Mit Hassparolen gegen Israel zogen auch dieses Jahr wieder hunderte Demonstranten anlässlich des Al-Quds-Tages durch die Hauptstadt. Der Staat Israel wurde als „Kindermörder“ oder „Krebsgeschwür“ verunglimpft und das Demonstrationsrecht für die Forderung der Vernichtung Israels missbraucht.

In einem Fachgespräch mit Experten analysierte die Unionsfraktion den Antisemitismus im Islam und diskutierte Maßnahmen, wie Staat und Zivilgesellschaft dem entgegentreten können.

Foto: (c) Screenshot youtube