Dienstag, 25. Juni 2024

75 Jahre Grundgesetz: Derzeit kein Grund zu feiern!

(David Berger) 75 Jahre Grundgesetz, das wäre ein Grund zu feiern. Und wie! Ist es aber derzeit ganz bestimmt nicht. Denn nie seit seinem Bestehen wurde es von den Mächtigen so mit Füßen getreten wie derzeit – und das alles mit der Ausrede, dadurch die Demokratie retten zu wollen.

Spätestens seit den unterschiedlichen Reaktionen von Staatsanwaltschaft und Justiz auf das Aussprechen des Satzes „Alles für Deutschland“ wissen wir, dass es nicht mehr ausschlaggebend ist, was jemand tut, sondern wer etwas tut. Da mag so mancher einwenden, dass man nun auch Artikel 3 unseres Grundgesetzes („Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich“) längst zugunsten des angeblichen Kampfes für die Demokratie eingestampft hat.

Insektenverkostung als Staatsraison

A propos Grundgesetz: Heute vor 75 Jahren ist unsere „Verfassung“ in Kraft getreten. Und das wollen alle Politiker ordentlich feiern. Vom Bundeskanzler, der zu einem dreitägigen „Demokratiefest“, bei dem nicht nur einige systemtreue Schlagerfuzzis auftreten, sondern das Entwicklungsminsterium mit einer Insektenverkostung das Catering übernommen hat. Bis hin zur niedersächsischen Landesregierung, die heute in der Fußgängerzone von Hannover Exemplare des Grundgesetzes verteilt.

A propos Fußgängerzone und Grundgesetz. War da nicht irgendwas? Richtig: Es ist noch keine drei Jahre her, da wurde von der Polizei niedergeknüppelt und festegenommen, wer auf der Straße Grundgesetztexte verteilte oder es gar wagte öffentlich aus dem Grundgesetz vorzulesen.

Hier nur drei Fälle von Dutzenden:

Corona: Requiem für die Grundrechte

Und da wären wir wieder bei Artikel 3 unseres Grundgesetzes. Und der Einsicht, die ein Kollege so oder so ähnlich kürzlich formulierte: „Wenn das, was bei Corona möglich war, möglich war, dann ist in Zukunft alles möglich!“ Und das gilt inzwischen nicht nur für den Artikel 3, sondern gerade für jene Artikel, die dezidiert als Schutzrechte des Bürgers gegen einen übergriffigen Staat gelten dürfen.

75 Jahre Grundgesetz, das wäre ein Grund zu feiern. Ist es aber derzeit ganz bestimmt nicht. Denn nie seit seinem Bestehen wurde es von den Mächtigen so mit Füßen getreten wie derzeit – und das alles mit der Ausrede, dadurch die Demokratie retten zu wollen.

***

Als regierungskritischem Portal wurde und wird PP die Arbeit auch derzeit schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL (Stichwort Schenkung)

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL