Samstag, 28. Januar 2023

WHO: Anti-Impf-Aktivismus ist „tödlicher als der globale Terrorismus oder Atomwaffen“

Die Weltgesundheitsorganisation zeichnet sich erneut durch haarsträubende Aussagen aus. Auf Twitter veröffentlichte die umstrittene Organisation ein Video, in dem sie behauptet, „Impfgegner“ seien tödlicher als der globale Terrorismus, die Verbreitung von Atomwaffen und Waffengewalt, wie Zerohedge berichtet.

In dem Video wird Dr. Peter Hotez vom Baylor College of Medicine zitiert, der erklärte:

„Wir müssen erkennen, dass der Anti-Impf-Aktivismus, den ich eigentlich als Anti-Wissenschafts-Aggression bezeichne, jetzt weltweit zu einer großen tödlichen Kraft geworden ist.“

„Sogar in Ländern mit niedrigem Einkommen“

“Anti-vaccine activism, which I actually call anti-science aggression, has now become a major killing force globally.“
@PeterHotez, Professor and Dean @BCM_TropMed, on the devastating impact of #misinformation and disinformation. pic.twitter.com/ZluiMGJ2gX

— World Health Organization (WHO) (@WHO) December 14, 2022

Hotez behauptete weiter, dass 200.000 Amerikaner an COVID starben, weil sie sich weigerten, sich impfen zu lassen – eine Behauptung, die durch keine Quelle gestützt wird.

„Und jetzt breitet sich der Anti-Impf-Aktivismus auf der ganzen Welt aus, sogar in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen“, fügte Hotez hinzu.

Impfgegnerschaft wird zu politischer Bewegung

Wieder einmal ohne eine Quelle für seine zweifelhaften Behauptungen zu nennen, behauptete Hotez, dass „Anti-Wissenschaft jetzt mehr Menschen tötet als Dinge wie Waffengewalt, globaler Terrorismus, Verbreitung von Atomwaffen oder Cyberangriffe“.

Der Arzt beklagte weiter, dass die Impfgegnerschaft inzwischen zu einer „politischen Bewegung“ geworden sei, die sowohl in den Vereinigten Staaten als auch in Deutschland mit dem „Rechtsextremismus“ verbunden sei.

Hotez forderte ominöserweise „politische Lösungen, um dies anzugehen“.

Es überrascht nicht, dass die Reaktionen auf den Tweet die WHO für die Veröffentlichung des Videos heftig kritisierten, wobei einer auf Statistiken verwies, die nahelegen, dass „Ärzte und „Medizin“ mehr Menschen töten als Autounfälle und Waffen“.

Ein anderer User schrieb:

„Die größte wissenschaftsfeindliche Verbreitung kam von der WHO, als ihr versucht habt, die Welt wegen eines milden Virus mit einer Überlebensrate von 99,97 %, bei dem sogar die schlimmste Sterblichkeitsrate fälschlicherweise angegeben wurde (d. h. „positiver Test“), zu schließen. Das habt ihr euch selbst zuzuschreiben“.

Beitrag erschien zuerst bei „Unser Mitteleuropa“.

PP-Redaktion
PP-Redaktion
Eigentlich ist PP nach wie vor ein Blog. Dennoch hat sich aufgrund der Größe des Blogs inzwischen eine Gruppe an Mitarbeitern rund um den Blogmacher Dr. David Berger gebildet, die man als eine Art Redaktion von PP bezeichnen kann.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL