Freitag, 7. Oktober 2022

Alexander Gauland: Die Ukraine verteidigt nicht unsere Freiheit

Der AfD-Außenpolitiker Alexander Gauland kritisiert die deutschen Sanktionen gegen Rußland und die Waffenlieferungen an die Ukraine. „Die Sanktionen schaden uns mehr als den Russen, die Öl und Gas – sogar mit Aufschlag – einfach an andere verkaufen.

Während wir Energiemangel, Wirtschaftseinbruch, Pleiten, Arbeitslosigkeit und noch mehr Inflation entgegensehen“, erklärt Gauland im Interview mit der Wochenzeitung Junge Freiheit.

Selenskyj will nur Waffen

Er betrachte den Krieg in der Ukraine als „geostrategischen Konflikt zwischen den USA und Rußland – während im Hintergrund China lauert.“ Die Ukraine verteidige dabei ihre Freiheit, „aber nicht ‚die‘ oder gar unsere Freiheit“, so Gauland: „Wenn Präsident Selenskyj das dennoch unablässig behauptet, dann nicht weil es wahr ist, sondern weil er Waffen will.“

Nach dem Ende der Sowjetunion habe es der Westen versäumt, in Europa eine neue Ordnung zu errichten, die die Russen integriert. „Stattdessen wurde einfach weitergemacht wie zuvor und zudem Rußland durch die Nato-Osterweiterung zur Verlierer-Nation degradiert“, betont Gauland, der auch Mitglied des Auswärtigen Ausschusses ist.

Waffenlieferung heizen den Konflikt nur weiter an

Waffenlieferungen an die Ukraine führten nur dazu, den Konflikt „weiter anzuheizen“. Dieser könne aber „nur auf dem Verhandlungswege gelöst oder zumindest abgekühlt werden.“ Im Interesse Deutschlands sei es, daß „dieser Krieg nicht eskaliert, gar Rußland in eine Lage kommt, in der es versucht ist – nur wenige hundert Kilometer von uns entfernt! – Atomwaffen einzusetzen“, warnt Gauland.

Angstszenarien, die uns immer wieder davor warnen, Putin könnte nach der Ukraine einen Eroberungsfeldzug gegen ganz Europa antreten, wies Gauland jedoch klar zurück: „Natürlich weiß ich nicht, was Putin denkt. Aber ich halte es für unwahrscheinlich, daß
er plant, Polen, Deutschland oder auch nur das Baltikum anzugreifen, wie immer wieder behauptet wird. Und zwar schlicht deshalb, weil er weiß, dann die USA samt Nato am Hals zu haben.“

***

Wenn Sie unseren Einsatz gegen alle Formen der Kriegshetze bei PP gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL