Freitag, 14. Juni 2024

Systempanik – Die Eurokraten wollen jetzt soziale Medien sperren!

(David Berger) In 3 Tagen, ab dem 25. August, wird es das Internet wie wir es bisher kannten, nicht mehr geben. Über viele Jahre vorbereitet (NetzDG usw.) scheint dann der Untergang des freien Netzes in der angeblich „freien Welt“ unwiderruflich gekommen zu sein.

Unter dem Vorwand „Desinformation“ zu bekämpfen, tritt das von der EU-Kommission erstellte „Digitale-Dienste-Gesetz“ (oder englisch: der Digital Services Act, DSA) in Kraft, das bedeutende Plattformkonzerne (Google, Facebook und Twitter) praktisch komplett unter staatliche Kontrolle stellt.

„Niemand hat vor das Internet zu zensieren“

Niemand hat vor das Internet zu zensieren. So könnte man das vorsichtige Zurückrudern des französischen Präsidenten Emmanuel Macron interpretieren. Zuvor wurde im Zuge der gewalttätigen landesweiten Migranten-Aufstände nämlich verlautbart, dass man den Zugang zu sozialen Medien wie Facebook, Twitter oder Tik Tok sperren könnte. Eine Internet-Zensur also, wie im kommunistischen und diktatorischen China.

Der Zensur zum Trotz: Folgen Sie Auf1 auf Telegram (https://t.me/auf1tv) und tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien Newsletter von AUF1 ein, um rechtzeitig vorzubauen: https://auf1.tv/newsletter

Lesen Sie auch:

Der große Weltkrieg findet derzeit im Internet statt

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL