Sonntag, 2. Oktober 2022

Migrationshinterhalt im Berliner Freibad: Badespaß mit Massenschlägerei (Video)

(David Berger) Im Freibad Steglitz kam es gestern Nachmittag zu einer Massenschlägerei, bei der u.a. auch Messer aufblitzten. Videos, die kursieren zeigen, wie die Situation – unter Beisein mehrere junger Männer eines „Sicherheitsdienstes“ – eskaliert.

Der Polizeibericht dazu: „Ein Bespritzen mit Wasserpistolen in einem Sommerbad in Steglitz artete gestern Nachmittag aus und gipfelte in einer Schlägerei von etwa einhundert Personen. Nach bisherigem Kenntnisstand sollen sich gegen 16.25 Uhr zunächst zwei Gruppen, bestehend aus vier und zehn Personen, spaßig mit Wasserpistolen bespritzt haben.

Dann soll sich zunächst eine verbale und anschließend eine körperliche Auseinandersetzung entwickelt haben. Als das dortige Sicherheitspersonal einschritt, um zu schlichten, soll die Lage eskaliert und sich schließlich etwa die einhundert Personen an der Auseinandersetzung beteiligt haben.

13 Funkwagen nötig

Erst als insgesamt 13 Funkwagen sowie Teile einer Einsatzhundertschaft am Ort eintrafen, die zuvor alarmiert worden waren, beruhigte sich die Lage. Ermittlungen vor Ort führten zunächst zu vier Tatverdächtigen im Alter von 23, zweimal 21 und 15 Jahren, die jetzt einem Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Landfriedensbruchs entgegensehen.

Einer der 21-Jährigen soll zudem auf einen 23-jährigen Sicherheitsmitarbeiter des Schwimmbades eingeschlagen haben, so dass diesbezüglich auch wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt wird. Der 21-Jährige kam in einen Polizeigewahrsam, wo eine erkennungsdienstliche Behandlung durchgeführt wurde. Anschließend kam er wieder auf freien Fuß. Der Angegriffene erlitt leichte Verletzungen an Kopf und Rumpf, die ambulant behandelt werden mussten.

Der zweite 21-jährige Tatverdächtige zum besonders schweren Landfriedensbruch äußerte, von einem Unbekannten mit einem Messer angegriffen und verletzt worden zu sein. Seine erlittene Schnittverletzung an einem Oberarm wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Zudem äußerte er noch, dass auch eine weitere, unbekannt gebliebene Person vom selben, bisher Unbekannten Mann mit dem Messer an der Schulter verletzt worden sein soll.

Folkloristische Szenen

Ein zehnjähriger Junge, der in die aggressive Gruppe geriet, bekam einen Faustschlag gegen den Kopf ab, wodurch er Schmerzen erlitt. Eine ärztliche Behandlung war zunächst nicht nötig.

Der Berliner Politiker Georg Pazderski fragt angesichts dieser Bilder: „Wie lange will man sich noch vormachen, dass die unkontrollierte Massenmigration Deutschland irgendwelche Vorteile gebracht hat oder bringt? Und wie lange will man noch verdrängen, dass die Zeitbombe in Deutschland immer lauter tickt?“

Eine Antwort auf die Frage, warum solche Vorfälle (inzwischen erreichen uns ähnliche Nachrichten aus ganz Deutschland, teilweise sogar mit Hinweisen auf sexuelle Übergriffe auf minderjährige Mädchen) unsere Politiker weithin nicht berühren, hat Julian Reichelt: „Es gibt einen einfachen Grund dafür, dass unsere Politiker die beschämenden Zustände in unseren Freibädern tatenlos akzeptieren: Sie gehören zu einer Elite, die auf Freibäder nicht angewiesen ist. Sie verreisen oder haben Freunde mit Pools. Ihre Kinder gehen nicht ins Freibad.“

Bei verbalem Streit nicht korrekt gegendert?

Nach einem sehr vielsagenden Tweet der Berliner Polizei zu dem Vorfall konnte ich nicht umhin bei dieser anzufragen: „Ist es richtig, dass die Streitenden bei der verbalen Auseinandersetzung zudem nicht korrekt gegendert haben sollen?“

***

Wenn Sie meine Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL