Samstag, 22. Juni 2024

AfD bei 19% – Und die Mehrheit findet es gut

(David Berger) Der Siegeszug der AfD in den Umfragen setzt sich fort: inzwischen liegt sie in der Wählerbeliebtheit gleich auf mit der SPD bei 19%. Und das Erstaunliche diesmal: viele finden es gut.

Während jeder zusätzliche Prozentpunkt für die AfD in den Vorjahren zu hysterischen Aufschreien und Mimimi in den sozialen Netzwerken sorgte, moderate Einschätzungen der AfD mit „Nazi“ und „total verblödet“ niedergeschrien wurden, zeichnet sich jetzt ein deutlicher Wandel in der gesellschaftlichen Stimmung ab. Jedenfalls sofern wir sie unzensiert und nicht propagandistisch durch den Staatsfunk aufbereitet beobachten können.

Mehr als die Hälfte der hunderte an Kommentaren, die ich seit gestern Abend gesichtet habe, freuen sich über diese Nachricht. Nicht unbedingt, weil sie die AfD so gerne mögen, sondern sehr oft, weil sie bemerken, dass die viel gescholtene Partei in so vielem richtig liegt, was die Regierungsparteien, ohne größeren Widerstand aus der Union, derzeit grundlegend und verhängnisvoll falsch machen. Auch die Kampagnen der Mainstreammedien und der zum Regierungsschutz mutierte Verfassungsschutz konnten dies bislang nicht verhindern.

Antifaschistisches Einstellung macht AfD so stark

Typische Stimmen aus dem Netz:

  • Ich will keinen Ökofaschismus, keinen Genderirrsinn und keinen Krieg. Deshalb wähle ich AfD. Für Freiheit, Frieden und Eigenverantwortung.
  • Guido Westerwelle hat das Projekt ausgerufen: 18 Prozent für die bürgerlicher Opposition. Tino Chrupalla und Alice Weidel haben es erreicht. Und nehmen Kurs auf 20. AfD bei 18 Prozent.
  • AfD bei 18% es darf gerne noch weiter nach oben gehen. DEU hat: Preisexplosionen bei Lebensmitteln & Strom/Gas Inflation Insolvenzen Unternehmens-Abwanderung Arbeitslosigkeit Verzweiflung Armut Rezession Seit wann? Seit Ampel-Regierung.
  • Liebe Ampel, liebe CDU, wäre es für Euch nicht einmal an der Zeit innezuhalten und Eure katastrophale Politik der letzten Jahre zu überdenken? Oder wollt Ihr bis 25% warten?
  • Niemand, der sich über die tatsächliche Lage in unserem Land informiert, kann sich ernsthaft über eine AfD bei 18% wundern! Wenn die grünlinks-dominierte Ampel und eine weichgespülte CDU-Opposition so weitermachen, werden es schon bald mehr als 20% AfD-Wähler sein.
  • Ich würde als Grüner hinterfragen, weshalb dieser Absturz passiert. 13% und die AfD bei 18%. Das nur Rechtsextreme diese jetzt wählen würden, wäre eine falsche Folgerung. Hinterfragt Eure Politik, die gerade die Leute im Osten stark an vergangene Reglementierung erinnert.

Das Ganze noch einmal zusammengefasst in einem lustigen Video – auch passend zum Prima.Monat

Lass dich überraschen.. AfD bei 18% #Stolzmonat #SchwarzRotGold pic.twitter.com/BLfQ3FtOvo

— Eddie Graf (@Eddie_1412) June 2, 2023

 

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL