(David Berger) Sehr schnell wurde auch nach dem letzten islamistischen Terroranschlag in Berlin deutlich, wovor unsere Politiker am meisten Angst haben: Nicht vor muslimischen Terroristen, denn das müssen sie ganz persönlich ja auch so gut wie nicht. Sie und oft auch ihre Familien sind bestens durch Personenschützer, gepanzerte Fahrzeuge etc. geschützt.

Nein, die größte Angst haben Merkel, Maas & Co davor, dass sich Bürger fortan etwas mehr Gedanken machen, dass sie angesichts des immer deutlicher um sich greifenden Terrors, v.a. verübt durch muslimische Migranten, sich auf einmal Sorgen und vielleicht auch noch den Mund aufmachen.

ARD und ZDF, die Speerspitze der Nannymedien in Deutschland gehen offensichtlich inzwischen ungefragt davon aus, dass es ihre Aufgabe ist, im Sinne der Regierung zu agieren. Und deshalb sehen sie nun ihre Hauptaufgabe darin, uns nicht nur den Zuzug von Millionen von Flüchtlingen schmackhaft zu machen, sondern auch den vor allem von diesen ausgehenden Terror zu bagatellisieren. Und das schon seit geraumer Zeit:

Ermordete und vergewaltigte Jugendliche, Kinder und Frauen? Einzelfälle mit regionaler Bedeutung!

Die Verletzten und Toten durch Terrorakte? Der Kommentar der Tagesschau dazu: „Beim Essen zu ersticken ist deutlich wahrscheinlicher, als bei einem Terror-Anschlag zu sterben“.

Das Video stammt zwar bereits vom Juli, war damals aber bereits eine Reaktion auf die verheerenden Terrorakte in Europa, steht nach wie vor auf der Facebookseite der Tagesschau und wird seit einigen Tagen erneut eifrig von den Beschwichtigungshofräten über die sozialen Netzwerke geteilt.

Mit solch einer Reaktion der „Tagesschau“ ist der Gipfelpunkt an propagandagesteuerter und ideologieverblendeter Pietätlosigkeit erreicht. Man muss schon zwei mal hinhören, bevor man es glauben kann, mit welch gemerkelter Kaltherzigkeit und dümmlicher Geschmacklosigkeit hier die Opfer verhöhnt werden.

Und das nur zu einem Zweck: jetzt nur bloß keine Konsequenzen! Weiter wie bisher! Lieber ein bisschen langsamer essen, als ISIS-Terroristen aus unserem Land abzuschieben!

Die dekadente Lust am Untergang einer zutiefst verfaulten, sich in ihrer politisch korrekten Unmoral suhlenden kleinen, sich für die Elite haltenden, meinungssteuernden Gruppe feiert fröhlich Urständ.

Dem wütenden Kommentar von Uwe Brandt auf der Facebookseite der ARD ist nichts hinzuzufügen: „Ein Schlag ins Gesicht der Opfer und ihrer Angehörigen vom islamistischen Terror – und gegen das Grundgesetz und die internationalen Menschenrechte.

Hören Sie endlich auf damit, nennen Sie klipp und klar Ross und Reiter – und kämpfen Sie auch im EIGENEN INteresse für Grundgesetz und Menschenrechte – und zwar nicht den Scharia Rechten aus Kairo, sondern den internationalen Menschenrechten.

Bei der ARD sollte man sich in Grund und Boden schämen. Einfach widerwärtig. Pfui!

Foto: Screenshot facebook