennisOld-ManDwarsdryver Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Anne Kunst
Gast
Anne Kunst

Warum weist kein Berater Schulz auf seinen Sprachfehler hin bzw. warum arbeitet das Sprachtalent nicht daran?
Für einen Kanzler ist das nicht niedlich, sondern peinlich!
Schade, dass der SPD die guten Kanzler-Kandidaten ausgegangen sind. Schulz in den Medien künstlich als solchen hochzustilisieren täuscht einen politisch kritischen Mensche nicht in der Weise, dass er hinter der aufgesetzten, scheinheiligen, machthungrigen Fassade den kleinen, humor – und geistlosen Möchtegernnapoleon erkennt. Für mich ist dieser Kanzlerkandidat eine peinliche Clownnummer für die Kindervorstellung.
Wenn so einer Bundeskanzler wird, wandere ich aus!

Baldur
Gast
Baldur

Gottkanzler Martin Schulz:
PRO berichtete: Als Kind habe er an Gott geglaubt, doch dieser Glaube sei verloren gegangen, wie er 2014 gegenüber chrismon sagte. „Für mich sind wir Menschen das Resultat eines natürlichen Prozesses, mit unserem Tod hört unsere geistige Existenz auf.“
https://www.pro-medienmagazin.de/politik/2017/01/27/martin-schulz-sag-wie-hast-dus-mit-der-religion/
Wikipedia schreibt: Martin Schulz spielte in seiner Jugend Fußball (Linksverteidiger) bei der SV Rhenania Würselen 05, er wurde 1972 westdeutscher B-Jugend-Vizemeister. Über seine Zeit als Jugendfußballer äußerte er sich einmal: „Ich war total fußballverrückt. Meine BIBEL war der ‚Kicker‘, mein GOTT war Wolfgang Overath.“
https://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Schulz

trackback

[…] befremdlich, wie viele Journalisten ihrer persönlichen Freude über die Kanzlerkandidatur von Martin Schulz in ihrer Berichterstattung freien Lauf gelassen haben“, sagte Hayali gegenüber der Wochenzeitung […]

Dwarsdryver
Gast
Dwarsdryver

Diejenigen, die im Video der Aufforderung treudumm Folge leisten, scheinen vom gleichen Schlage zu sein, wie ihr Anführer.
Wie der Herr, so sein Gescherr.

WEISSE WÖLFE
Gast

Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

Anonymous1900
Gast
Anonymous1900

Er verkörpert, wie kein anderer, die hässliche Fratze des Linksfaschismus!

Mit Martin Schulz hat die „Scharia-Partei-Deutschlands“ einen alkoholkranken, ausgewiesenen Antisemiten ohne Hochschulabschluss an der Spitze! Na dann: Prost Genossen!

Übrigens: „Niemand hat die Absicht Deutschland zu islamisieren!“

Jürgen Fritz
Gast

Hahaha! 😀 Mein Gott, ist der peinlich! 😀

H. Schäfer
Gast
H. Schäfer

Ein sehr erfolgreicher christlicher Psychiater stirbt. Als er das Himmelstor erreicht empfängt ihn Petrus mit offenen Armen: „Ein Glück, dass Sie endlich gekommen sind. Wir müssen uns beeilen.“ Der Psychiater erwiderte nur verdutzt: „Warum?“. Petrus antwortete ihm: „Schon seit Tagen glaubt unser heiliger Gott er sei Martin Schulz. Er mummelt den ganzen Tag vor sich ihn ‚Ich bin der Gottkanzler.‘ und ‚Ihr müsst rufen. Ruft für mich.'“.

Hans Adler
Gast
Hans Adler

Sobald sich die Regierung aus dem Klientel der Anonymen Alkoholiker speist, kann es hier nur wieder „bergauf“ gehen. Schulz und die Sozis sind leider nicht anonym, die regieren ungeniert und abgefüllt als wären sie stockbesoffen.
Prost…

Alex
Gast
Alex

Conchita wurst hat sich zurückverwandelt und heist jetzt martin?

Alex
Gast
Alex

Der neue Lokführer.

Gerold
Gast
Gerold

So wird unsere Elite im 21. Jahrhundert geildet: durch Negativauslese.
Ein abiturloser Ex-Alkoholiker. Was kommt danach? Drogenkonsumierender Ex-Kinderschänder? In diesem Land ist in dieser Hinsicht alles möglich …

Ede Kowalski
Gast
Ede Kowalski

Schulz ist in meinen Augen nichts anderes, als ein politischer Offenbarungseid. Er dokumentiert eindrucksvoll die desaströse Personalsituation seiner Partei. Schulz schämt sich nicht einmal, das Wort von der sozialen Gerechtigkeit, für die er eintreten will, vollmundig herauszuposaunen. Unter wirklicher sozialer Gerechtigkeit scheint er allerdings alleine die eigene Selbstbereicherung in gewaltiger Höhe zu verstehen (https://philosophia-perennis.com/2017/01/31/martin-schulz-abkassierer/). Der Typ widert mich einfach nur an.

Amnesiac
Gast
Amnesiac

Der gute Dieter Krebs hatte mal einen Song losgetreten: „Ich bin der Martin…“ Passt wie die Faust aufs Auge!