Barbe - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

DDR-Diktatur: Aufarbeitungspreis 2020 geht an Regisseurin Freya Klier

0
Der inzwischen als dominanter Preis im Genre „Aufarbeitung der DDR-Diktatur“ renommierte und mit 20.000 Euro ausgestattete Karl-Wilhelm-Fricke-Preis geht in diesem Jahr an die Filmemacherin und Regisseurin Freya Klier. Wie die Stiftung Aufarbeitung mitteilte, wird die Preisverleihung wegen der COVID19-Pandemie in diesem Jahr nicht als sogen. Publikumsveranstaltung stattfinden. Die Übergabe des Hauptpreises im Haus der Bundesstiftung wird daher am 10. Juni 2020 ab 11 Uhr live im Internet gestreamt.

„Nein, dieses Land ist längst keine Demokratie mehr…“

0
...es ist eine inzwischen kaum noch verbrämte Parteiendiktatur mit einer Bundeskanzlerin an der Spitze, die von rückgratlosen Höflingen, gleichgeschalteten Medien und den Profiteuren ihrer verhängnisvollen Politik an der Macht gehalten wird. Ein Gastbeitrag von Frank Haubold

Umfrage: Jörg Meuthen hat die meisten AfD-Anhänger hinter sich

0
(David Berger) Mehr als die Hälfte der AfD-Anhänger findet den Kalbitz-Rauswurf aus der AfD richtig und fast zwei Drittel der AfD-Wähler stellen sich hinter Jörg Meuthen und seinen Kurs der Reinigung der Partei von rechtsextremen Spaltern.

Berliner „Antidiskriminierungsgesetz“: Polizeieinsätze gegen Kriminelle mit Migrationshintergrund erschwert

0
(David Berger) Kaum bemerkt von der Öffentlichkeit konnte die rot-rot-grüne Mehrheit im Berliner Abgeordnetenhaus am 13. Mai ein Gesetz durchwinken, das demnächst in Kraft tritt und die Beweislast für die Polizei umkehrt: Zeigt jemand einen Polizisten an, muss dieser dann beweisen, dass er unschuldig ist: Das „Landesantidiskriminierungsgesetz“.

Peter Helmes zur Corona-Polizei: „Ich schäme mich zutiefst!“

0
(Peter Helmes) Ich schäme mich für die Bundesrepublik Deutschland, deren Organ(e) inzwischen z.T. zügellos arglose Bürger verfolgen.Ich schäme mich für DIESE Polizei, die mein Vertrauen in die Sicherheitsbehörden zutiefst erschüttert – Erinnert sei an den Werbespruch: „Die Polizei, Dein Freund und Helfer!“, der hier mit Füßen getreten wurde.

Bürgerrechtler werden verhaftet, Linksradikale ins Verfassungsgericht gewählt

0
Während im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern eine ehemalige DDR-Juristin zur Verfassungsrichterin (Vorschaubild) gekürt wurde, spielten sich am Samstag auf dem Alexanderplatz Szenen ab, wie wir sie aus DDR-Tagen kennen und nie wieder erleben zu müssen glaubten.

Ein schwarzer Tag für Politik und vor allem der Polizei

0
Der Deutschlandkurier (Oliver Flesch) berichtet heute morgen über das, was bisher angesichts des gestrigen Demonstrationssamstags bekannt geworden ist. Wir befürchten allerdings, dass in den kommenden Stunden weitere schlimme Vorkommnisse ans Tageslicht kommen werden.

Lisa Licentia: Von der Antifa in Köln angegriffen, dann von der Polizei zu Boden...

Die Kölner Aktivistin und Youtuberin Lisa Licentia hatte mit einem Livestream von den Protesten berichtet und dabei auch das aggressive Verhalten der Linksextremen gegen die Corona-Kritiker gezeigt. Daraufhin wurde sie mit brachialer Gewalt von der Antifa angegriffen. Der Livestream läuft weiter und aufgrund des Tons gewinnt man den Eindruck, dass die Polizei dort weitermacht, wo die Antifa aufgehört hatte.

Berliner Schloss: „Mehr als wir erträumt hatten“

0
Im Gespräch mit Richard Schröder und Wilhelm v. Boddien. Über den Stand des Wiederaufbaus des Berliner Schlosses, den wahren Geist des alten Preußen und künftige Aufgaben für den Förderverein.

Wahlen in Thüringen sind überflüssig

0
Ein Gastbeitrag von Angelika Barbe Die Beschwörungsformel des linken intellektuellen Spießertums lautet seit 30 Jahren flehentlich, doch bloß die SED/Linke nicht „auszugrenzen“. Die SZ verlangt...

SZ: Hassredegesetze im Ausland verwerflich, in Deutschland legitim

0
Während deutsche Medien eifrig Hassredegesetze und Einschränkung von Presse- und Meinungsfreiheit in anderen Ländern anprangern, sind sie sich einig, dass derselbe Ansatz hierzulande völlig legitim ist. So tilgen sie die Reste an Glaubwürdigkeit, die ihnen noch geblieben sind. Ein Gastbeitrag von Ramin Peymani

Bundesregierung will neben Staatsfunk nun auch eine „Staatspresse“ einführen

0
(David Berger) Die schon länger den großen Printmedien in Aussicht gestellte Medienabgabe, mit der alle Deutschen zwangsverpflichtet werden wollen, die systemtreuen Printmedien weiter am Leben zu erhalten, kommt ihrer Verwirklichung näher.